1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fersehen per p2p (wie Kazaa) Joost!

Dieses Thema im Forum "Weitere IPTV- und on Demand-Angebote, z.B. Zattoo," wurde erstellt von sirjoost, 31. März 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sirjoost

    sirjoost Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Kennt jemand Joost?

    Joost wird ausschließlich durch Werbung finanziert, es fallen also außer eventuellen Internetgebühren keine weiteren Kosten an. Das Programm stellt eine Internetverbindung her und öffnet einen Player, über den dann Fernsehen und Filme in hoch auflösender Qualität laufen. Joost wurde von Janus Friis und Niklas Zennström gegründet, die beiden sind in der IT-Welt auch als Gründer von der Internet-Musik-Tauschböse "Kazaa" und Internet-Telefonie "Skype" bekannt.
    Joost eröffnet dem User die Möglichkeit sich im Chat mit anderen zu unterhalten und z.B. aktuelle Informationen als RSS-Feed zu empfangen, damit kann man Joost als das Fernsehen 2.0 bezeichnen. Interessant ist auch, dass Joost seine Zuschauer, einem bestimmten Land anhand der IP-Adresse zuorden kann. So bekommen Deutsche in Zukunft ,auf Wunsch, automatisch Programme nur in deutscher Sprache.
    Da Joost hauptsächlich aus Open Source Komponenten besteht (Mozilla, Apache HTTPD, Redland, Postgres, OpenSSL, RDF, SVG, XUL), wird es in der Zukunft möglich sein dass jeder seine eigenen "Widgets" programmieren kann.

    Zitat aus www.tvjoost.de

    Falls ihr noch nach der Suche nach Einladungen seit, besucht www.tvjoost.de!

    Gruss
     
  2. hajo.jurisch

    hajo.jurisch Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    356
    AW: Fersehen per p2p (wie Kazaa) Joost!

    da ist zattoo wesentlich besser, vor allem bei den sendern!!!!!!!!!!!!!
     
  3. sirjoost

    sirjoost Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    6
    AW: Fersehen per p2p (wie Kazaa) Joost!

    Du darfst Zattoo nicht mit Joost in die gleiche Schublade stecken! Joost ist noch in der Beta dazu benützt Joost neue p2p Technologie, RSS, Chat, und und und...
    Kurz: Joost ist interaktiv!

    :winken: Zattoo wird nicht weit kommen, Joost ist die Zukunft!
     
  4. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Fersehen per p2p (wie Kazaa) Joost!

    Gibt es ne Linux Version?

    Wenn nein hat joost sicherlich keine Zukunft ;).
     
  5. sirjoost

    sirjoost Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    6
    AW: Fersehen per p2p (wie Kazaa) Joost!

    Ist in Entwicklung! :love:
     
  6. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Fersehen per p2p (wie Kazaa) Joost!

    Gibt es dort eigentlich auch deutsche sender?

    auf www.joost.com gibts ja nur ausländische...
     
  7. sirjoost

    sirjoost Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    6
    AW: Fersehen per p2p (wie Kazaa) Joost!

    Noch, nicht... Kann aber nicht mehr lange dauern (Werbung z.b. läuft schon auf Deutsch!)
     
  8. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.722
    AW: Fersehen per p2p (wie Kazaa) Joost!

    Welche "Zukunft" soll Joost haben? Die selbe wie WebTV? Denkt jetzt auf einmal jeder, die Menschen werden sich ihre Filme und Serien in Zukunft gern in einem Desktop-Fenster auf dem Computer ansehen?
     
  9. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Fersehen per p2p (wie Kazaa) Joost!

    Wieso Fenster?

    Nach den screenshots kann man auch vollbild nutzen :winken:
     
  10. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.722
    AW: Fersehen per p2p (wie Kazaa) Joost!

    Und es macht Spaß vor dem Computer zu sitzen um sich etwas anzusehen? Oder haben die Menschen seit neuestem einen PC neben dem Fernseher stehen, der per TV-Out notdürftig an den Fernseher gefummelt wurde?

    Das ist alles ein ziemlicher Schmarrn. Vor allem der P2P Ansatz, wenn es um bandbreitenhungrige Echtzeitdienste geht, da QoS nicht gewährleistet werden kann.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen