1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EU-Medienkommissarin: Öffentlich-Rechtliche ohne Werbung auch bei uns möglich

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. Februar 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.255
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Viviane Reding, EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien spricht sich im Interview mit für einen neuen Finanzierungsmix des öffentlich-rechtlichen Fernsehens in Deutschland aus.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: EU-Medienkommissarin: Öffentlich-Rechtliche ohne Werbung auch bei uns möglich

    Warum eigentlich nur bei uns ?
    Gibt viele andere EU-Länder, in denen die Öffis Werbung senden dürfen....
    In Italien sendet die RAI im Vergleich zu ARD/ZDF sogar sehr viel Werbung.
    Diese lästige Konkurrenz müsste gerade Berlosconi doch mächtig stören....
     
  3. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.835
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: EU-Medienkommissarin: Öffentlich-Rechtliche ohne Werbung auch bei uns möglich

    Wenn nur noch der Profit bestimmt, wofür geworben wird, ist das auch eine Wettbewerbsverzerrung - also dieses Schlagwort ist in der Argumentation völlig fehl am Platze.
     
  4. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: EU-Medienkommissarin: Öffentlich-Rechtliche ohne Werbung auch bei uns möglich

    ÖRR ohne Werbung (und Sponsoring) ist auch bei uns möglich - auch ohne Gebührenerhöhung - nur es wird vom ÖRR politisch nicht gewollt.

    Fritz Raff sagte doch selbt in einem Interview, dass ein Vollprogramm nur mit Werbung auch glaubhaft sei. Mit Werbung stehe man mitten im Leben.

    Ich würde mich hier für eine klare Trennung aussprechen:
    ÖRR nur durch Gebühren - ohne wenn und aber.
    Privat und Pay-TV nurch durch Werbung/Abonnenten - ohne wenn und aber.
    Ansonsten müssen die heutigen Gebühren nach einem Verteilungsprinzip allen in deutschland zugelassenen und empfangbaren Sendern zur Verfügung stehen. Punkt Aus.
     
  5. r123

    r123 Guest

    AW: EU-Medienkommissarin: Öffentlich-Rechtliche ohne Werbung auch bei uns möglich

    Die wenige Werbung in den ÖR stört nun wirklich nicht. Daher ist es auch eine gute Sache, da die ÖR dadurch schließlich mehr Geld zur Verfügung haben.
     
  6. Telefrosch

    Telefrosch Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Astra 19°
    Hotbird 13°
    DVBT2/TNT
    Digicorder HD S2+
    Panasonic TX-43 CXW754
    AW: EU-Medienkommissarin: Öffentlich-Rechtliche ohne Werbung auch bei uns möglich

    Hier geht es rein um den Profit und nicht um mehr Qualität des Programms bei den Privaten. Die Werbezeiten bei ARD und ZDF sind nicht übermäßig und um 20 Uhr ist zudem Schluß. Die Zuschauer hätten außer Kosten nicht sehr viel davon. Reines Lobbyistengeschrei!
    Die Spielregeln sind seit Jahrzehnten bekannt. Gebühren für Private? Wozu? Funktioniert das Geschäfsmodell von RTL, Sat1 und Co nicht mehr, dann gibt es halt weniger Sender. Ist anderswo in der Wirtschaft auch nicht anders. Gebühren führen zu staatsvertraglichen Vorgaben, wie zum Bsp. zu Kultur, Bildung und kritische Information, die auch gegebenenfalls Werbekunden mißfällt, also klare Nonprofitvorgaben für den Gebührenanteil.

    Gebühren bei Privaten heißt Pay TV, das Geschfätsmodell existiert. Wozu also dann das TamTam?
    Sinnvoll wäre die Preise für Fußball, Oympia etc. wieder auf den Boden der Realität zu bringen. Das würde allen helfen, inklusiv den Zuschauern.
     
  7. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: EU-Medienkommissarin: Öffentlich-Rechtliche ohne Werbung auch bei uns möglich

    Möglich. Aber was verspricht man sich davon?

    Geht es Privaten dann besser? Vermutlich nicht. Die bündeln jetzt schon 80% der Werberelevanten, wenn diese Zahl nicht drastisch steigt, steigen auch die Werbeeinnahmen nicht. Das hat aber weniger mit einem Werbeverbot der ÖR als mit Inhalten aller betroffenen Sender zu tun. Wenn die ÖR bei den Jungen aufdrehen würden, hätten die Privaten u.U. das finanzielle Nachsehen. Auch das läuft unabhängig vom Werbeverzeicht.

    Ist ein Werbeverbot gut fürs Image? Vermutlich nicht. Denn so wenig Werbung wie dort jetzt läuft, würde eine weitere Senkung kaum auffallen und die Sendungen im Werbeumfeld sind ohnehin an ein Publikum gerichtet, was von den Privaten mehr gewohnt ist und bei denen auch damit leben kann.

    Was bleibt ist eine durchschaubare Lobbyaktion. Es wäre wünschenswert, wenn die ÖR weniger Werbung hätten, der Kommentar von Raff ist lachhaft, aber man sollte sich nicht versprechen, dass ein Werbeverbot irgendwelche Auswirkungen hätte.
     
  8. olvenstedter

    olvenstedter Platin Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    2.518
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Technisches Equipment:
    Sat+Kabel+Antenne digital Empfang
    AW: EU-Medienkommissarin: Öffentlich-Rechtliche ohne Werbung auch bei uns möglich

    ach herjee, gibt es wieder die alle 3-monatliche anti-ard/zdf-sülze der peinlichen schnepfe aus brüssel? meine fresse! :LOL::eek::eek:
     
  9. bibineustadt

    bibineustadt Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Juli 2004
    Beiträge:
    3.352
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    jede Menge ! ( von DSR - HD und von analog bis digital,egal ob SAT oder KABEL )
    AW: EU-Medienkommissarin: Öffentlich-Rechtliche ohne Werbung auch bei uns möglich

    Von mir aus könnten auch die Öffis rund um die Uhr Werbung bringen. Zwischen den einzelnen Sendungen ist das doch o.k. Nur bitte keine Werbeunterbrechung in Filmen. Obwohl auch das kein Problem wäre. Man kann ja seinen Film auf Festplatte oder VHS aufzeichnen und die Werbung überspringen. Aber ohne Werbung, das sollte nicht funktionieren.
     
  10. Rudi59

    Rudi59 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2002
    Beiträge:
    2.360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: EU-Medienkommissarin: Öffentlich-Rechtliche ohne Werbung auch bei uns möglich

    Welch öR Sender Europas meint den die nervige Tante?
    ORF - Werbung en mass,
    SF DRS - Werbung mehr als dt. öR, Filme werden einmal unterbrochen,
    NED - Werbung, Werbung, Werbung ...
    CT, STV & TVP - siehe oben,
    Frankreich - Werbung bis 20:00 Uhr,
    Spanien - naja, ihr wisst schon ...
    Was will dieser Euro-Frosch von uns???
     

Diese Seite empfehlen