1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Festplatten mit 400 GByte

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von lagpot, 11. März 2004.

  1. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    Anzeige
    Festplatten mit 400 GByte

    Hitachi kündigt als erster Hersteller 3,5-Zoll-Festplatten mit 400 GByte und 7200 U/min an. Die Deskstar 7K400 hat 5 Scheiben, 8 MByte Cache und soll als ATA/100- und Serial-ATA-Variante erscheinen.

    Erstmals setzt Hitachi bei dieser Platte eine Technik namens Rotational Vibration Safeguard (RVS) ein, die bisher nur bei SCSI-Platten verwendet wurde. Sie soll die Festplattenperformance in Umgebungen verbessern, in denen Vibrationen durch die schnellen Zugriffsbewegungen der Festplattenarme entstehen, also beispielsweise beim gemeinsamen Betrieb von mehreren Festplatten in einem Gehäuse. Als Haupteinsatzgebiet für die neuen Festplatten sieht Hitachi digitale Videorecorder.

    Den bisherigen Kapazitätsrekord hielt Maxtor mit seiner MaxLine II. Das mit 5400 U/min drehende ATA/133-Laufwerk hat vier Scheiben, 300 GByte Speicherkapazität und 2 MByte Puffer. Hitachi selbst hatte bislang zumindest SCSI-Festplatten mit 300 GByte Kapazität angekündigt. (boi/c't)

    Quelle

    Das zum günstigen Preis als digitaler Videorecorder, würde ich nicht nein sagen

    mfg
    lagpot

    <small>[ 11. M&auml;rz 2004, 00:57: Beitrag editiert von: lagpot ]</small>
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.286
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    400GB ist schon nicht schlecht. :cool:
    Aber warscheinlich "unbezahlbar". sch&uuml
    Gruß Gorcon
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Ach... in zwei Jahren liegt diese Platte bei 'nem Pfund Kaffee dabei.

    Und uns geht einer ab bei der Meldung: 2TB-Platte vorgestellt...
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.286
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    und selbst eine 2TByte Platte wird immer voll sein. sch&uuml
    Das Problem ist heute das die Datenträger wie CDR oder DVD-R nicht geegnet sind um alle Daten zu sichern. Dazu muss man dann schon ne ganze Spindel kaufen. sch&uuml (Ist jetzt etwas übertrieben. winken )
    Gruß Gorcon
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Und einen Studenten, der für ein paar Euronen die Stunde die Scheiben ständig wechselt... breites_

    Ich hatte mal vor einigen Jahren einen DAT-Streamer abstauben können. Sagenhafte 2GB Speicherkapazität.

    Jetzt ist er eine Buchstütze...

    Gag
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.286
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    und ich hatte mal eine SCSI Platte mit 4GB für fast 2000DM gekauft Das war noch zu Zeiten wo die Platten meistens nur 540MB hatten.
    Mittlerweile habe ich das Teil "entsorgt".
    Gruß Gorcon
     
  7. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    Wo ist das Problem? Für die Datensicherung kaufst Du einfach noch eine Platte und ein externes Gehäuse. Schon kannst Du alles sichern und an einem "sicheren" Ort verwahren. Aber mal ehrlich: Bei mir sind die wichtigsten Daten auf der Platte im kleinsten Verzeichnis. Die meisten großen Dateien sind Video-Dateien. Und wenn die mal Flöten gehen ... Shit-happens. Nichts was man nicht wieder rekonstruieren oder neu aufnehmen könnte.

    Farnsworth
     
  8. SVB2001

    SVB2001 Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2001
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    D-Box1, DVB2000beta06 AC3
    Geil... wenn die draussen ist, kof ich ma so zwei Stück breites_ SCSI-Raid.. einfach nur schnell, schneller und schneller als IDE/S-ATA! breites_ Ich hab schon lange die faxen dicke bei IDE, ICh gehöre zu denen die die berühmten IBM Platten hatten. In 3 Monaten 6 Platten versemmelt w&uuml;t Seit ich SCSI hab iss Ruhe breites_ . Nur eine in 3 Jahren(die war aber auch schon gebraucht, war ein EPfui Kauf. Hatte aber noch Garantie breites_ ) Und Serial-Ata..Auch nicht besser als IDE! Keine Ahnung, wieviel Platten bekommste an einen Standard- S-ATA Controller? 2? 4? auch nicht mehr... Also, auch Mist! bei SCSI sinds mindestens 6-15(IDs der Controller abgerechnet)pro Kanal. Einziger Wehrmutstropfen bei SCSI ist der Preis! ver&auml
    Bei SCSI habe ich auch ne längere Garantie.

    DIGIXP.DE

    PS: Was für ein SCSI-Raidcontroller ist den derzeit zu empfehlen? Minimum ist U160
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Ich wüsste nicht, was die Schnittstelle damit zu tun hat, dass die DTLA-Serie einfach Schrott war?

    Auch ich habe ein 30 GB großes Datengrab von "Big Blue" im Regal liegen.

    Mit den anderen IDE-Platten hatte ich aber bisher noch keine Probleme. SCSI ist für mich als Privatmann viel zu teuer. Und bringt keine erkennbaren Vorteile.

    Gag
     
  10. SVB2001

    SVB2001 Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2001
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    D-Box1, DVB2000beta06 AC3
    @ Gag
    Hast Du mit grossen Dateien mal ein Test gemacht?
    Verschieb mal ne 2GB Datei in zwei verschiedene Partitionen. Und mess die Zeit
    Mach das gleiche mit IDE oder S-ATA
    Da merkste den Unterschied winken

    DIGIXP.DE
     

Diese Seite empfehlen