1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

F-Kompressionstecker - dringend Anleitung gesucht!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von neo2001, 22. April 2006.

  1. neo2001

    neo2001 Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    123
    Anzeige
    Hallo an alle!

    Hab diese Zange und diese Stecker:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Hat schonmal jemand damit gearbeitet?

    Trotz Bildchen auf der Rückseite von der Zange weiß ich nicht so recht wie lang ich das Kabel abisolieren muss, weil keinerlei Maßangaben gemacht werden - und vor allem was ich mit dem Drahtgeflecht machen soll (nach hinten über den Mantel, vor dem Mantel vor der Isolierung des Innenleiters zusammen"wurschteln" oder wie?). Im Stecker ist ja eine Hülse zu erkennen die offenbar die Isolierung des Innenleiters aufnimmt...

    Ich hab leider keine Anleitung im Netz gefunden. :(
     
  2. seagulljohn

    seagulljohn Gold Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.309
    Ort:
    kassel / fritzlar
  3. neo2001

    neo2001 Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    123
    AW: F-Kompressionstecker - dringend Anleitung gesucht!

    Vielen Dank für den Link. :)

    Hatte es aber in der Zwischenzeit durch Probieren und etwas Nachdenken auch selbst herausbekommen. Mir war Anfangs nicht klar, dass sich die Hülse zwischen Drahtgeflecht und Dieelektrikum schiebt bzw. geschoben wird.
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: F-Kompressionstecker - dringend Anleitung gesucht!

    danke auch für den link - was sind eigentlich die vorteile der kompressionsstecker.

    beim geplanten ausbau meiner sat-anlage gibt es demnächst viel arbeit mit den f-steckern - kennt jemand auch die hilfswerkzeuge zur entfernung der isolierungen des kabels ...
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: F-Kompressionstecker - dringend Anleitung gesucht!

    Der Hauptvorteil dürfte in der im Gegensatz zu F-Schraubsteckern höheren Schirmung liegen. Meines Wissens gibt es aber immer noch keine Stecker, die die 120db im Satfrequenzbereich erreichen würden, die gute Kabel bieten könnten.
    Aber eine Verbesserung zu den Schraubsteckern dürfte auf jeden Fall zu verzeichnen sein, wenn man einen entsprechend guten Kompressionsstecker verwendet.

    Abgesehen davon geht natürlich auch die Montage schneller von statten. Wobei ich den Vorteil bei einigen Dutzend Steckern, die man im Privatbereich vielleicht mal montiert aber nicht als allzu maßgeblich ansehen würde.

    Gruß Indymal
     
  6. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: F-Kompressionstecker - dringend Anleitung gesucht!

    vielen dank indymal,
    so habe ich das auch vermutet - aber für wen lohnen sich dann die f-kompressionsstecker ... nur für die montage durch fachbetriebe?

    gibt es erleichterungen bei der entfernung der isolierungen?
     
  7. neo2001

    neo2001 Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    123
    AW: F-Kompressionstecker - dringend Anleitung gesucht!

    Zumindest bei der Zange oben - nein.

    Habe einen Koax-Abisolierer verwendet - der erleichtert die Sache etwas, aber aufpassen muss man trotzdem, denn die feinen Drähtchen sind schnell durch, wenn man zu sehr drückt.

    Vorteile sehe ich bei der Montage darin, dass man (wenn man dann weiß wie es funktioniert) weniger falsch/kaputt machen kann, der Vorgang etwas einfacher und schneller ist, man keine Blasen an den Fingern bekommt und die Stecker sicherlich weniger anfällig gegen Feuchtigkeit sind.

    Bin aber noch am Überlegen, ob ich trotzdem noch entsprechendes Dichtungsband - zumindest bei den Steckern am LNB - anbringen soll.
    @all: Ist das zu empfehlen?
     
  8. wozzel

    wozzel Neuling

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    3
    AW: F-Kompressionstecker - dringend Anleitung gesucht!

    Hallo,
    dem kann ich mich nur anschliessen, hab die selbe Zange und Stecker! Leider funktioniert der oben angegebene Link nicht mehr.
    Vielleicht kann hier jemand der das Wissen hat direkt eine Anleitung reinstellen, damit die nächsten die Anleitung auch finden.

    Dank im voraus
    wozzel
     
  9. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: F-Kompressionstecker - dringend Anleitung gesucht!

    Servus,

    gibt ein Abisoliermesser, ein Dreh und alles ist passend. Setzt natürlich immer das selbe Kabel vorraus um ein ständiges justieren zu vermeiden.

    Ich arbeite nurmehr mit Kompressionssteckern, geht schneller, sieht besser aus und funktioniert immer einwandfrei.
     
  10. wozzel

    wozzel Neuling

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    3
    AW: F-Kompressionstecker - dringend Anleitung gesucht!

    Danke für die Anleitung aber ich kapier's noch immer nicht ganz genau?

    Muss man das Geflecht nach hinten klappen oder drückt sich die im Kompressionstecker sitzende Hülse zwischen die Innenleiterisolierung und die Abschirmung.

    Was muss man am Abisoliermesser einstellen?

    Gruss
    wozzel
     

Diese Seite empfehlen