1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

FDP fordert Werbeverzicht bei ARD und ZDF

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. Dezember 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.320
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Angesichts der neuen Rundfunkgebühr hat die FDP erneut einen totalen Werbeverzicht bei den Öffentlich-Rechtlichen gefordert. Der medienpolitische Sprecher der Liberalen, Burkhardt Müller-Sönksen, kritisierte zudem die neu beschlossene Haushaltsabgabe.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NiceGuy65

    NiceGuy65 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2010
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    32" LCD HD Ready TV: Funai NLC-3216
    T-Home Entertain 16+ | Geräte: MR 303 Typ A & Speedport W 723V Typ B FW 1.22.000
    AW: FDP fordert Werbeverzicht bei ARD und ZDF

    ARD und ZDF sollen wirklich auf Werbung verzichten. Warum gibt es überhaupt noch bei den öR-Sendern Werbung, wenn man die Öffis schon mit den Rundfunkgebühren finanziert ? Diesesmal sollte man der FDP recht geben. Es ist auch gut so, dass sie Werbeverzicht fordern. Ist ja schon schlimm genug, dass die Privaten Sender "Werbeverseucht" sind..
     
  3. Struppes

    Struppes Silber Member

    Registriert seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: FDP fordert Werbeverzicht bei ARD und ZDF

    Das ist überfällig, schlicht und ergreifend.
     
  4. Mike91

    Mike91 Platin Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    2.745
    Zustimmungen:
    350
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: FDP fordert Werbeverzicht bei ARD und ZDF

    Und die FDP sollte auf Westerwelle verzichten.
     
  5. Commander_RUM

    Commander_RUM Gold Member

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: FDP fordert Werbeverzicht bei ARD und ZDF

    warum nur Westerwelle ? wir machen es in BaWü ganz anders -laut letzten Umfragen werden wir nächstes Jahr ganz auf die FDP verzichten
     
  6. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    2.605
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    AW: FDP fordert Werbeverzicht bei ARD und ZDF

    Entschuldigung, wer oder was ist die FDP und wenn ja, wozu?
     
  7. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: FDP fordert Werbeverzicht bei ARD und ZDF

    @NiceGuy65
    Eben damit der ÖRR nicht nur von Rundfunkgebühren abhängig ist.
    Gerade Sport kann sich dank werbung sehr gut refinanzieren.

    Trotzdem sehe ich ein werbeverbot nicht verkehrt an.

    Komisch finde ich aber immer wieder, wenn Parteien sowas fordern wenn es schon zu spät ist.
    Die Medienabgabe z.B. hat die FDP schon seit Jahren im Programm. Dort haben die die werbung aber vergessen.
    Über die neue Haushaltsabgabe bzw. den neuen rundfunkstaatsvertrag wurde von der FDP abgestimmt warum, wenn die doch die werbung nicht haben wollen?
     
  8. bangkok

    bangkok Silber Member

    Registriert seit:
    25. November 2010
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: FDP fordert Werbeverzicht bei ARD und ZDF

    Ich hätte nichts gegen kurze Werbeblöcke zwischen 17.00-20.00 Uhr wie es in den 80er Jahren der Fall war.Alle andere Werbung muß definitiv raus aus dem Programm!
    Wetterbericht von der Commerzbank,Aktuelle Sportstudio von ein paar Sponsoren,jede Sportübertragung ob Wintersport oder Boxen etc...das muß raus aus dem öffentlich rechtlichen Programm.
    Und diese Vielzahl von Dritten Programmen mit ihren nochmaligen Regionalunterprogrammen wo am Freitagabend auf 4 Sendern gleichzeitig die NDR Talkshow läuft..abschalten und einstellen! Es würde dann Nord 3,Ost3,Süd 3,West3 reichen..wenn man die Dritten zusammenlegt..So einen Unfug der sinnlos Geld kostet gibt es in keinem Land der Welt.
     
  9. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: FDP fordert Werbeverzicht bei ARD und ZDF

    Das nennt sich sponsoring und ist ab 2013 nicht mehr erlaubt.
    Diesen Unsinn wird man euch wohl nie austreiben können oder?

    1. ist Deutschland ein sehr regional geprägtes Land, es ist somit nicht verkehrt das ganze dann auch in den dritten zu bedienen.

    2. läuft freitag abends nicht auf 4 sendern die NDR talkshow, sondern nur auf einen (bzw. 2). Die Regionalunterprogramme wie du sie nennst, sind außerhalb der regionalzeiten nämlich nur verlinkungen auf den hauptprogramm und verbrauchen zu dieser zeit keine Bandbreite.


    Sicherlich wäre es nicht verkehrt, an den dritten mal etwas zu kürzen. (sr, radiobremen z.B.)
    4 halte ich aber definitiv für viel zu wenig, und solange Rundfunk Ländersache ist, wird sich daran sowieso nichts ändern.


    Auch ist es falsch, dass diesen angeblichen Unsinn nur in Deutschland gäbe.
    In Österreich gibt es ähnliches.
    Dort gibt es auch zig verschiedene regionalsendungen auf ORF2, alle mit eigenen Studios in den jeweiligen Bundesländern, eigenen Mitarbeitern usw. usf. Allerdings ist deren regionalität nicht wirklich mit der deutschen zu vergleichen.

    In Deutschland gibt es nämlich nicht nur Nachrichten, sondern auch regional geprägte dokus oder anderweitige sondersendungen, ein Bayer wird sich sowas über niedersachsen nicht unbedingt angucken.


    Nebenbei bezahlt eh nur jeder SEIN ansässiges drittes und nicht alle. Somit würde man auch nicht großartig sparen können. Das meiste wird nämlich immer noch für die Produktionen für den Gemeinschaftskanal dem ersten und den regionalsendungen ausgegeben. Und diese würde es ja auch noch geben, wenn es nur noch ein drittes gäbe und dort regional aufgeteilt wird.
     
  10. eksim

    eksim Silber Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    1 X Kathrein UFS 912
    1 X Kathrein UFS 906
    1 X " UFS 916
    AW: FDP fordert Werbeverzicht bei ARD und ZDF

    Die FDP,
    muß doch die Intressen der Springer Presse > Sat1 Pro 7, BILD< , RTL und anderer privater Kapitalanleger vertreten.

    Das muß man doch verstehen ;)

    PS: DF ?
     

Diese Seite empfehlen