1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fernsehanschluss für Digitalfernsehen

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Kamuffelchen, 5. Dezember 2011.

  1. Kamuffelchen

    Kamuffelchen Neuling

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hey, hab da mal ne Frage. Derzeit nutze ich zuhause Kabelfernsehen. Stecke also das Antennenkabel in TV und gut. Aber ab nächstem Jahr soll es ja nur noch digital geben. Wie sieht da der Anschluss aus? Es geht nämlich darum, dass ich mir gerade einen neuen TV gekauft habe, weiß jetzt aber nicht genau, ob ich den dann nächstes Jahr auch für Digitalfernsehen nutzen kann: Also welchen Anschluss muss er haben? Sonst geb ich den nämlich zurück und kauf mir lieber gleich einen, der das alles hat....
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.485
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Fernsehanschluss für Digitalfernsehen

    Der "Antenneneingang" sieht bei einem Fernseher, der einen Tuner für digitales Kabelfernsehen integriert hat, nicht anders aus als bei einem Fernseher ohne.

    Entscheidend ist, dass Tuner ein DVB-C (D für "Digital", C für "Cable") eingebaut ist (> Datenblatt). Fehlte dieser Tuner, bräuchtest Du für digitales Kabelfernsehen einen externen Receiver.

    Abgesehen davon stimmt es so pauschal nicht, dass es ab nächstem Jahr nur noch Digital-TV geben wird. Eingestellt wird Ende April das analoge Satellitenfernsehen. Wie lange es noch analoges Kabelfernsehen geben wird hängt von den Launen des örtlichen Anbieters ab.
     
  3. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Fernsehanschluss für Digitalfernsehen

    Die meisten Kabelanbieter verschlüsseln - bis auf die Angebote der öffentlich-rechtlichen Anstalten - ihre digitalen Angebote. Je nach eingesetztem TV kann dann die Entschlüsselung über ein entsprechendes Modul des Kabelanbieters vorgenommen werden - dies muss in den CI+ - Schacht des Fernsehers zusammen mit der entsprechenden (kostenpflichtigen) Smartcard gesteckt werden.

    Haben wir schon mal zwei Anforderungen an den Fernseher:

    - DVB-C Empfänger
    - CI+ - Schacht

    Anforderung an den Kabelnetzbetreiber
    - Bereitstellung eines CI+ - Moduls

    Besonders letzteren Punkt erfüllen nicht alle Anbieter, sondern zwingen die Kunden zum Einsatz eines vorgegeben Receivers. In diesem Falle ist es dann auch egal, ob der Fernseher die zuvor genannten Kriterien erfüllt - das übernimmt dann der Receiver.

    Stört dich die jetzige Bildqualität des analogen Empfanges nicht, braucht vorerst übrigens gar nicht gehandelt zu werden: Die meisten Kabelanbieter werben sogar damit, dass es bei ihnen auch weiterhin analogen Empfang geben wird.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  4. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Fernsehanschluss für Digitalfernsehen

    Hallo und willkommen im Forum, Kamuffelchen
    Der Anschluss sieht genau so aus, wie den, den du jetzt schon hast. Das digitale Signal kommt also aus der mit TV beschrifteten Buchse der Kabeldose.
    Und wie schon erwähnt, wird am 30.4.2012 das analoge Satellitenfernsehen eingestellt. Davon ist man als Kabelnutzer NICHT betroffen. Die Kabelnetzbetreiber nehmen jetzt schon das digitale Signal (entweder von Sat oder terrestrisch via DVB-T) und wandeln es in ein analoges Signal um, damit auch die noch immer analog schauenden Kabelnutzer etwas sehen können. Re-Analogisierung nennt sich das. Mach mal den Test und rufe im ARD-Videotext die Seite 198 auf. Da müsste dann sinngemäß stehen "Sie empfangen bereits digital oder sind als Kabelnutzer von der Umstellung nicht betroffen".
    Gruß
    Reinhold
     

Diese Seite empfehlen