1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Feinstaub

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von _falk_, 8. Dezember 2016.

  1. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Skandalös, dass erst Gerichte und die EU-Kommision den Druck auf die Bundesregierung erhöhen müssen. Der Bürger erkrankt derweil im Feinstaub.

    In den USA geht VW einen Milliardenvergleich ein. Hier wiegelt der Konzern alles ab und kann sich auf die Rückendeckung von Minister Dobrindt verlassem.

    Jetzt kommt es, wie es kommen muss: Die Feinstaubwerte lassen sich durch Abschalteinrichtungen nicht drücken: Fahrverbote in deutschen Städten, möglichst dauerhaft für alle schmutzigen Dieselfahrzeuge.
     
    +los gefällt das.
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ich wundere mich, warum Städte mit Feinstaubproblemen wie zum Beispiel Stuttagart nicht die entsprechenden Automobilkonzerne verklagen, denn schließlich müssen Städte den Kopf hinhalten und den Bürgern saubere Luft bieten, was sie mit der Einrichtung von Umweltzonen versuchen. Der ganze Aufwand bringt aber nichts, weil Autos vorsätzlich falsch deklariert werden und so trotz hoher Emissionen die Umweltzonen befahren dürfen.
     
    +los gefällt das.
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    2.088
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Man muss aber bedenken das nur ein sehr kleiner Teil des Feinstaubs aus den Motoren kommt.

    Ein Großteil des Feinstaubs kommt aus der Industrie, und der Feinstaub der vom Verkehr verursacht wird ist zum Großteil Bremsstaub und Reifenabrieb.

    Auch wenn die VW-Diesel die heutigen Abgasnormen nicht erfüllen sind sie nicht so schmutzig das es ein gravierendes Problem wäre.
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    2.088
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Man muss aber bedenken das nur ein sehr kleiner Teil des Feinstaubs aus den Motoren kommt.

    Ein Großteil des Feinstaubs kommt aus der Industrie, und der Feinstaub der vom Verkehr verursacht wird ist zum Großteil Bremsstaub und Reifenabrieb.

    Auch wenn die VW-Diesel die heutigen Abgasnormen nicht erfüllen sind sie nicht so schmutzig das es ein gravierendes Problem wäre.
     
  5. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.771
    Zustimmungen:
    5.257
    Punkte für Erfolge:
    273
    Das Umweltundesamt scheint da andere Meinung zu sein, Zitat:
    In Ballungsgebieten ist der Straßenverkehr die dominierende Staubquelle. Dabei gelangt Feinstaub nicht nur aus Motoren – vorrangig aus Dieselmotoren – in die Luft, sondern auch durch Bremsen- und Reifenabrieb sowie durch die Aufwirbelung des Staubes von der Straßenoberfläche. Eine weitere wichtige Quelle ist die Landwirtschaft: Die Emissionen gasförmiger Vorläuferstoffe, insbesondere die Ammoniakemissionen aus der Tierhaltung, tragen zur sekundären Feinstaubbildung bei.
     
  6. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    Das Problem wird aber größer, weil der Anteil der Diesel-Kfz ständig gestiegen ist. In der Werbung wurde suggeriert, dass moderne Dieselmotoren besonders sauber sind und immer strengere Abgasnormen einhalten. Alles Lüge, wie wir jetzt wissen.

    Die Städte werden darauf reagieren müssen. Da man kaum private Öfen kontrollieren kann, bleiben zwangsläufig nur Fahrverbote.


    Ein gute Informationsquelle zum Feinstaub findet man hier: Feinstaub
     
  7. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    Ist das jetzt Ironie? Stuttgart ist doch völlig unterwandert von Daimler, Porsche und Bosch. Dazu noch all die mittelständischen Zulieferer.
     
    Force gefällt das.
  8. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.164
    Zustimmungen:
    4.729
    Punkte für Erfolge:
    213
    Letztlich ist es der Bürger, der fährt. :)
     
  9. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    Am besten diese Dreckschleudern völlig aus dem Verkehr ziehen. Erst gestern fuhr einer vor mir mit einer dicken schwarzen Wolke bei jedem Anfahren. Ich hab eine Wagenlänge Abstand gehalten. Genützt hats trotzdem nichts.

    Die Verantwortlichen Bei VW etc. sollten gemeinsam ans Kreuz genagelt werden aber diesbezüglich wird wohl niemals was passieren. Außer natürlich, dass 30.000 Leute rausgeschmissen werden. Das System stinkt fast noch schlimmer als die 'Clean Diesel'
     
  10. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    2.088
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Natürlich sind die heutigen Dieselmotoren, auch die VW-Dieselmotoren viel sauberer als die Dieselmotoren vor zwanzig Jahren. Auch wenn sie die aktuelle Euro 5/6 Normen unter Realbedingungen nicht erfüllen. Die Euro 4 Norm wird aber in jeden Fall unterboten.

    Man hat es bei der Spezifikation der Euro 5/6 Normen so arg übertrieben das die Werte unter Realbedingungen nicht zu erreichen sind. Jedenfalls nicht mit vertretbarem Aufwand.

    Ansonsten denke ich das die strengen Euro 5/6 Feinstaubgrenzen vermutlich nicht nur von aktuelle Dieselfahrzeugen sondern auch von aktuellen, direkteinspritzenden Benzinern überschritten werden.
     

Diese Seite empfehlen