1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Alienhunter, 19. Februar 2005.

  1. vinyl

    vinyl Gold Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2002
    Beiträge:
    1.496
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    Da hast Du Recht. Für meinen Teil habe ich (fast) alle Programme, die ich will. Aber falls Du damit die Programme über 466 MHz meinst, dann liegst Du falsch. Von denen schau ich ab und zu mal Sky News, das wars dann aber auch wieder.

    Und leider hat sich bei Dir ein Fehler eingeschlichen: Es ist nämlich tatsächlich technisch nur schwer realisierbar, die Sender wie TW1 oder BibelTV jetzt ins unausgebaute Netz einzuspeisen. Warum? Weil man in den Kopfstationen der unausgebauten Gebiete leider nicht die Technik hat, einen eigenen TS zu betreiben. Somit muss in den unausgebauten Gebieten grundsätzlich ein gesamter Transponder abgenommen werden. Und da ist schon das Problem. Man hat eben keine Verträge, die die Einspeisung des kompletten Transponders erlauben - die wirds wohl auch so schnell nicht geben.

    Soll man die Technik jetzt aufrüsten, nur damit sie nach dem Ausbau dann schon wieder weggeschmissen werden kann? Und nochwas: Der Ausbau findet aufgrund der Optimierung nicht später statt. Die Optimierung ist Vorraussetzung für den Ausbau. Wenn man nun erstmal "optimiert" hat, dann kann man an den Stellen ausbauen, wo es sich wirklich lohnt. So funktioniert halt die Wirtschaft.
     
  2. Alienhunter

    Alienhunter Junior Member

    Registriert seit:
    25. April 2004
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    ORF und SRG kriegt man schon immer analog in den nicht ausgebauten Gebieten hier in Südbaden und Südwürtemberg. Also auch das ist nur für einen kleinen Teil der Kunden eine Verbesserung im nicht ausgebauten Gebiet.
    Sorry ich verstehe die Probleme von KabelBW, aber das ist absolut nicht mein Problem als Kunde. Ich erwarte eine Gegenleistung für mein Geld und die erhalte ich nur unzureichend. Die Argumentation, das KabelBW jetzt eine gewisse Technik einsetzen muss , um im nicht ausgebauten Kabel für mehr Programme zu sorgen, ist doch ok. Wir leben nun mal in einer freien Marktwirtschaft. Warum sagt uns KabelBW nicht, bis wann wir mit dem Ausbau rechnen können? Glauben die, ich warte nun 5-Jahre darauf? Sorry Leute, hier sind einige die im ausgebauten Teil BW,s leben. Bitte redet uns nicht immer ins Gewissen. Ihr habt doch schon die versprochene Programmvielfalt. Ich möchte euch sehen, wenn ihr auf der anderen Seite Baden-Würtembergs leben würdet. Ich machs jetzt wie Joachim Wahl, vorerst bleibe ich noch Kunde von KabelBW, aber jetzt kommt zusätzlich eine SAT-Schüssel aufs Dach. Sollte sich bei KabelBW in den nächsten Monaten nichts tun, dann spare ich mir die Kabelgebühr. Sorry, so ist nun mal die Realität.
     
  3. vinyl

    vinyl Gold Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2002
    Beiträge:
    1.496
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    Vollkommen OK und legitim. Ich will niemanden zum Kabel bekehren, ich will nur gegen unmögliche Forderungen angehen - damit erreicht man absolut überhaupt nix.
     
  4. Blue7

    Blue7 Lexikon

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    21.238
    Zustimmungen:
    2.379
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    Wie Alienhunter schrieb, man bekommt ja nicht mal Info bis wann der Ausbau oder Optimierung im Ort stattfindet, obwohl es intern schon grob geplant ist.
     
  5. vinyl

    vinyl Gold Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2002
    Beiträge:
    1.496
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    Ja, weil wahrscheinlich die Hotline in letzter Zeit überschwemmt wurde mit Forderungen. Wenn man den Kunden schon einen Leitfaden anbietet, sollte dieser bei einer wetterbedingten Tätigkeit auch ein bißchen mitdenken können, und vielleicht Verspätungen entschuldigen. Immerhin macht das KabelBW ja nicht absichtlich ;)
     
  6. Blue7

    Blue7 Lexikon

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    21.238
    Zustimmungen:
    2.379
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    Ja, genau überschwemmung, aber gerade weil man nix sagt, selber Schuld, würde man mal offenlegen für wann was grob geplant ist und wer grob ned vesteht sollte mal nachschlagen. So schwer ist das doch ned.
     
  7. vinyl

    vinyl Gold Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2002
    Beiträge:
    1.496
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    Du kannst gerne anrufen und fragen. Ist Dein Recht als Kunde.
     
  8. Joachim Wahl

    Joachim Wahl Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Mai 2003
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    Nur mal kurz am Rande erwähnt.

    Wer hat denn so gross kotzig angekündigt Anfang 2004 das, das, das und das wird alles 2004 modernisiert und 2006 sind wir in ganz Baden-Württemberg mit der Modernisierung fertig, pustekuchen wenn wir Glück haben wird die Modernisierung 2010 fertig sein, aber selbst daran glaube ich selber nicht mehr.

    Okey jetzt kommt wieder die Sache mit Kabel Deutschland wollte hier alles aufkaufen im Jahr 2004, aber es hätte ja niemand direkt KabelBW daran gehindert auszubauen und nun ist die Übernahme vom Tisch von Kabel Deutschland und es wird jetzt noch langsamer ausgebaut als am Anfang des Jahres 2004 eigentlich geplant war.

    Ich finde es halt nur eine Schweinerei das Leute im unausgebauten Kabel maximal 35 analoge Programmplätze haben und es im ausgebauten Kabel maximal 40 analoge Programmplätze haben, von der digitalen Programmvielfalt mal ganz abgesehen im ausgebauten Kabel gegenüber dem unausgebauten Kabel, daher wieder mein Vorschlag die Kabelgrundgebühr im ausgebauten entweder massiv anhöhen oder im unausgebauten massiv senken, aber das gleiche Geld zuverlangen im unausgebauten wie im ausgebauten Kabel ist eine ungleich Behandlung sondersgleichen und absolut nicht gerechtfertigt.

    Gruss

    Joachim Wahl
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2005
  9. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.569
    Zustimmungen:
    7.495
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    Solange es die Leute mit sich machen lassen ... würde jeder der im unausgebauten Bereich wohnt, und könnte, auf Satellit umsteigen, würde man sich bei KabelBW schon anders verhalten !
     
  10. Joachim Wahl

    Joachim Wahl Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Mai 2003
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Falsche Geschäftspolitik bei Kabel BW

    In Baden-Würrtemberg gibt es ziemlich viele Häuslebauer und vorallem in ländlichen gegenden in denen KabelBW sehr wahrscheinlich zum Schluss ausbauen wird, nicht um sonst hat ja bekanntlich ein gewisser Herr Hofer davor gewarnt in seinem Interview im "Focus" in Baden-Württemberg ist Pay-TV ausgereizt vorallem im Kabel und bei weiterem Pay-TV im Kabel ist die Gefahr gross das die Kabelkunden abspringen und auf Sat umsteigen nicht umsonst hat KabelBW bisher an kein Playout-Center gedacht und KabelBW tut gut daran es nicht mal ansatzweisse in Erwägung zu ziehen, aber leider lässt sich der Kabelkunde vorallem im unausgebauten Kabel entweder vor unwissenheit alles mit sich machen oder er hat genug Geld um KabelBW alles durchgehen zu lassen, ich für mein Teil zahle im unausgebauten Kabel kein Geld mehr, immerhin ein Verlust für KabelBW von ungefähr 2 bis 3 Euro, da es bisher 2 Wohneinheiten waren und jetzt nur noch 1 Wohneinheit die angemeldet ist.

    Gruss

    Joachim Wahl
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2005

Diese Seite empfehlen