1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EU verbietet Geoblocking für Onlineshops

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. November 2018.

  1. Solmyr

    Solmyr Guest

    Anzeige
    Wobei ich mich jetzt bei Saturn oder Media Markt nicht unbedingt beraten lassen würde. Weil die versuchen dir erstmal nur ihre Ladenhüter anzudrehen und das hat teilweise nichts mehr mit kompetenter Beratung zu tun sorry.
     
  2. jamiro029

    jamiro029 Guest

    so genannte Fachgeschäfte haben doch Heute auch gar keine Ahnung.

    Die wenigsten sind echte Fach-Händler und stellen lieber zum Mindestlohn Jemanden ein der kostengünstig ist, wenn man jemanden findet der sich wirklich mit der Ware auskennt, dann hat man Glück..

    weiterhin bekommen die Leute kleine Provisionen im Markt und die werden dann sicher nicht das Beste für den Kunden anpreisen. Wenn die einen lieber ein Kabel für 40 Euro anbieten, statt eins f+ür 20 das den selben Effekt hat, dann weiß man doch was Phase ist.

    Bei Handys gibt es bei Saturn und Me Ma nur Debitel...

    Dieses ganze Exklusive macht es für den Kunden teuer...


    Ich habe kein Problem damit nach Polen zu fahren, wenn ich am TV 2000 EUR spare. der 8k TV von Samsung kostet in Polen fast 2000 Euro weniger als in Berlin. Über die halbe Stunde Fahrtweg lache ich doch^^

    Das selbe bei Handys, ich habe mein S8 für 300 euro in Polen gekauft... ich wüsste nicht warum ich 500 mehr hier zahlen sollte?
     
  3. Wechsler

    Wechsler Gold Member

    Registriert seit:
    18. November 2017
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    357
    Punkte für Erfolge:
    93
    Man greift zum Lötkolben oder kauft irgendeinen neuen. Funktionieren tun die alle.

    Die Stereo-Anlage war das iPhone der 1980er Jahre. Heutzutage gibt es halt neue Statussymbole.

    Du wirst es nicht glauben, aber ein Fernseher ist kein beratungsbedürftiges Produkt mehr. Wir haben nicht mehr 1970, wo man noch aus Versehen die falsche Übertragungsnorm kaufen konnte und danach zu Hause erstmal der Monteur anrücken mußte, um die Dachantenne zu installieren. Diese Zeiten sind vorbei, dein Beruf ist obsolet.

    Es gibt schon lange keine Fachgeschäfte mehr.

    Den Kistenschiebern geht es glänzend.

    Aber aus anderen Gründen (Stichwort: Immobilienspekulation).

    Das amerikanische Mallkonzept ist aus der Notwendigkeit entstanden, daß das Betreten der amerikanischen Innenstädte zeitweise als lebensgefährlich galt. Eine Notwendigkeit fürs Einkaufen im nur per Auto erreichbaren Safe Space hat in Europa nie bestanden. Das Konzept ist einfach hirnlos kopiert worden, weil alles von dort kopiert werden muß.

    Wenn das bedeutet, daß ich für die tolle "Beratung" in den Innenstädten über 100 km einfache Strecke fahren muß, dann kann ich dazu nur sagen: Für eine profane Glotze treibe ich so einen Aufwand nicht. Ob es da irgendwo am Ende der Welt noch "Geschäfte" gibt, ist mir völlig egal - hier in der Provinz gab es die eh nie.

    Ich kann dir nur sagen, wie 2013 mein Erwerb eines Fernsehgerätes ablief:

    1. Gewünschte Mindestauflösung (1920x1080) und Preisvorstellung bei Marktrecherchetool eingeben.
    2. Smart-TVs ausfiltern
    3. Modelle durchscrollen, bis ein gefälliges Design auftaucht
    4. Technische Daten prüfen, ob alle gewünschten Eingänge und digitaler Kabeltuner vorhanden sind
    5. Gerät online bestellen.
    6. Geliefertes Gerät auf Funktion und Bildfehler prüfen.
    7. Sendersuchlauf, Fernsehen

    Das war ein persönlicher Zeitaufwand von insgesamt 20 min bis zur Inbetriebnahme mit einem deutlich zufriedenstellenden Ergebnis. Ein langwieriges Verkaufsgespräch hätte schlicht meine Lebenszeit verschwendet.

    In Showrooms sind Bildschirme nur aus einem Grund nebeneinander zum Vergleichen aufgereiht: um den Käufer zum teuren Premiummodell zu treiben, indem man die preisgünstigen Modelle daneben schlecht aussehen läßt.

    Zuhause mußte sich mein neuer LCD-TV mit LED-Backlight nur mit alten Röhre messen und wieviel "Bildqualität" ich für den doppelten oder dreifachen Preis bekommen hätte, interessiert mich nicht einmal. Sehr zum Ärger des fleißigen Kaufmanns. ;)
     
    FilmFan und brixmaster gefällt das.
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    131.676
    Zustimmungen:
    14.970
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Wer sagt das? Hier sind das alles echte Fachhändler!
    In der Regel sind sie es ja auch.
     
  5. jamiro029

    jamiro029 Guest

    ^

    Fach-Händler zu sein bedeutet nicht Fachkräfte zu beschäftigen.;)

    Fach-Händler sind die kleinen unbezahlbaren Privat-Läden, im MeMa und Saturn arbeiten studentische Kräfte an den Kassen und auf der Verkaufsfläche unterbezahlte Verkaufshilfen oder Ungelernte.

    Die machen auch nicht in Schwerin für Dich keine Ausnahme!
     
  6. Wechsler

    Wechsler Gold Member

    Registriert seit:
    18. November 2017
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    357
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ja und? Davon merkt man doch zu Hause gar nichts.
     
  7. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Board Ikone

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    3.026
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    Dagegen so sein nächstes TV-Gerät zu finden/es zu bekommen spricht ja nichts, das mag auch bei Lieschen Mueller die weiß was sie möchte noch gut funktionieren. Bei Tante Erna die noch einen Sohn hat der technisch nicht gänzlich unbedarft ist wird das aber schon so langsam problematisch, spätestens bei Opa Kasupke (Ü80) ohne Plan und Verwandte funktioniert "nur" online aber nicht mehr.

    Es gibt Personen die eine Beratung/Lieferung benötigen, und daran ist auch nichts auszusetzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2018
  8. Wechsler

    Wechsler Gold Member

    Registriert seit:
    18. November 2017
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    357
    Punkte für Erfolge:
    93
    Von 80jährigen kann kein Laden überleben.
     
    Lalelu12 gefällt das.
  9. Lalelu12

    Lalelu12 Senior Member

    Registriert seit:
    26. August 2014
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    236
    Punkte für Erfolge:
    53
    Leider ist das nicht ganz so. Denn man muss beispielsweise einem Kunden aus einem EU-Land (in das man nicht liefert) die Möglichkeit einräumen, an eine deutsche Adresse liefern zu lassen. Alleine diese Situation ist je nach Shop-System nicht gerade "lustig". Darüber hinaus darf man sich darauf einstellen, dass dadurch noch mehr Abmahner auf den Plan gerufen werden.

    Lustig ist der Hinweis auf die Aushebelung einer "Diskriminierung des Kunden", jedoch scheint niemand die Diskriminierung der Händler rügen zu wollen, die beispielsweise je nach Firmensitz deutlich höhere Steuern und Abgaben bezahlen müssen.
    Auch die Steuerlegung nach dem Recht des Ziellandes (von Widerrufsbedingungen usw. ganz zu schweigen) macht den kleinen Händlern das Leben schwer.

    Wie so oft sorgen solche Regulierungen dafür, dass Branchenriesen wie Amazon und Co. nach mehr Einfluss bekommen, da sie die notwendigen Änderungen problemos bezahlen und umsetzen können. Kleine Unternehmen werden systematisch aus dem Mark gedränkt. Da kann man die Briten schon verstehen ...
     
  10. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Board Ikone

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    3.026
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    (n)... das ist aber eine unterirdische Antwort auf ein aufgezeigtes Problem, du hast den Satz "Es gibt Personen die eine Beratung/Lieferung benötigen, und daran ist auch nichts auszusetzen." ausgelassen!