1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EU: Milliarden für Highspeed-Internet genehmigt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. Juni 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.058
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Für die staatliche Förderung von schnellem Internet in Deutschland hat die EU-Kommission drei Milliarden Euro genehmigt. Mithilfe dieser Regelung soll in Deutschland ein flächendeckender Zugang zu Highspeed-Internetdiensten, auch in ländlichen Gebieten, erreicht werden.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.468
    Zustimmungen:
    3.424
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
    AW: EU: Milliarden für Highspeed-Internet genehmigt

    Das lässt mich hoffen, irgendwann einmal abends mehr als 2 MBit/s an meinem 16er Anschluss zu haben. :(
     
  3. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    1.364
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    AW: EU: Milliarden für Highspeed-Internet genehmigt

    Das ist ja schön mit der staatlichen Förderung, aber der Kunde zahlt die Zeche trotdem allein: Über die Steuergelder durch die staatliche Förderung und durch die hohen Anschlusspreise (wegen der schwierigen Erschließung).
     
  4. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.359
    Zustimmungen:
    1.709
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: EU: Milliarden für Highspeed-Internet genehmigt

    Der Kunde zahlt leider nicht die Zeche, sondern der Steuerzahler. :wüt:
     
  5. Freakie

    Freakie Platin Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    278
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    LG 60" Plasma/Philips 47" LCD
    Pioneer LX55 Bluray, Toshiba HD DVD
    Vu+ ultimo4k , AX HD51, DMM 7080HD, Vu+ Duo2, DM7020HD, DM8000HD, amazon Fire TV
    Laminas 1200, Gilbertini 100 cm, Wavefrontier 28/23,5/19,2/13/9/4,8/0,8
    Nubert Nubox 683/WS413/AW993/303 mit Pioneer AVR LX76
    AW: EU: Milliarden für Highspeed-Internet genehmigt

    Du Glücklicher! An meinem DSL16K kommen abends nur noch 500-1000 an...

    Aber möglicherweise ist FTTH bald angesagt :D
     
  6. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.317
    Zustimmungen:
    728
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: EU: Milliarden für Highspeed-Internet genehmigt

    Und Kunden sind keine Steuerzahler?
    Vielmehr ist es so: Die meisten Steuerzahler werden mittlerweile ebenfalls einen Internetanschluss haben.
    Es ist eher eine Frage der Steuererhebung u. -verteilung wie stark jeder einzelne Bürger – neben der Grundgebühr – noch zusätzlich für den Breitbandausbau finanziell belastet wird.
     
  7. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.468
    Zustimmungen:
    3.424
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
    AW: EU: Milliarden für Highspeed-Internet genehmigt

    :eek: Geteiltes Leid ist doch kein halbes Leid. ;)


    :cool: Du hast es gut!
    Vielleicht habe ich ja auch, wenn die drei Mrd. ausgegeben sind,... :confused:
     
  8. tonino85

    tonino85 Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    13.087
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SKY Komplett HD
    Telekom MagentaZuhause Hybrid S mit Speedoption L
    EntertainTV Plus
    HW:
    Toshiba 37XV733
    Sony STR-DH540 5.2
    PS4 mit Netflix und Prime
    AW: EU: Milliarden für Highspeed-Internet genehmigt

    beschweren, beschweren, beschweren. Das selbe Problem hatte mein Vater auch. Immer wieder beschwert, irgendwann war das Problem erledigt und die DSLAM Bandbreite wurde erhöht.
     
  9. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.359
    Zustimmungen:
    1.709
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: EU: Milliarden für Highspeed-Internet genehmigt

    Mit diesem Argument könntest Du jede Leistung des täglichen Lebens durch Steuermittel finanzieren.

    Warum soll der Quatsch vom Steuerzahler bezahlt werden und nicht von den Kunden. Es ist jetzt nicht so, dass die Telcos am Hungertuch nagen. Die Erlaubnis Leitungen in Großstädten und Ballungsräumen verlegen zu dürfen muss eben mit Auflagen verbunden werden, auch auf dem Land auszubauen.

    Das ist - wie die Einspeisegebühren bei KDG und Unitymedia - eine einzige Subvention für risiege und profitable Telekommunikationsunternehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2015
  10. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.317
    Zustimmungen:
    728
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: EU: Milliarden für Highspeed-Internet genehmigt

    DSLAM zu schmalbandig ans Backbone angebunden, so dass die Bandbreite in Spitzenlastzeiten nicht ausreicht.
    Sollte für den Anbieter jetzt keine große Sache sein, es müssen sich nur genügend Kunden beim Anbieter beschweren.
    Solange sich nur einzelne Kunden beschweren ist die Wahrscheinlichkeit dass sich was ändert geringer.

    Nachtrag: Möglicherweise ist der DSLAM noch mit alter ATM-Technik angebunden. Falls in deiner Umgebung kein VDSL verfügbar ist vom Anbieter dann ist das wahrscheinlich.
    Eine Umstellung (der Anbindung des DSLAM) von ATM auf GbE versechsfacht die Bandbreite auf einen Schlag.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2015

Diese Seite empfehlen