1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Extra dünne Antennenkabel für Mauerdurchgang???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von kuerbis, 21. Januar 2006.

  1. kuerbis

    kuerbis Neuling

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    Hallo0,#
    ich habe folgendes Problem: An meinem Haus geht von der Antenne draussen nach drinnen durch die Mauer ein Leerrohr, so schätzungsweise 20-25mm Durchmesser. Nun würde ich meine Satelittenanlage gerne aufrüsten auf minimum Twin oder besser Quad Betrieb. Kennt jemand extra dünne Kabel, evtl. auch gebündelt, wovon ich dann 2-4 durch das Leerrohr bekomme? Die Länge ist maximal 1m. Die Verkabelung im Haus würde mit hochwertigem Kabel weitergeführt werden. Ich weiss, dass ich dann durch dünnere Kabel wahrscheinlich Verluste in Kauf nehmen müsste, aber vielleicht funktionierts ja trotzdem? Oder gibts dünne, die gleichwertig mit hochwertigen dickeren Kabeln sind?
     
  2. seagulljohn

    seagulljohn Gold Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.309
    Ort:
    kassel / fritzlar
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Extra dünne Antennenkabel für Mauerdurchgang???

    Standartkabel haben einen Durchmesser von 7mm. Vier von diesen Kabel in ein 20mm Rohr einzuführen, dürfte demnach eigentlich kein Problem darstellen.
    Ansonsten gibt es auch Kabel mit einem kleineren Durchmesser. Z.B. das "LCD 89" von Kathrein.
    Aber auch Technisat und andere Anbieter haben solche Kabel im Programm.

    Einen gleichwertigen Empfang wirst du mit den dünnen Kabeln zwar nie erreichen, wenn du die dünnen Kabel aber nur verwenden willst, um ins Haus rein zu kommen und danach mit normalem Kabel weiter überträgst, sollte es sich nicht gravierend bemerkbar machen.

    Gruß Indymal
     
  4. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Extra dünne Antennenkabel für Mauerdurchgang???

    Also rein rechnerisch gehen in ein 20 mm Rohr sogar 5 Leitungen (7 mm) durch.
    Aus Erfahrung aber weiß ich dass das in der Praxis eigentlich unmöglich ist.

    Mit Schmiere aber könntest du also 4 Standardleitungen durch das Rohr bringen, zumal es ja wahrscheinlich größer als 20 mm ist.

    Wenn du aber dennoch ein Quattro-Kabel nimmst sollte man bedenken, dass die Verbindungen am Anfang und am Ende u.U. mehr Verluste bringen als die Leitung selbst.
    Ich meine damit man sollte schauen dass man Verbindungen vermeidet.
    Ich habe z.B. bei mir die Quattro-Leitung die letzten 3m zum Multischalter nicht mehr gestückelt....

    Ich habe übrigends diese Leitung verwendet: http://www.reichelt.de/inhalt.html?...TART=32;END=16;STATIC=0;FC=6;PROVID=0;TITEL=0
     
  5. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Extra dünne Antennenkabel für Mauerdurchgang???

    Hallo, kuerbis,
    Leerrohre haben Standart M16, M20, M25, diese Wellrohre werden für gewöhnlich eingesetzt, meistens als M25, letzteres hat einen Innendurchmesser von 18,6mm, da wird es mit dem vierfach Koax-Kabel sehr knapp, ich hatte das gleiche Problem für eine Multifeedanlage, bis zum Multischalter musste ich 16 Kabel in den Mast einziehen, vom MS ging es durch ein M25 Leerrohr weiter mit 4 Kabeln.
    Im oberen Teil habe ich bei 4 Meter Länge 4,3 mm Koaxkabel mit einer Schirmung von 90db und einer Dämpfung von 38db auf 100 Meter bei 2050 Mhz verwendet, z.B. das LCD 89 von Kathrein, für 2 Abgänge habe ich bei 15 Meter Länge das gleiche Kabel verwendet, und für die größeren Längen der anderen 2 Abgänge 7 mm Kabel, so ist es mir trotz einiger wiedriger Kurven mit Vaseline gelungen vier Koax-Kabel in besagtes M25 Leerrohr zu bekommen.
    das ganze funktioniert einwandfrei, wichtig dabei ist, das der MS nahe bei den lnb sitzt und damit das Signal schon früh verstärkt wird, wichtig ist auch wegen der größeren Eigendämpfung der dünneren Koax-Kabel andere dämpfende Elemente zu minimieren.
    Übrigens haben diese ierfach Koax-Kabel den Nachteil, das bei Ausfall eines Kabels gleich komplett getauscht werden muß, das ist letztlich teuer.
    Schau mal auf den Link http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=98662 und definiere mal klar was Du genau willst.
    Gruß, Grognard
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Januar 2006

Diese Seite empfehlen