1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Favoritenproblem mit Philips DTR 1000

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von anli, 5. Juni 2004.

  1. anli

    anli Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo!

    Ich habe mit meinem neuen Philips DTR 1000 (ist mein erster Receiver) das Problem, dass wenn ich ihn aus den Stromsparmodus aufwecke, dieser immer "Alle TV" als Programmliste hat, und nicht z.B. die Favoriten 1 Liste, in der ich die Programme sortiert habe. Da die "Alle TV" Liste nicht sortiert ist, ist das nicht besonders schön, erst immer die Favoritenliste auszuwählen.

    Ist das normal, bzw. hat jemand dafür eine Lösung gefunden? Oder kann man die "Alle TV" Liste sortieren? Ich habe dazu in der Anleitung nichts gefunden. Ansonsten bin ich mit dem Gerät bislang durchaus zufrieden.

    Vielen Dank schon mal für die Hilfe...

    Andreas
     
  2. anli

    anli Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    6
    Lösung gefunden...

    Man schaltet einfach das automatische Programme aktualisieren ab, und schon bleibt - auch nach dem Stromsparmodus - das Gerät auf die Fav1 Liste stehen.

    Vielleicht hilft es ja noch dem einen oder anderen...

    Andreas
     
  3. trapperjohn

    trapperjohn Junior Member

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Bremen
    Kannst du mal nachsehen, von wann deine Software ist (steht im Menü)?

    Zeigt dein Receiver auch nur die aktuelle und folgende Sendung an? Und Timer funktioniert nur über die Eingabe von Zeit und Sender, nicht über EPG?
     
  4. anli

    anli Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    6
    Version

    Hallo!

    Also bei mir steht: 0032 vom 01.01.2001.

    Ganz schön alt. Gibt es schon was neueres? Welche Version hast Du?

    Ja, im EPG Info Feld zeigt der Receiver auch nur die aktuelle und folgende Sendung an. Ich denke das ist bei dem Gerät auch so normal. Mit dem Guide kann man noch etwas weiter (IMO 2 Stunden) nachsehen. Das fand ich eher entäuschend, hier hatte ich mir so ca. eine Woche vorgestellt.

    Den Timer kann ich komplett über den Guide, Info, oder auch manuell über Menü programieren. Hier habe ich keine Probleme. Den Guide (EPG) aufrufen, Timer drücken, und das wars...

    Andreas
     
  5. trapperjohn

    trapperjohn Junior Member

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Bremen
    Ja, meine Software trägt das gleiche Datum ... leider.

    Was bringt mir eine EPG Programmierung, wenn ich max. 2 Stunden im voraus planen kann? Die Geräte anderer Firmen zeigen doch auch wesentlich mehr an, oder?

    Der einzige Vorteil vom Philips ist das nette (Hochkant)Gehäuse sowie die sehr einfache Bedienung (inkl. sehr gute Fernbedienung) - fast alles geht über [ok] und Richtungstasten; auch im dunkeln ist die Box einfach zu bedienen.
     
  6. anli

    anli Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Favoritenproblem mit Philips DTR 1000

    Hallo!

    Ok, ich habe die Box heute nach anfänglicher Begeisterung ("Hurra, ich kann DVB-T auch im Randgebiet von Bremen mit Zimmerantenne in Top Qualität empfangen") auch zurückgegeben. Du hattest recht: Das EPG ging nur über die laufende und folgende Sendung. Das ist mir ebenfalls zuwenig. Die Timer hätten sie sich dann auch schenken können...

    Ferner hatte ich doch noch immer mal wieder das Problem, dass die Senderliste auf "Alle TV" zurückgesprungen ist. Das ist nervig, denn man muss so immer wieder die persönliche Favoritenliste einstellen, um sortierte Programme zu haben. Auch habe ich das mit der Videorekordersteuerung (ok, habe allerdings auch einen Sony mit Smartlink, welches ja eigentlich kompatibel sein sollte) nicht hinbekommen.

    Als ich heute das Gerät zurückgebracht hatte, konnte ich noch mal dort vor Ort den Digipal 2 und den Sony ausführlich testen.

    Der Digipal scheint mir in der Bedienung her schon mal deutlich besser zu sein als der Philips (zumindest habe ich die Probleme des Philips da nicht ausmachen können, aber den Digipal hatte ich auch nicht so lange getestet). Das EPG dort ist sehr ausführlich. Ich denke so viel falsch machen kann man da nicht. Übrigens lag da die richtige Fernbedienung bei.

    Die Sony DVB-T Box aber hat mich dann begeistert! Ich werde mich noch mal etwas schlau lesen und jetzt warten bis wir in Bremen alle Programme haben, aber ich denke den Sony werde ich mir dann kaufen! Tolle Bedienung, Fernbedienung steuert das TV !!! (auch nicht Sony), EPG über die kommenden 7 Tage sehr schön aufbereitet, edles Design, Smartlink, 2 Scart, VPS, Videotext wird mit übertragen, Umschaltzeiten sind ok (und vor allem wird das Bild kurz schwarz geschaltet, und hat so keine Störungen), it's not a trick, it's a Sony! (bin sowieso Sony Fan deren teurere Geräte (z.B. QS Serie)). Ok, ist etwas teurer, aber ich will ja nicht nächstes Jahr schon wieder eine neue Box kaufen.

    Andreas
     
  7. ocrho

    ocrho Guest

    AW: Favoritenproblem mit Philips DTR 1000

    Das der Philips DTR 1000 nur ein so begrenztes EPG hat, beschreibt Philips versteckt in seinen technischen Datenblatt auf der zweiten Seite:

    http://www.p4c.philips.com/files/d/dtr1000_00/dtr1000_00_pss_deu.pdf

    Dies ist mir aber erst zuhause nach dem Kauf aufgefallen, als ich nach einer pdf-Anleitung recheriert habe.

    Wir haben den DTR 1000 gekauft, weil er ein aufnehmen von DVR-Rekordern mit speziellen Funktionen unterstützt, aber wenn der EPG so mager ist, dann nützt das kaum was oder hat einer von Euch Erfahrungen, ob manuell einprogrammierte Sendungen, wenn sie sich verspäten, gewissermaßen VPS-artig korrekt aufgenommen werden? Oder trifft dies nur zu, wenn die Sendung über EPG programmiert wurde?

    Diese Funktionalität habe ich nicht mehr ausprobiert, weil die Funktionalität des Gerätes allgemein und besonders des EPG nicht überzeugt haben.

    Für andere potenzielle Käufer: Im Kapitel 8 der Anleitung steht ausdrücklich, dass die Videorekordersteuerung neben Philips-Geräten auch für "andere Markengeräte" geeignet ist. Hierzu gibt es zwei Modi ("ausprobieren was besser funktioniert") und eine spezielle Verkabelung bei welcher im Endergebnis jede freie Scart- und Antennenbuchse zwischen Fernseher, Receiver und Videorekorder belegt wird (drei Scart- und drei Antennenkabel sind notwendig).

    Mit einen normalen Super-VHS-Videorekorder klappt dies nicht, wahrscheinlich zum Beispiel mit Panasonic´s "External Link". Aber wenn man sich schon einen modernen DVD-RAM Videorekorder zulegen will, dann gleich einen DR-M10S von JVC, weil der über eine spezielles Kabel direkt geläufige SAT-Receiver über Fernbedienungssignale fernsteuern kann, so dass die Philips-Funktionalität nicht notwendig ist.

    Ich habe heute das Philips-Gerät direkt bei Saturn problemlos zurückgegeben können. Dem Saturn-Verkäufer waren die Probleme mit der veralteten Firmware und des "Pseudo-EPG" bekannt. Trotzdem verkauft Saturn munter weiter das Philipsgerät das mit 129 Euro um mindestens 50% überteuert ist.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Juli 2004
  8. bk51427

    bk51427 Neuling

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2
    AW: Favoritenproblem mit Philips DTR 1000

    Hallo,

    ich habe seit einer Woche auch den DTR 1000 und kann hier manche Äußerungen zu diesem Gerät nicht ganz nachvollziehen.

    Warum gibt es ein "Problem" mit der alten Firmware? Ich glaube nicht, dass man das Datum 01/01/2001 als tatsächlichen Entwicklungsstand der Software sehen darf. Das scheint mir doch eher ein Dummy-Eintrag zu sein. Aber selbst wenn die Software von 2001 wäre, wichtig ist doch, dass das Gerät einwandfrei funktioniert und das ist bei meinem Gerät der Fall.

    Warum ist das Gerät überteuert? Eine sehr gute Bild- und Ton-Qualität (ich wohne gut 15-20 Kilometer Luftlinie vom Sender entfernt, und habe mit einer passiven Zimmerantenne einen guten Empfang), eine hochwertige Verarbeitung, eine gute Fernbedienung und ein schickes Design sind sicherlich die 129 € wert, wenn ich das einmal mit den Geräten der anderen Hersteller vergleiche.

    Der eingeschränkte EPG ist vielleicht nicht so optimal, aber aus meiner Sicht ist das eher eine zweitrangige Spielerei, zumal mein Fernseher einen Programm-Guide für alle Sender über den Videotext empfängt.
     

Diese Seite empfehlen