1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EyeTV/Tip: Bisher laufende Sendung archivieren - beta ;-)

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Habakuk, 16. September 2007.

  1. Habakuk

    Habakuk Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2007
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Wien
    Technisches Equipment:
    Elgato EyeTV 610, Loewe Concept, DVB-C
    Anzeige
    Déjà-vu

    Welcher Nutzer dieses superkomfortablen und hypermodernen "Way of TV" hat das noch nicht erlebt? Irgendwo im Hintergrund des Desktops läuft ein stummes EyeTV-Fensterchen mit dem laufenden Programm, gelegentlich holt man es in den Vordergrund und entdeckt überraschenderweise einen interessanten Beitrag, den man gerne von Anfang an gesehen und aufgenommen hätte...

    Die ansonsten wirklich hervorragende Software EyeTV bietet leider keine Möglichkeit, bisher laufende aber nicht explizit als Aufnahme vorprogrammierte Sendungen zu archivieren. Man kann zwar zurück- und vorspulen (time shift), sobald man aber auf Sofortaufnahme klickt (oder eine vorprogrammierte Aufnahme von selbst startet), sind alle früheren Informationen verworfen! Also das Fernsehprogramm (samt aller Zapping-Aktionen), das bisher in diesem Fenster lief, ist weg.

    Nichts Besonderes, mag sich da so manche TV-KonsumentIn denken, schließlich war das doch auch bei meinem alten Fernseher so: Was ich mal gesehen habe, ist praktisch Vergangenheit, solange kein Videorecorder lief.

    Okay. Aber der Fernsehgenuss mit Computer bietet sozusagen gezwungenermaßen die Möglichkeit, Fernsehprogramme zwischenzuspeichern, die man zwar womöglich gesehen aber vergessen hat aufzunehmen. Der eingebaute "Computer-Videorecorder" nimmt nämlich tatsächlich und unvermeidlich immer auf, sobald ein TV-Fenster geöffnet ist, anders wäre das zeitversetzte Fernsehen gar nicht möglich. Eine Art Immer-Recorder, dessen Aufnahmekapazität von der in den EyeTV-Präferenzen eingestellten Größe des "Timeshift-Puffers" abhängig ist.

    Dessen muss man sich erst mal bewusst werden und alte Gewohnheiten revidieren, um von diesen technischen Errungenschaften Gebrauch machen zu können. Ganz freiwillig rückt EyeTV diese Dinge nämlich nicht raus. Time-Shift ist nett aber flüchtig.

    Um also dennoch alle Informationen dauerhaft zu speichern, die sich seit dem manuellen (oder automatisch beim Start der Software EyeTV, falls entsprechend voreingestellt) Öffnen des TV-Fensters (also seit dem Start des Immer-Recorders) angesammelt haben, suche man zum Beispiel mit Spotlight die Datei "Live TV Buffer.eyetv", die sich im festgelegten Standort des EyeTV-Archivs befindet, und ziehe sie rasch auf den Desktop (kopieren). Damit ist der Cache beziehungsweise Timeshift-Buffer gesichert!

    Das laufende Fernsehprogramm wird weiter in der "alten" (eigentlich und besser: sich ständig verjüngenden) und gleichnamigen Datei im EyeTV-Archiv aufgezeichnet, die offenbar nach dem "First-in/First-out"-Prinzip arbeitet, deren Inhalt sich dauernd verändert aber nicht die Größe (wenn der Cache mal voll ist). Wenn der EyeTV-Cache zum Zeitpunkt der Sicherung voll war, und an dessen Größe in den Softwareeinstellungen ("Aufnahme - Timeshift Puffer") nichts geändert wurde, ist die auf dem Desktop gesicherte Datei bei Elgato EyeTV 610 (für DVB-C/MacBook Pro) etwa zwei Gigabyte groß.

    Ich habe mir diesen Buffer übrigens dank großzügig angelegter Festplatten-Raumverhältnisse schon längst größer eingestellt und damit meine Déjà-vu-Fähigkeiten sozusagen technisch und dramatisch erweitert ;-)

    Dann auf das Symbol der Datei auf dem Desktop (um die Übersicht zu bewahren, könnte man sie übrigens vorher umbenennen) rechtsklicken und "Paketinhalt zeigen". Es öffnet sich ein Ordner mit zahlreichen Dateien, darunter solche mit der Endung "mpg". Sie enthalten etwa fünf Minuten lange Abschnitte des zuvor live betrachteten Fernsehprogramms, können aber ohne Kodierung oder Spezial-Player nicht abgespielt werden.

    Mit dem Tool ffmpegx können diese Archiv-Schnipsel zuerst betrachtet ("Play" - ohne Ton; der dazu notwendige mplayer muss separat heruntergeladen werden, lässt sich hier übrigens nicht richtig "schließen") und dann in eine von Quicktime lesbare Datei (etwa "DV") kodiert und gespeichert werden. Die richtigen Videoparameter sind einzustellen, leider funktioniert die "Voransicht" offenbar noch nicht.

    Download des Tools:
    ftp://ftp2.ffmpegx.com/ffmpegx/ffmpegX.dmg

    Und bei 16:9-Quellmaterial kodiert zu "DV 16:9" erhalte ich stets eine 4:3 Anamorph-Datei (Eierköppe), vielleicht habe ich ja ein paar der zahlreichen Parameter nicht richtig eingestellt... Ansonsten: Bild & Ton des vielleicht "versäumten" (da nur im Hintergrund gelaufenen) oder gar "schon mal gesehenen" oder "aufzunehmen vergessenen" Fernsehprogramms können so gut wie möglich in Fünf-Minuten-Segmenten abgespeichert werden, die dann eventuell zusammengefügt und/oder geschnitten werden mögen.

    Genial wäre natürlich ein "Live-Cache speichern (Déjà-vu)"-Knöpfchen in EyeTV, das im "Filmarchiv" eine mit Datum und Uhrzeit benamste Datei ablegt.

    PS: Sorry, falls das Thema hier schon mal behandelt wurde. Habe mehrere Dutzend Minuten lang gesucht und nichts gefunden, ehrlich. Mein erster Beitrag in dem fabelhaften Forum hier. Muss mich auch erst mit der sehr umfangreichen Struktur auseinandersetzen. Falls der Artikel in diesem Unterforum unpassend sein sollte, bitte verschieben. Dank im voraus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2007
  2. nice2cu

    nice2cu Junior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    62
    AW: EyeTV/Tip: Bisher laufende Sendung archivieren - beta ;-)

    Ab heute gibt es dir Version 2.5 bei Elgato als Update als Download.
    Diese Version beherscht genau das was du benötigst.
    So nebenbei gibt es ein Einstellung wo man das TV-Fensterchen ständig im Vordergund halten kann.

    Lg, Robert
     
  3. Habakuk

    Habakuk Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2007
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Wien
    Technisches Equipment:
    Elgato EyeTV 610, Loewe Concept, DVB-C
    AW: EyeTV/Tip: Bisher laufende Sendung archivieren - beta ;-)

    Na, das nennt man mal Service. Prima, die neue Version!

    Anyway, - der Tip mit ffmpegx mag weiterhin dazu dienen, Videodateien herzustellen, die von EyeTV nicht unterstützt werden, obwohl diese Software über eine sehr lange Liste von Codecs verfügt, in die sie aufgenommenes Material kodieren kann. Vielleicht kann man das ja mal gelegentlich brauchen.

    Noch ein Detail zur neuen Version von EyeTV:


    Schließen des TV-Fensters löscht nicht den Cache

    Sehr willkommen ist ja durchaus bei Version 2.5 die neue Möglichkeit, den Cache ("Time Shift Buffer") dauerhaft abzuspeichern.

    Damit geht außerdem einher, und auch das ist neu, dass dieser Buffer überhaupt nicht mehr gelöscht wird, solange nicht das Programm EyeTV beendet oder eine Aufnahme manuell oder automatisch (programmiert) gestartet wird. Das heißt, dass der zurückliegende TV-Konsum samt Zapping jederzeit abrufbar ist, auch wenn inzwischen das Fernsehfenster geschlossen wurde.

    Mit anderen Worten: Auch wenn ich mein MBP inzwischen schlafen geschickt habe, - sobald ich das Fernsehfenster wieder hervorkrame, kann ich so weit zurückspulen (und dauerhaft abspeichern), wie der Buffer-Cache (beim Browser würde man "Verlauf" dazu sagen) reicht. Daher Cache (Einstellungen - Aufnahme - "Timeshift-Puffer") höher einstellen, sofern entsprechend leistungsfähige Festplatte vorhanden!
     

Diese Seite empfehlen