1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Alienhunter, 19. Februar 2005.

  1. Blue7

    Blue7 Lexikon

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    21.212
    Zustimmungen:
    2.372
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    Anzeige
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    das wäre ned schlecht
     
  2. Joachim Wahl

    Joachim Wahl Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Mai 2003
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    Naja dann sag ich jetzt mal was ich momentan von KabelBW "digital" geboten bekomme.

    1. ÖR´s Digital
    2. Premiere Digital
    3. Fremdsprachen Digital

    Nicht mal KD Home von Kabel Deutschland oder ähnliches Angebot wird von KabelBW hier angeboten im Gegenteil etwa seit einer Woche ist jetzt hier bei mir im Kreis Göppingen die Frequenz auf S03=121MHz gestört und wird erst behoben wenn das KD Home offiziell von KabelBW angeboten wird, zumindest ist zum Glück die Aktion Mitte April mit ORF und SF DRS bei KabelBW für den Kreis Göppingen Chefsache.

    Wenn man schon einen Vergleich zieht mit Kabel Deutschland, dann sieht die Bilanz mit denen nur ein kleines bisschen besser aus.

    KabelBW:
    kein KD Home
    In wenigen Städten Internet
    In wenigen Städten Telefonie
    In wenigen Städten grössere Programmvielfalt als Kabel Deutschland

    Kabel Deutschland:
    Im gesamten Gebiet KD Home "Ausgenommen eventuell Netzebene 4 Betreiber"
    In wenigen Städten Internet
    In wenigen Städten Telefonie

    ish:
    Programmvielfalt "Okey grundverschlüsselt", aber dafür fast flächendeckend "digital" überall identisch.
    In wenigen Städten Internet
    In wenigen Städten Telefonie

    Fazit: Momentan ist was die Programmvielfalt angeht ish ganz klar der beste Kabelnetzbetreiber in Deutschland (von der Grundverschlüsselung mal abgesehen die ich bei KabelBW nie und nimmer haben möchte) und ganz knapp dahiner kommt dann der Kabelnetzbetreiber KabelBW und anschliessend dann Kabel Deutschland und Schlusslicht bei den Kabelnetzbetreibern leider iesy.

    Gruss

    Joachim Wahl
     
  3. KabelBW-MA

    KabelBW-MA Junior Member

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    Nun, das kommt drauf an ;) von der Programmvielfalt im Moment im nicht ausbaugebiet ja, da geb ich dir recht.

    Vom rest her finde ich das nicht.
     
  4. Blue7

    Blue7 Lexikon

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    21.212
    Zustimmungen:
    2.372
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    ja nur der Rest bekommt mehr und mehr und der Ausbau des unausgebauten verschiebt sich und verschiebt sich nachhinten.

    Und leider war somit KabelBW mal das beste Kabelnetz im unausgebauten Bereich. Leider jetzt an schlechter Stelle. Sogar iesy das schlechteste Kabelnetz hat jetzt mehr Programmvielfalt geschweige Packete im nicht ausgebauten Gebiet als KabelBW.

    Und noch zu den Privaten, wenn die kommen, dann eh wieder für die ausgebauten, zudenen ich wahrscheinlich nie gehören werde, denn bisdahin ist KBW dann ganz pleite, wenn sich jetzt schon der Ausbau von 2004 auf 2005 um 66,6% verringert und man kein Geld für den Ausbau mehr hat.

    Es heißt Anfangs bis spätestens Ende 2007 sind wir komplett ausgebaut als BW und jetzt hbeißt es schon bis 2010.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2005
  5. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.756
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    ich glaube, der schlechteste kabelbetreiber ist TELE COLUMBUS. hier in hannover gibts digital im kabel neben ARD/ZDF, nur PREMIERE und FREMDSPRACHEN-PAKETE, sonst NIX !
     
  6. Joachim Wahl

    Joachim Wahl Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Mai 2003
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    So dann gehen wir mal sämtliche Frequenzen im unausgebauten Gebiet von KabelBW durch.

    S02, S03, S26 und S38 wird benötigt für KD Home falls es mal irgendwann von KabelBW angeboten wird.
    S27, S28, S29, S30 und S31 ist belegt mit den Premiere Sendern
    S32, S34 und S36 ist belegt mit den ÖR´s Sendern.
    S39 und S41 wird belegt mit u. a. ORF, SF DRS und R.TV Sendern, wo bei S41 im Kreis Göppingen möglicherweise einen Aufstand der arabischen Bevölkerung geben könnte, falls Nile TV, Canal Algerie usw. usw. dafür entfernt werden.
    S40 ist analog belegt mit dem Infokanal von KabelBW, wo die Chefebene von KabelBW viel wert darauflegt diesen einzuspeisen, eigentlich schaut den sowieso nur eine kleine Minderheit wenn überhaupt diesen jemand anschaut.
    Die restlichen Frequenzen im unausgebauten Kabel sind komplett belegt mit analogen Sendern. Also wo im unausgebauten Kabel sollen die "grossen" Privatsender eingespeist werden?
    Wenn KabelBW versucht die "grossen" Privaten 1:1 von Astra 19,2° Ost nur ins ausgebaute Kabelnetz einzuspeisen, dann verspreche ich gibt es einen mordsmässigen Aufstand in ganz Baden-Württemberg inkl. Pressestelle, dagegen war die Aktion in Karlsruhe 2003 bzw. Göppingen 2005 überhaupt nichts.
    Denn die "grossen" Privaten sind "Must-carry" und müssen überall im Kabelnetz von KabelBW eingespeist werden, auch wenn es nur um die digital Einspeisung dieser Sender geht und auch wenn es sich dabei nur um eine Simulcast (gleichzeitige Einspeisung ins analoge wie ins digitale Kabelnetz) Einspeisung handelt, im Notfall werden Gerichte darüber Urteilen müssen ob eine digitale Einspeisung der "grossen" Privatsender nur ins ausgebaute Kabelnetz erfolgen darf oder diese auch digital im unausgebauten Kabelnetz eingespeist werden müssen, da wird es mit Sicherheit im Notfall ein Gerichtsverfahren geben müssen.

    Gruss

    Joachim Wahl
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2005
  7. Joachim Wahl

    Joachim Wahl Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Mai 2003
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    @LHB

    Herzliches Beileid, denn dies ist genauso ein B-Modell wie Stuttgart, im Klartext in Hannover kann zwar Kabel Deutschland das Kabelnetz ausbauen, aber werben darf anschliessend nur TeleColumbus damit, in Stuttgart ist es nämlich dasselbe problem und in Lörrach verhält es sich genauso.

    @Blue7

    Bei iesy wird auch nichts anderes angeboten als im unausgebauten Kabelgebiet von KabelBW, allerdings ist KabelBW immer noch ein Hauch besser als iesy, denn KabelBW macht immerhin was und iesy tut so gut wie nichts.

    Gruss

    Joachim Wahl
     
  8. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    121.476
    Zustimmungen:
    8.455
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    Das ist bei der Primacom auch nicht anders obwohl man die KDG Programme alle empfangen kann darf man sie nicht abonieren. Und eine änderung dieses Zustandes ist nicht in Sicht.
    Gruß Gorcon
     
  9. TEN

    TEN Senior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    Umgekehrt im Ausbaugebiet: Ich weiß nicht, ob KabelBW-MA klar ist, wieviel Ärger sich in einem Jahr mit heftiger Werbung für Kabelboxen und Digitalisierung bereits aufgestaut hat. In Mannheim gab es in den letzten Tagen wohl heftige Störungen im Analogbereich, während die Privatsender im Digitalbereich immer noch fehlen, und mit der von KabelBW angedachten Umschalterei zwischen den Empfangsarten weiterhin kaum jemand zurechtkommt - all das mit dem Ergebnis, daß sich selbst Zuschauer im zarten Alter von 60-70 Jahren an die in dieser Gegend kürzlich verteilten Werbekampagnen erinnerten, die das "Recht auf Schüssel" herausstellen, und nun die Kabelgebühren nicht mehr zahlen wollen, sondern lautstark nach Satellitenempfang verlangen!
    @KabelBW-MA: Das von Dir bei den Kunden eingeforderte Gefühl der Dankbarkeit hält sich wohl schon deshalb in Grenzen, weil die Kosten eines Kabelanschlusses nicht gerade zu vernachlässigen sind - inzwischen belaufen sie sich immerhin auf den Gegenwert mehrerer Schüsseln und Decoder pro Jahr! Und für dieses viele Geld werden die Kunden, ob ausgebaut oder nicht, so oder so von KabelBW für die Behebung der schon wegen DVB-S und DVB-T berechtigten Kritikpunkte auf eine jeweils sehr ferne Zukunft vertröstet.
     
  10. KabelBW-MA

    KabelBW-MA Junior Member

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    harte Worte, aber sicherlich nicht aus der Nase gezogen. Technische Störungen kommen vor, das sei klar gesagt, aber sicher muss man die Kunden dann beruhigen und betreuen. Wir tun natürlich das beste um dieses zu schaffen.
     

Diese Seite empfehlen