1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Europäische Trägerrakete Ariane 5-Plus soll auf Eis gelegt werden

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von TriaxMan, 20. Januar 2003.

  1. TriaxMan

    TriaxMan Silber Member

    Registriert seit:
    26. Februar 2002
    Beiträge:
    747
    Ort:
    Germany
    Anzeige
    Nach dem fehlgeschlagenen Start der Trägerrakete Ariane 5-Plus beim Jungfernflug verlangt die Europäische Raumfahrtagentur ESA nun eine Entwicklungspause. "Es ist wichtiger, ein Umfeld des Vertrauens zu schaffen und ein sicheres Raketensystem zu haben", sagte ESA-Generaldirektor Antonio Rodota in Paris. Offenbar haben die Strategen aber auch die Marktentwicklung überschätzt. Laut Rodota lege es der stagnierende Markt nahe, in die vorhandene Ariane 5 zu investieren anstatt in die Entwicklung einer immer stärkeren Rakete. Die mangelnde Nachfrage in Europa kommt nicht von ungefähr: Bislang gibt es beispielsweise noch keine Einigung über die europäische GPS-Konkurrenz "Galileo" und mithin auch keine Aufträge für Raketenstarts für das immerhin 27 Stalliten umfassende System.

    Der Fehlstart der Ariane 5-Plus hat indessen nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Wissenschaft unangenehme Folgen: Die Kometensonde Rosetta kann durch die Startverschiebung den angepeilten Kometen 46 P/Wirtanen nicht mehr erreichen. Die Sonde sollte -- zusätzlich zu detaillierten Aufnahmen aus einem Orbit -- den Rosetta Lander auf dem Kometen absetzen. Für das bislang einzigartige Projekt muss nun ein neuer Komet gefunden werden, dessen Umgebungsbedingungen für die auf Wirtanen angepasste Konstruktion der Sonde geeignet sind.

    Quelle: http://www.heise.de/newsticker/data/uma-20.01.03-001

    <small>[ 20. Januar 2003, 16:48: Beitrag editiert von: TriaxMan ]</small>
     
  2. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    besser ESA als andere

    Wie sagte mein Vater immer so vortrefflich?
    breites_ breites_ breites_

    Der Russe hat den Markt für die Europäer aufgesprengt. Wenn ich mich erinnere, dass die Telekom damals sogar von Houston starten ließ ... dagegen war Kourou ja direkt billisch winken
    Und dann kam der Russe ... und alles ging den Bach runter.

    Und heute haben wir eine Weltwirtschaftskriese und die ESA ist davon auch betroffen.

    Bleibt nur abzuwarten, wer von den dreien sich besser und eher erholt.
     

Diese Seite empfehlen