1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

fabrikneue Antennendose defekt?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von mika1983, 20. März 2016.

  1. mika1983

    mika1983 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe heute eine fabrikneue Antennendose Class A von Schwaiger (Durchgangsdose mit Endwiderstand) verbaut und mich gewundert, dass der TV nur auf einer handvoll Kanäle Empfang hatte (Signal ca. 10%, Bitfehlerrate >1000)
    Hatte noch eine andere Dose zur Hand, aber die schien das gleiche Problem zu haben.
    Jetzt habe ich direkt am Kabel eine Buchse angeschlossen und mein TV funktioniert prima. (Signal 90%, Bitfehlerrate 0)

    Kann es sein, dass eine fabrikneue Antennendose defekt ist?

    Vielleicht als Hinweis, ich habe eine Stichleitung vom Hauptstrang gelegt, und mit einem 2 Fach verteiler auf eine Einzeldose und eben diese, die nicht geht. An der Einzeldose ist ebenfalls perfekter Empfang.

    Danke für Eure Hilfe,

    mika
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    Grundsätzlich ja, aber dafür gibt es keinen Hinweis:

    Nach einem Verteiler sind Durchgangsdosen (mit Abschlusswiderstand) prinzipiell richtig, eine Stich- = Einzelanschlussdose ist falsch. Aber: Die Anschlussdämpfung von Durchgangsdosen liegt mit voller Absicht deutlich höher als die von Stichdosen. Wenn man sich irgendwie (Details fehlen) Signal für zwei weitere Anschlüsse abgreift, reicht der Pegel für eine "saubere" Verteilung mit Durchgangsdosen nach einem Verteiler oft nicht aus. Und damit sind Empfangsprobleme auch an einer intakten Durchgangsdose vorprogrammiert.
     
  3. mika1983

    mika1983 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hi Raceroad,

    vielen Dank für deine Antwort.
    also heißt das, dass ich hier entweder auch eine Einzeldose setzen muss, oder statt der Einzeldose eine Durchgangsdose mit Widerstand?

    ---- Hauptleitung ----- [2 fach Verteiler]-------Einzeldose
    |
    |--------------------Durchgangsdose​

    Danke und viele Grüße,
    mika
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    Die Skizze hilft auch nicht weiter. Man müsste als Basis den Pegel am Eingang des 2-fach Verteilers kennen.

    Grundsätzlich prallen für eine solche "Auf gut Glück" zusammengebaute Erweiterung zwei Dinge aufeinander: Hinter den Verteiler gehören an sich 8...10 db Durchgangsdosen mit Abschlusswiderstand. Dafür reicht der (unbekannte) Eingangspegel aber oft nicht. Dass Du nur Empfang an der Einzelanschlussdose, nicht aber an der Durchgangsdose hast, spricht dafür, dass auch in diesem Fall der Pegel für eine Installation in der angesprochene Weise (oder alternativ mit Stichdosen nach einem Abzweiger) nicht reicht. Bedeutet: Wenn man nicht gleich größeres Geschütz in Form eines zusätzlichen Verstärkers auffahren möchte, probiert man es eben mit Stichdosen am Verteiler. Wenn man Glück hat, funktioniert es so. Bekommt man so aber keinen störungsfreien Empfang, darf man sich nicht beklagen.
     
  5. mika1983

    mika1983 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo RaceRecord,

    ich bin leider nicht so fit in dieser Thematik, habe es jetzt aber so gelöst:


    ---- Hauptleitung ----- [2 fach Verteiler]-------Einzeldose
    |
    |--------------------TV​

    So funktioniert es erstmal. Sieht halt nur doof aus, wenn ein Kabel mit Stecker aus der Wand kommt. o_O
    Vielleicht tausche ich aber die Einzeldose noch gegen eine Durchgangsdose aus und teste das mal.

    Vielleicht noch eine Frage, wie könnte man den Pegel messen?
    Benötigt man hierfür spezielle Geräte?
    Der TV zeigt zumindest mal 90% Signalstärke an.

    Vielen Dank für deine Tipps,
    mika
     

Diese Seite empfehlen