1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EU-Beschwerde: RTL will hohe Steuern in Ungarn nicht zahlen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. Oktober 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.320
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die neue Werbesteuer in Ungarn setzt der RTL Group ordentlich zu, man werde von dieser sogar in die Verlustzone getrieben, beklagte das Unternehmen im Sommer. Nun geht RTL aktiv gegen die Steuer vor und hat Beschwerde bei der EU eingelegt.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. LordMystery

    LordMystery Board Ikone

    Registriert seit:
    14. September 2009
    Beiträge:
    4.762
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Sony KDL-40BX400AEP LCD-TV
    AW: EU-Beschwerde: RTL will hohe Steuern in Ungarn nicht zahlen

    Dann einfach mal die Sender einstellen und sich vom Markt verpi.. in Deutschland bitte ebenfalls !
     
  3. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.042
    Zustimmungen:
    1.819
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: EU-Beschwerde: RTL will hohe Steuern in Ungarn nicht zahlen

    Ging es bei diesem Streit nicht auch darum, der Regierung unliebsame Berichterstattung "zu vereiteln", mit allen möglichen Mitteln?

    Wie auch immer, man muss erkennen, wenn man an seine Grenzen stößt.
    Je schneller desto besser. Von daher ist es sicher ratsamer das ungarische Tochterunternehmen RTL Klub "dicht zu machen", wenn es Verluste bringt.
    Man kann nicht überall mit dem Kopf durch die Wand - andere Länder, andere Sitten. So einfach.
     
  4. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.197
    Zustimmungen:
    3.904
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: EU-Beschwerde: RTL will hohe Steuern in Ungarn nicht zahlen

    Manchmal muss man aber auch einer Regierung die Stirn bieten und wenn hier gegen EU Recht verstoßen wird...
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.340
    Zustimmungen:
    280
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: EU-Beschwerde: RTL will hohe Steuern in Ungarn nicht zahlen

    ... das ist doch genau das, was die ungarische Regierung mit der Steuer bezwecken will: RTL soll sich aus Ungarn "verpissen", weil die nicht die Meinung der ungarischen Regierung vertreten. Würde RTL dem Nachkommen, wäre das ein weiterer Sargnagel für die Pressefreiheit in Ungarn.
    Die ÖR-Sender mutieren dort schon immer mehr zu Propaganda-Sender. Redakteure und Journalisten, die nicht die Meinung der regierenden Partei sind, haben die Kündigung erhalten. Dementprechend wird dort die von der derzeitigen Regierung eingeführten Zwangsarbeit als Fortschritt propagiert ...
     
  6. ahansi

    ahansi Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    346
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: EU-Beschwerde: RTL will hohe Steuern in Ungarn nicht zahlen

    Na RTL, da müsst ihr den Werbeanteil im ungarischem TV mal erhöhen, dafür habt ihr doch eure Sender geschaffen.
     
  7. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.348
    Zustimmungen:
    3.169
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: EU-Beschwerde: RTL will hohe Steuern in Ungarn nicht zahlen

    Wenn sich das Geschäft nicht mehr lohnt, den Sendebetrieb dort einstellen.
    Die Ungarische nazionale Regierung strebt auf einen Einheitsstaatssender Betrieb zu.
     
  8. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.400
    Zustimmungen:
    3.140
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
    AW: EU-Beschwerde: RTL will hohe Steuern in Ungarn nicht zahlen

    Ich will hier gewiss nicht Herrn Orban in Schutz nehmen, aber die Fidesz ist von den Ungarn gewählt und vor kurzem erst wieder bestätigt worden. Was haben wir Deutschen also dabei zu melden? Wenn die EU meinen sollte, dass Ungarn sich nicht regelkonform verhält, dann müssen die das irgendwie regeln (und haben weniger Zeit sich über Glühlbirnen u.s.w. Gedanken zu machen).
    Aber 40% Werbesteuer für RTL fände ich bei uns auch nicht schlecht. Und für Pro7/Sat1 gleich mit dazu. :LOL:
     
  9. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: EU-Beschwerde: RTL will hohe Steuern in Ungarn nicht zahlen

    Als wenn die Sender von RTL jemals einen nennenswerten Beitrag zur Meinungsvielfalt oder Pressefreiheit beigetragen hätten.
     
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.340
    Zustimmungen:
    280
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: EU-Beschwerde: RTL will hohe Steuern in Ungarn nicht zahlen

    ... mit ihren Einschränkung der Pressefreiheit und der Mißbrauch des ÖR-Rundfunk zu Propagandazwecken hat die Regierungspartei doch dafür gesorgt, dass sie wiedergewählt wurden ...
     

Diese Seite empfehlen