1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EU will Zyprioten zugunsten ihrer Banken enteignen! :(

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Martyn, 18. März 2013.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.770
    Zustimmungen:
    2.568
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Hab zwar mitbekommen das im Griechenlandthread schon über dieses Thema diskutiert wird, aber ich finde es so skandalös, das es definitiv einen eigenen Thread verdient.

    Denn bei diesem Vorgang wird wirklich der Rechtsstaat mit Füssen getreten. Und das Vertrauen in die EU Staaten als Rechtsstaaten und den Euro als Währung weiterhin geschwächt.

    Das ein Teil der Einlagen russisches Schwarzgeld ist noch lange keine Rechtfertigung. Denn es trifft auch die ganz normalen Zyprioten.

    Und auch wenn es jetzt nur 6,75% sind, ist das Vertrauen zu 100% weg. Denn wenn es einmal so einen Cut gibt, ist die Wahrscheinlichkeit gross, das es auch einen zweiten, dritten, vierten Cut gibt. Und das dann das nächste mal noch mehr enteignet wird. Am Ende könnten dann durchaus die Hälfte der Einlagen enteignet sein.

    Und es ist ja nicht nur Zypern. Als nächstes könnten andere Kriesenlander folgenen, und am Ende sogar die anderen EU Staaten die nur gebürgt haben, wie Deutschland.

    Mit dieser Aktion ist das Vertrauen in die EU und den Euro jedenfalls auf einen neuen Tiefpunkt gesunken. Den Friedensnobelpreis zurückgeben wäre da das mindeste was die EU machen sollte.

    Angeblich soll es zum Ausgleich wohl irgendwelche Bonds geben, aber die sind vermutlich nichtmal das Papier wert auf dem sie gedruckt sind.
     
  2. Hubble

    Hubble Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    HDTV Topfield TF 7700 HSCI, Pioneer Plasma PDP 427-XD
    AW: EU will Zyprioten zugunsten ihrer Banken enteignen! :(

    Recht so eine gute Lösung, oder denken die Jungs in Zypern, dass müße alles Deutschland zahlen, aber die Kuh ist doch schon wieder vom Eis , denn es wird nachverhandelt, denn "Kleinsparer" sollen ausgenommen werden.

    "Wir sind keine Versuchskaninchen": Zyperns Volkszorn zeigt Wirkung - n-tv.de
    Und den Fehlbetrag zahlt Deutschland . Bald werden die Kleinsparer bis 1 Mio Euro ausgenommen und die Putins dürfen sich wieder freuen . Im übrigen haben die so armen Zyprioten für ihr Gespartes gute Zinsen bekommen , während der Deutsche bei Null Zinsen dümpelt,, daher die Jungs dort haben die Wahl, Pleite Zypern, dann ist alles zugunsten der Goldmänner weg oder jetzt 10 % Abschlag. Und wenn die Ausschreitungen In Zypern ausbleiben , dann ist der Testballon für Deutschland geglückt ;)
     
  3. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.636
    Zustimmungen:
    3.554
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: EU will Zyprioten zugunsten ihrer Banken enteignen! :(

    Wieso lässt man die Banken nicht pleite gehen ?
    Irland zeigt doch, das es eine andere bessere Lösung sein kann.

    Dann müssen eben die Gläubiger und Spekulanten außen vor bleiben.
     
  4. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: EU will Zyprioten zugunsten ihrer Banken enteignen! :(

    Weil dann statt 6,75% der Spareinlagen 100% weg sind...?
     
  5. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.636
    Zustimmungen:
    3.554
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: EU will Zyprioten zugunsten ihrer Banken enteignen! :(

    Du solltest schon mal was von Einlagensicherung gehört haben.
     
  6. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: EU will Zyprioten zugunsten ihrer Banken enteignen! :(

    Ok, ich dachte das gibt es in Zypern nicht, aber offenbar gilt bzw. galt der dort bis 100.000 Euro. Jetzt also statt einer Pleite mit 0% Verlust bis zu 100.000€ und 100% Verlust darüber, eine Abgabe mit 6,75% Verlust bis zu 100.000€ und 9,9% darüber.

    So betrachtet würde eine Pleite tatsächlich "Reiche" mehr belasten - wenn die nicht schon ihre Schäfchen ins Trockene geschafft haben...
     
  7. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.770
    Zustimmungen:
    2.568
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: EU will Zyprioten zugunsten ihrer Banken enteignen! :(

    Genau das ist aber höchst unsozial.

    Denn wer z.B. 5.000 € Vermögen auf der Bank hat, der muss volle 6,75% berappen.

    Wer aber ein richtig grosses Vermögen hat, also z.B. 150.000 € in Euro, 350.000 € in Aktien, 3,5 Mio. € in Immobilien, der zahlt dann 6,75% auf die ersten 100.000 € und 9,9% auf weitere 50.000 € ... macht im Endeffekt moderate 2,34%.
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.303
    Zustimmungen:
    1.681
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: EU will Zyprioten zugunsten ihrer Banken enteignen! :(

    Ich wäre ja für einen Solidaritätszuschlag der Deutschen von 5,5% der Lohnsteuer.
    Einmal 5,5% für Griechenland
    5,5% für Italien
    5,5% für Spanien
    5,5 % für Zypern.
    5,5 % für Ostdeutschland.
    5,5% für Mali.
     
  9. divx

    divx Silber Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: EU will Zyprioten zugunsten ihrer Banken enteignen! :(

    Also Zypern soll 10 Milliarden Euro bekommen, macht also 11.300 Euro pro Einwohner. :eek:
    Feiern die jetzt eine große Party oder wo geht das Geld hin ?
    Gleiche Frage zu Irland, Griechenland usw. Dort sind ähnliche Summen geflossen, nur den Menschen geht es schlechter als zuvor, das kann doch eigentlich nicht sein. Wo ist das Geld geblieben, ist das eventuell gar nicht dort angekommen ?

    Wirtschaftskrise: Millionen Europäer bekommen Lebensmittel vom Roten Kreuz

    "Die Schuldenkrise verschärft die Armut in Europa dramatisch. Noch nie seit Ende des Zweiten Weltkriegs hat das Rote Kreuz in so vielen Ländern des Kontinents Lebensmittel verteilt. Allein in Spanien versorgt die Hilfsorganisation drei Millionen Bürger mit dem Nötigsten."

    Rotes Kreuz versorgt Millionen Europäer mit Lebensmittel-Hilfe - SPIEGEL ONLINE
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.893
    Zustimmungen:
    3.112
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: EU will Zyprioten zugunsten ihrer Banken enteignen! :(

    Mal eine dumme Frage:
    Wieso regen sich so viele darüber auf wenn Bankkunden zur Kasse gebeten werden, aber wenn der Steuerzahler alles zahlen muss, tun alle so als würde es sie nicht betreffen?
    Sollen lieber alle Steuerzahler für die Fehler zyprischer Banken aufkommen?

    Diejenigen die die Verluste verursacht haben, die sind scheinbar fein raus. Jahrelang haben die Banken gezockt und ihren Leuten fette Prämien und Boni gezahlt, auf Kosten der Kunden, und jetzt soll es der Steuerzahler und die Bankkunden richten?

    Ich finde die Diskussion geht in die falsche Richtung, wir streiten darüber ob Steuerzahler oder Bankkunden den Schaden begleichen sollen, während die Verursacher sich mit ihrem Geld zur Ruhe setzen können?

    Wie wäre es wenn Prämien- oder Boniempfänger der letzten Jahre ihre empfangenen Leistungen erst einmal zurückzahlen müssen? Das würde ich unter Gerechtigkeit verstehen.
     

Diese Seite empfehlen