1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Expertenfrage zu Sat-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von karlbit, 17. März 2002.

  1. karlbit

    karlbit Neuling

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hohenems
    Anzeige
    Ich habe mir von einem Antennenfachmann eine digitale SatAnlage installieren lassen, die allerdings immer wieder Probleme macht:
    Hirschmann Sat-Schüssel 85cm, schielende Anlage (Astra und Hotbird) mit 2 Marken Doppel LNC; 2 Ableitungen (1x für Digenius Receiver, 1x für Pinnacle PCTV Sat-Karte; 2 Diseq-Schalter (Schwaiger). Das Problem: beide Empfangsgeräte funktionieren zwar für sich alleine problemlos, stören sich aber im Betrieb gegenseitig (wenn ich z.B. Sat-Radio am PC höre, können ein oder mehrere Programme am Fernseher nicht empfangen werden). Der Fachmann hat bereits beide LNCs und die Diseq Schalter getauscht. Die PCTV Sat-Karte habe ich bereits zum Umtausch eingeschickt und eine neue erhalten, aber das Problem besteht weiter.
    Gibt es Experten unter euch, die mir weiterhelfen können???

    Danke
    Karl
     
  2. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Hallo Karl !

    Ursache des Problems sind die noch sendenden analogen Astra-Programme.
    Ich versuche es mal zu erklären:Wenn man einen Twin-Universal-LNB ansteuert,also Spannung darauf gibt,gibt er über den anderen Ausgang das vertikale Lowband aus,ohne dass man etwas dagegen machen könnte,erst eine Speisung des 2.Eingangs"überdeckt"das Problem...
    Deine Situation ist nun folgende: Du hast 2 Empfänger laufen mit je 2 LNB's,korrekt ?
    Steht der eine nun auf Astra und der andere will Hotbird empfangen,ist bei letzterem die Spannungszufuhr zum Astra-LNB unterbrochen,da der Schalter auf den 2.LNB umgelegt hat.Er bekommt also jetzt Astra-Signale über den ausgeschalteten Eingang zugespielt,die bei schlechter Schirmung auf das aktive Hauptsignal"drücken"und es überlagern.Je nach Frequenz kann das zur völligen Auslöschung führen,also kein Empfang mehr über Hotbird.Wird nun der andere Empfänger abgeschalten,ist das LNB stromlos und kann keine Störungen mehr verursachen.Deshalb funktioniert es immer tadellos,wenn nur ein Gerät an ist.
    Du müsstest also an Deiner Anlage nochmal die Signalpegel überprüfen lassen,die Antenne mittig auf Hotbird ausrichten und Astra schielend empfangen,dann ggf. besser geschirmte Koaxkabel verwenden,zumindest für den Teil bis zur Zusammenschaltung auf eine Leitung und vor allem"twin-taugliche DiSEqC-Schalter" verwenden,z.B.von Spaun(ja,die kosten etwas mehr,sind aber hier unbedingt von Nöten)
    Die Entkopplung sollte nicht unter 20dB liegen.DiSEqC-Schalter ohne Angabe eines Wertes brauchst Du gar nicht zu probieren,die sind quasi nur für Single-LNB's gedacht.

    ...siehe auch hier...

    [ 17. M&auml;rz 2002: Beitrag editiert von: Roger ]</p>
     

Diese Seite empfehlen