1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

externe SSD an Technistar K1?

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von amesi, 18. November 2011.

  1. amesi

    amesi Neuling

    Registriert seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    am Montag kommt mein K1 und nun benötige ich noch eine passende Festplatte dazu. Meine bisherigen Erfahrungen beruhen nur auf Geräte mit interner HDD, daher hab ich mich versucht zum Thema "extern" schlau zu lesen - was irgendwie nur bedingt funktioniert hat... :(

    Kurz zum ganzen Drum-Herum: bisher werkelte ein analoger DVD-HDD-Recorder zusammen mit meinem Philips LCD PFL375405H. Da mein Vermieter jetzt die Antennenanlage auf digital umgerüstet hat, muss Ersatz für den analogen HDD-Recorder her. Die Wahl fiel schlussendlich auf den Technistar K1 - ob das nun gut oder schlecht war, wird die Zukunft zeigen :D
    Bevor die Frage aufkommt: ich bin bei keinem Kabelanbieter ala KD, UM oder was es da noch so gibt. Es gibt hier eine eigene Antennenanlage, die mehrere Mietshäuser mit dem Signal versorgt - daher stellt sich die Frage nach irgendwelchen Verschlüsselungen, HD+ oder Sky erst garnicht! Gibt's nicht, will ich auch nicht!

    Jetzt aber zum eigentlichen Thema. Ich brauche also für den K1 ein Aufnahmemedium. Was ich gelernt habe ist, dass es nicht jede x-beliebige HDD tut. Ok, kann mir ja eine passende raus suchen.
    Ich habe aber auch gelesen, dass es wohl manchmal Schwierigkeiten sowohl mit der Stromversorgung durch den Receiver gibt, als auch dass es Probleme mit der Anlaufzeit der Platte geben kann und somit der Beginn einer Aufnahme fehlt. Beides unschöne Dinge.
    Daraus ergeben sich aber für mich einige Fragen, die ich bisher noch nicht zu meiner Zufriedenheit beantwortet bekommen habe:

    1. Wie macht ihr das mit HDDs mit externer Stromversorgung - ist die Platte ständig "an", also eingeschaltet? Oder steuert das der Receiver irgendwie?
    Bei Geräten mit interner Platte schalte ich den Receiver aus und gut ist. Sollte ja auch bei "nur USB-versorgten" HDDs ähnlich laufen!? Bei externer Versorgung hängt die doch permanent am Netz - ist das gesund?

    2. Wie groß ist das Problem mit der Anlaufverzögerung wirklich? Und wie kann ich es im Zweifelsfall lösen?

    3. Ich hab noch nix darüber gefunden, ob eine SSD die o.g. Punkte lösen würde. Oder ob eine SSD überhaupt eine Alternative wäre?!
    Für eine SSD sprechen doch die geringere Wärmeentwicklung, keine Geräusche, weniger Strombedarf und damit tauglicher für die USB-Buchse.
    (Den Preisvergleich zw. HDD und SSD bitte ich mal zu vermeiden - darum soll's hier nicht gehen)

    So dann, auf ein paar Antworten und Infos wartend
    schöne Grüße
    Marko
     
  2. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: externe SSD an Technistar K1?

    Zu 1. u.2. kann ich nix sagen, da ich keine ext.HDD verwende.

    Aber ne SSD könnte funtionieren!

    ABER!!!

    Ne SSD hat eine sog.SATA-Schnittstelle und einen Anschluß für die Stromversorgung, da die allermeisten SSD's für Notebook u.PC's als Einbauplatten gedacht sind.
    Sowas kannst also nicht direkt an nen Receiver anschließen!
    Aber du kannst dir ein 2,5" HDD-Gehäuse mit USB 2.0 Schnittstelle holen und da eine 2,5" SSD einbauen.
    Intern haben diese Gehäuse genau diese Anschlüsse, die die SSD's auch haben.
    Nach dem Formatieren wird sie sich wie eine normale Platte verhalten, die Frage ist nur, ob der Receiver Firmwaremässig in der Lage ist, SSD's zu erkennen!
    Und Flaschenhals ist weiterhin der USB-Port, der die Datenübertragung begrenzt.
    Hier ist ne schnelle SSD sozusagen Zwangskastriert in der Übertragungsgeschwindigkeit.
    Und zwar auf dass, was entweder der USB am Receiver bringt oder dass was die Elektronik im Gehäuse zu Leisten vermag, die USB in SATA umsetzt.

    Ist grad auch ein etwas ungünstiger Moment um über ne HDD nachzudenken, da die Preise für HDD's ziemlich in die Höhe geschnellt sind.
    Man zahlt grad locker das Doppelte oder Dreifache, außer man erwischt ein Angebot zum Alten Preis und "solange Vorrat reicht".

    Ne SSD ist von Haus aus recht teuer und ne kleine günstige 50-60GB SSD ist mit 15-25 Aufnahmen recht schnell Voll.
     
  3. amesi

    amesi Neuling

    Registriert seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: externe SSD an Technistar K1?

    Ok, das Thema Anschluss hatte ich bisher nicht bedacht... Hab mal eben geschaut, gibt aber auch welche mit USB 3.0 - wären die denn überhaupt kompatibel?

    Externe Stromversorgung scheint nicht zwingend zu sein:

    Transcend C3 128GB Externe SSD-Festplatte 1,8 Zoll: Amazon.de: Computer & Zubehör

    Sieht zumindest nicht so aus, als hätte die ein eigenes Netzteil.

    Weiß da jemand anderes bescheid?

    Das ist mir bekannt. Mir ging es auch nicht darum, den Geschwindigkeitsvorteil der SSD auszunutzen, sondern die (eventuellen) Probleme "Stromversorgung", "Wärme & Geräusche" sowie "Anlaufverzögerung" bei HDDs auszumerzen.

    Wie gesagt, der Preis soll erstmal außen vor bleiben.

    Noch so ein Thema, dass mir Schnuppe ist - ich will die Aufnahmefunktion in erster Linie für Timeshift nutzen und für den seltenen Fall, dass ich mal was aufnehmen weil es zu einer Zeit kommt, zu der ich nicht live sehen kann. Ich brauch die Platte nicht als Archiv. Aufnehmen - ansehen - löschen :D

    Vielleicht hat ja noch jemand Infos zu meinen Fragen.

    Danke & Gruß
    Marko
     
  4. horst

    horst Gold Member Premium

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    1.525
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Sony KDL-40W4500
    TechniCorder STC
    iMac 27" & El Gato EyeTV
    AW: externe SSD an Technistar K1?

    Hallo,

    Ein anständiger 32 oder 64 GB USB Stick hat bei mir mit einem HD8S und auch HD8+ immer funktioniert.

    Grüße.

    Horst.
     
  5. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: externe SSD an Technistar K1?

    Alle 1,8 od. 2,5" SSD od auch HDD haben keine externe Stromversorgung und werden über USB mit 5V Sapnnung versorgt!!
    Ne ext. Stromversorgung gibt es erst ab 3,5", bedingt dadurch, dass diese Platten noch zu den 5V vom USB noch 12V für die Mechanik brauchen.

    Und die Idee mit dem 32 bzw. 64GB Stick ist auch nicht so abwegig.
     

Diese Seite empfehlen