1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Express AM1 40° Ost Nur 1 TP?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Tiger02, 26. Januar 2009.

  1. Tiger02

    Tiger02 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2002
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Auf der Pos 40° Ost soll der Sat AM1 laut Lyngsat mit ´ner 80 Schüssel hier in DT (KU Band) empfangbar sein. Ich bekomme aber nur einen Transponder und zwar 11096 H 4800 5/6 und den mit ordentlicher Signal Quali. Alle anderen gehen nicht.
    Meine Ausrüstung ist DVB-S2 und Mpeg 4 tauglich, was mache ich falsch?:rolleyes:
     
  2. Tiger02

    Tiger02 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2002
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Express AM1 40° Ost Nur 1 TP?

    Ich dachte, dass irgendeiner aus dem Forum weiss, warum der AM1 nicht zu sehen ist??
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Express AM1 40° Ost Nur 1 TP?

    Deine Anmerkung, daß deine Ausrüstung DVB-S2 und MPEG-4 tauglich ist, lässt vermuten, daß es dir primär um Transponder B2 (10967V+10995V SR:20.000) mit den russischen MPEG-4 Sendern geht.

    Und dieser Transponder ist in der Tat etwas problematisch, da zur Übertragung der zwei Programmpakete nicht wie sonst üblich mit SCPC Technik gearbeitet wird, sondern mit einem so genannten "Half Transponder Mode".
    Dabei wird der Transponder in zwei genau gleichgroße Hälften aufgeteilt die dann vollkommen unabhängig voneinander betrieben werden können.
    Großer Nachteil gegenüber SCPC ist, daß sich die Sendeleistung bei Verwendung des Half Transponder Modes um rund 4db verringert.

    Von der angegebenen Sendeleistung (EIRP 47 dBW in Mitteleuropa) bleiben daher nur noch 43 dBW bei diesem Transponder übrig, was für eine 80cm Antenne schon deutlich zu schwach ist.

    Je nach Qualität der Antenne braucht es schon mindestens 110-120cm, um den Transponder in Deutschland überhaupt halbwegs störungsfrei empfangen zu können.

    Und was die anderen Ku-Band Übertragungen von Express AM-1 angeht...

    11675 H SR: 11.936 sollte mit einer 80cm Antenne eigentlich auf jeden Fall auch noch empfangbar sein!
    Bei Space TV und GTRK bin ich mir nicht ganz sicher, da auch eine sehr niedrige Symbolrate den Empfang etwas erschwert.
    Hat man erstmal einen Lock, sollte die angezeigte Empfangsqualität allerdings sofort "extrem gut" sein (wie vermutlich auch bei 11096H der Fall).

    Gruß Indymal
     
  4. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Express AM1 40° Ost Nur 1 TP?

    Es ist sogar noch schlimmer. Um stabil das Ku Band von 40E zu empfangen sollte man 1.50m aufwärts in D einsetzen. Das Problem ist außer des Halbtransponderbetriebs, daß kleine Refklektoren einen großen Öffnungswinkel haben, sprich von nahe gelegenen Nachbarpositionen (in diesem Fall 39E/42E) könnten Frequenzen sehr leicht gestört werden. In Richtung UK wird es besser, da die Störenfriede etwas schwächer werden.

    Zur Lage von 40E empfehle ich http://forum.dxtv.de/wbb/thread.php?threadid=14854&page=7
     

Diese Seite empfehlen