1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Festplattengröße DigiCorder S1?

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von TechoTopf50286050286, 23. Mai 2004.

  1. TechoTopf50286050286

    TechoTopf50286050286 Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    350
    Ort:
    hamburg
    Anzeige
    Hallo,
    welches ist die maximale Festplattengröße für den DigiCorder S1? Wodurch ist die Größe begrenzt? Durch die Kapazität oder durch die bauliche Größe? Könnte ich in ein paar Jahren z.B. auch eine 1 TB große Festplatte einbauen?
     
  2. BenB

    BenB Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Leipzig
    Erstmal ist die Größe durch den Counter begrenzt. winken Jeder FP Wechsel wird gespeichert. Ein Wechsel ist deshalb ohne Garantieverlust nicht möglich.

    160GB FP funktionieren, also werden imho auch größere FP funktionieren.
     
  3. HardyA340

    HardyA340 Junior Member

    Registriert seit:
    31. März 2002
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Friedberg
    In meinem Digicorder befand sich eine Seagate Barracuda 7200.7 Ultra ATA, ST340014A mit 7200 U/min und 40 GB. Technisat verwendet verschiedene Typen. Es sollen auch Samsung-Platten verbaut sein. Der Typ lässt sich im Menü unter Festplatteninformationen auslesen.

    Ich habe die Platte durch die ST3160021A, 160 GB ersetzt, die sonst die gleichen Daten hat. Diese Platte kostete bei ALTERNATE € 99,- bei Selbstabholung. In gleicher Größe gibt es noch von Seagate die ST3160023A für 10 € mehr. Die hat einen größeren Cache, was aber offenbar unnötig ist.

    Der Einbau ist ziemlich einfach:

    1. Gehäusedeckel entfernen (5 Schrauben)

    2. Frontteil abziehen (vorher oben 2 Schrauben lösen). Vorsicht: dieses Teil hängt noch mit einem Bandkabel an der Hauptplatine.

    3. Festplatte mit den Montagewinkeln ausbauen (2 Schrauben von vorn, 1 von oben). Vorsicht: Bei mir saß der Stecker des Bandkabels sehr fest in dem Sockel der Platte. Da sich der Stecker schlecht greifen läßt, habe ich ihn nur mit Mühe und leichten Beschädigungen abziehen können.

    4. Montagewinkel abbauen und an neue Platte montieren. Alles umgekehrt wieder zusammenbauen.

    5. Nach dem Zusammenbau muß die Platte zuerst über das Festplattenmenü formatiert werden, was sehr schnell geht.

    Wenn sich der Bandkabel-Stecker leicht von der Platte ziehen läßt, dauert der Umbau nur wenige Minuten. Die Platte arbeitet einwandfrei. Längere Erfahrungen liegen zwar noch nicht vor. Da aber auch Technisat das Gerät mit größeren Platten anbietet, dürfte es softwareseitig auch keine Probleme bei voller Ausnutzung der Platte geben.
     
  4. Norbert

    Norbert Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    701
    Hallo,
    und nicht vergessen die neue Platte auch CABLE Select zu Jumpern. breites_

    mfg Norbert
    --------------
    Digital-TV Infobase
     
  5. HardyA340

    HardyA340 Junior Member

    Registriert seit:
    31. März 2002
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Friedberg
    Danke! Das ist natürlich sehr wichtig. Allerdings war meine neue Platte bereits so schon ab Werk gejumpert.
     

Diese Seite empfehlen