1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Externe Festplatten 2.5" vs. 3.5"

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von isKlarNe, 20. Juni 2012.

  1. isKlarNe

    isKlarNe Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich habe einen Reciever der den Anschlüß eines USB Speichergerätes erlaubt.

    Ich hatte noch eine alte externe WD 160GB 2.5" Festplatte rumliegen und sie funktioniert. Allerdings wird sie nicht immer erkannt.
    In der Anleitung des Recievers steht man sollte lieber Platten mit externer Stromversorgung benutzen, weil es sein kann das die Platte mehr Strom beim Hochfahren braucht als USB liefern kann. Habt ihr ähnliche Probleme gehabt oder liegt es nur an meinem Triax-Hirschmann Reciever?

    Das klingt so als ob 3.5" der Weg wäre, sind die nicht lauter und brauchen Kühlung ? Hat man den Reciever im Standby um z.B. in ein paar Tagen etwas aufzunehemen, muß man dann die externe 3.5" Platte eingeschaltet lassen? Und wie groß dürfen die Platten sein ? Der Hersteller sagt mehr als 500GB ist nicht gut für die Zugriffszeiten .

    Ich hab auch den Eindruck die 2.5" sind sehr empfindlich wenn man das Kabel auch nur berührt.

    SSD und USB Stick sind wohl zu teuer, wenn es um hohe Kapazitäten geht
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Externe Festplatten 2.5" vs. 3.5"

    Ich habe dasselbe Problem an meinem Fernseher. Gelöst habe ich es dadurch, dass ich einfach einen USB-Hub mit eigener Stromversorgung "dazwischen" geklemmt hab.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.855
    Zustimmungen:
    3.490
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Externe Festplatten 2.5" vs. 3.5"

    Dann liegt das aber an der Steckverbindung. Nicht selten sind die einfach zu lose.
     
  4. isKlarNe

    isKlarNe Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Externe Festplatten 2.5" vs. 3.5"

    Wie funktioniert das ? Einfach einen aktiven Hub an den Reciever stecken und dann die Festplatte in den Hub ?

    Bei den Hubs stehen ja immer Systemvoraussetzungen wie Windows und Linux, ich bezweifle der Reciever erfüllt das. Oder muß ich andere USB Kabel benutzen ? Ich hab hab ein Kabel mit 2 Enden , keine Ahnung wozu das ist.
     
  5. isKlarNe

    isKlarNe Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Externe Festplatten 2.5" vs. 3.5"

    Es ist schon echt merkwürdig, ich hab das kurze Kabel gegen ein längeres getauscht und es funktionierte einige Zeit, aber irgendwann gab es Probleme und ich konnte es nichtmal an den Laptop anschließen. Nach einem Tausch gegen das kurze Kabel und es läuft wieder.
     
  6. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.234
    Zustimmungen:
    4.531
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Externe Festplatten 2.5" vs. 3.5"

    Das ist für die Stromversorgung. ;)

    Du kannst beide Enden anschließen, dann hat die Platte mehr Strom zur Verfügung (pro USB-Buchse gibt es nämlich nur max. 500mA).


    Das Problem mit der Kabellänge hatte ich bei USB 3, das ist aufgrund der höheren Datenrate noch anfälliger für "schlechte" Kabel. Jetzt habe ich hier vier unnütze USB-3-Kabel herumliegen und muß mich wohl mit den kurzen Originalen abfinden.
     
  7. isKlarNe

    isKlarNe Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Externe Festplatten 2.5" vs. 3.5"


    Also dieses T-Stück in den Hub und die anderen Enden wie gewohnt in Plate und Reciever ? Der Hub wird nur als Stromlieferant mißbraucht und über ihn laufen keine Daten. Oder hab ich jetzt was falsch verstanden ?
    Ist die Platte dann nicht konstant an?
     
  8. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.234
    Zustimmungen:
    4.531
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Externe Festplatten 2.5" vs. 3.5"

    Das lange Ende mit einem Stecker kommt in die Platte, die aufgeteilten Stecker am anderen Ende kommen in das Endgerät (wenn einer nicht reicht), wahlweise dürfte wohl auch Endgerät und Hub gehen. Natürlich mußt Du dann beide Stromlieferanten ein- und ausschalten, um die Platte entsprechend zu schalten.

    Der meiste Strom wird übrigens beim Einschalten der Platte benötigt.
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Externe Festplatten 2.5" vs. 3.5"

    Ja. Du schließt den Hub an den Receiver an (und an den Strom) und an den Hub dann die Festplatte.

    Funktioniert bei mir mit einem Panasonic-Fernseher und an meiner Fritz!Box tadellos.

    Und ja, es hängt vom jeweiligen Gerät ab. Aber der Versuch ist es Wert.

    Nein, musst du nicht. Die USB-Festplatten haben zwei Enden, weil USB von der Spezifikation pro Anschluss zu wenig Strom für Festplatten liefert. Also benutzt man zwei Stecker. Klingt albern, ist es auch.

    Also einfach beide Stecker in den Hub rein und testen, ob es so funktioniert.
     
  10. isKlarNe

    isKlarNe Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Externe Festplatten 2.5" vs. 3.5"

    Die Festplatte läuft mit der Fritzbox als Netzwerkspeicher und das ohne Pobleme im Dauereinsatz?
     

Diese Seite empfehlen