1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Festplattenreceiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von bolzer, 27. Juli 2001.

  1. bolzer

    bolzer Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Meitingen
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe vor mir vielleicht in kürze einen Festplattenreceiver zu kaufen. Hat jemand mit solchen Geräten schon erfahrungen gemacht, oder kann empfehlungen oder Tips weitergeben ??
    Welcher Typ usw.
     
  2. Florian

    Florian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.480
    Ort:
    Magdeburg
    Schwere Frage, jeder findet die Box, die er zu Hause zu stehen hat, am Besten. Ich hatte für einige Tage den Nokia 9902 S zum Test. Mit 40 GB Festplatte. Der Testbericht hier!
     
  3. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    Hi Bolzer,

    ich hab einen Hyundai HSS-820CI. Das Gerät ist top. Arbeitet super mit CAM's. Dolby Digital ist kein Problem, auch nicht bei Pay-TV.
    Eina Macke hat das Teil. Die Aufnahmen sind manchmal nicht abspielbar. Viel behaupten, es hängt mit einem Wärmeproblem zusammen. Das glaube ich nicht. Der Reviever war aus geht an und nach 1er Minute war der Film zu Ende :mad: . Von 20 Aufnahmen kannste eine vergessen. Ich denke, dass wenn ein Fehler im Datenstrom kommt, dann hat das Ding ein Problem. Kann also mit einer neue Software behoben sein. Kathrein sagt, dass sie den Fehler kennen und daran arbeiten. Ach so, der Hyundai ist baugleich mit dem UFD552 von Kathrein.

    Aber die, die funktionieren sind top. DolbyDigital und super Bild, wie es sich für einen digitalen Videorekorder gehört. Geh Mal hier hin:Diskussion. Da wurde schon was besprochen. Oder in www.Satellite-board.de da ist viel über den Reciever.

    Gruss
    Laddi

    [ 27. Juli 2001: Beitrag editiert von: Laddi ]

    [ 27. Juli 2001: Beitrag editiert von: Laddi ]

    [ 27. Juli 2001: Beitrag editiert von: Laddi ]
     
  4. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    Festplattenreceiver sind für mich nur interessant wenn folgende beide Voraussetzungen erfüllt sind:
    a) Sie haben einen digitalen Ausgang für Bild+Ton
    b) Es kommen DVD-Recorder bzw. D-VHS-Recorder auf den Markt mit digitalen Eingang für Bild+Ton
    Derzeit ist keine dieser beiden Voraussetungen erfüllt und deshalb sind die derzeitigen Festplattenreceiver witzlos.
     
  5. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    Na ja, ganz witzlos sind sie nicht. Zum einen sind sie nicht mehr so viel teurer wie normale. Ausserdem kann ich wirklich nur mit diesen im Moment bequem ohne Rchner Dolby Digital aufnehmen. Pro7 22 Uhr Samstags, wer sitzt da zu Hause und schaut sich in DD einen Film an. Ich nicht. Das 16:9 Bild von PW auch in optimaler Form aufgenommen. Mein JVC SVHS bringt das nicht so gut rüber. Wenn man die Filme unbedingt weiterbearbeiten will, kann man eine Wechselplatte installieren und mit dem PC rippen. Das hab ich aber noch nicht gemacht, weil ich brauche das Teil nur als Videorkorder. Und keine Kassetten mehr zu brauchen, ist einfach super :D

    Gruss
    Laddi
     
  6. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    @ Laddi:
    Na ja, Dein Argument mit Pro7 22 Uhr Samstags kann ich zwar nachvollziehen, aber das hat einen großen Haken: Nach dem 10.Spielfilm ist die Platte voll, was dann? Da wirste doch gezwungen, Dir die Filme möglichst bald nach der Aufnahme anzusehen, um wieder Platz auf der Platte für die nächste Aufnahme zu schaffen. Das ist doch Stress! Wenn ich überlege, daß ich ca. 150 Stunden an ungesehenen Spielfilme auf D-VHS habe, und mehrere Jahre brauchen werde, um mir alle anzusehen, dann ist für mich der Festplattenreceiver wirklich witzlos, es sei denn, die können 200 oder 300 Stunden speichern.

    Eine Wechselplatte installieren und mit dem PC rippen? Ne, danke, da warte ich lieber noch ein par Jahre auf den Digi-Ausgang. Bis dahin bin mit (analogen) Aufnahmen auf D-VHS eigentlich ganz zufrieden.
     
  7. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    @ Hacker
    Na, da musst Du ja mal URlaub nehmen, um soviel zu schauen :D . Ich schaue einfach zeitnaher. Und Dein Fernsehverhalten ändert sich mit so einem Gerät. Ich hab ne grössere Platte drin. Ich programmiere immer für die nächsten vier Tage so 2 bis 3 Filme. Wenn ich Zeit hab, dann schau ich mir einen an, welcher dann wieder gelöscht wird. Früher hab ich archiviert wie ein Blöder, aber das bringt es nicht. Dann das Problem mit den Kassetten. Zwei Fime auf einem Band. Was hab ich noch nicht gesehen. Aha, jetzt schaue ich den ersten Film. Mist, dann kann ich die Kassette noch nicht wieder benutzen. Ich will was aufnehmen, welche Kassette ist denn nun frei. Verwaltungsaufwand, den mir meine Reciever abnimmt. Und 20:15 will ich einen guten Horrorfilm aufnehmen. Gattin will aber die Schnulze von gestern schauen. War mit dem VCR ein Problem. Und aufgenommen war immer doof, weil die Qualität nicht so toll wie original ist. Das ist jetzt alles anders.

    Es kommen soviel neue Filme, da schaut man sich den alten Kram kaum noch an. Asserdem schaue ich ja nicht nur Fernsehen :D . Und ob VCR's mal digitale Schnittstellen haben, weiss ich nicht. Die Filmindustrie wird davon n icht begeistert sein.

    Gruss
    Laddi

    [ 27. Juli 2001: Beitrag editiert von: Laddi ]
     
  8. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    @ Laddi:
    Ja, das ist wohl eine Frage des Fernsehverhaltens. Mein Problem ist, daß ich viel aufnehme und dann nie Zeit habe, mir was anzusehen. So wächst natürlich der Berg an Aufnahmen. Du hast recht: Ich müßte wirklich mal Urlaub nehmen, um endlich mal meine Aufnahmen anzusehen.., oder ich warte 30 Jahre bis ich in Rente gehe :)

    Was ich aber wichtig finde ist: Wenn ich mir zu einem bestimmtem Zeitpunkt einen guten Film ansehen will, dann habe ich immer um die 80 ungesehene Filme auf Kassette zur Auswahl ... und genau diese Freiheit bietet mir halt der Festplattenreceiver nicht...

    Was Dein Problem mit Kassetten betrifft: Diese habe ich seit der D-VHS-Ära nicht mehr: Erstens ist die Qualität wie das Original und zweitens passen 12 Filme auf einer Kassette. Meine 150 Stunden ungesehene Filme passen gerade mal auf 8 Kassetten. Nebenbei gibt es auch eine Archiv-Funktion, wo man alle aufgenommene Filme katalogisieren kann (im Hautspeicher des Recorders). Wenn ich also irgendwo in der Kassettenmitte einen Film lösche, dann brauche ich diese nur im Archiv als gelöscht zu markieren. Wenn ich einen neuen Film mit beispielweise 100 Minuten Länge aufnehmen will, dann hat der D-VHS eine Sortierfunktion über alle Kassetten um nach einer Lücke mit > 100 Min zu suchen.

    Fazit: Wenn man viel aufnimmt, dann geht derzeit kein Weg an D-VHS vorbei. Wenn es in 5 Jahre Sat-Receiver mit Digi-Ausgang gibt oder alternativ Festplattenreceiver mit 300 Stunden Speicherkapzität, dann lohnt sich eventuell der Umstieg. Vorher aber nicht.
     
  9. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    @Hacker
    Wie gesagt Ansichtssache. Habe mich mit D-VHS noch nicht beschäftigt, aber hört sich sehr interessant an. Das mit der Verwaltung im Rekorder scheint ja wirklich toll zu sein. Mhhhh, ist mir aber noch zu teuer.

    Gruss
    Laddi
     

Diese Seite empfehlen