1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EU Beitritt der Türkei

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Medax, 12. Oktober 2004.

  1. DrKammler

    DrKammler Neuling

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Anzeige
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Das nicht, aber bis heute sind christliche und andere religiöse Gemeinschaften in der Türkei nicht gleichberechtigt. Christlichen Kirchen wird weiter der
    öffentlich-rechtliche Status vorenthalten. Kirchliches konfisziertes
    Eigentum wurde nur in Ausnahmefällen zurückgegeben.
     
  2. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: EU Beitritt der Türkei

    Alles andere lasse ich mal dahingestellt: Kein Schulabschluß - Du hast es ja weit gebracht in Deinem Leben. Ich wollte in diesem Forum eigentlich schon einen Thread eröffnen "was habt Ihr für einen Schulabschluß" - war mir aber doch zu angeberisch.

    Sag, Dr Kammler, wenn die NPD viel mehr Stimmen als jetzt auf sich vereinigen kann, was genau wird dann besser in D?
     
  3. DrKammler

    DrKammler Neuling

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: EU Beitritt der Türkei


    Ich würde darauf gerne antworten, aber sobald ich im Forum etwas positives über die NPD sage, wird die Aussage gelöscht.
     
  4. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Vielleicht weil "Dr" noch lange nichts mit Direktor oder Diktator zu tun hat?
     
  5. DrKammler

    DrKammler Neuling

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Argumente gegen einen türkischen Beitritt

    In wirtschaftlicher Hinsicht bestehen in der Türkei erhebliche Defizite, so dass sich die Frage der Finanzierbarkeit stellt (vor allem im Hinblick auf Agrarsubventionen). Auch gibt es bereits weitreichende Handelsabkommen mit der Türkei, daran würde auch die Mitgliedschaft in der EU nichts ändern, denn für die Türkei gibt es auch keine Alternative zum Handelspartner EU, da kein weiterer großer Absatzmarkt für türkische Produkte und vergleichbarer Partner im Nahbereich existiert. Für die EU ist der türkische Markt aufgrund seiner vergleichsweisen geringen Kaufkraft weniger bedeutend.

    Ein weiterer Grund für die ablehnende Haltung ist die Frage nach der Identität der EU: Manche Beitrittsgegner befürchten, dass durch den Beitritt der islamischen Türkei die Identität der EU als durch christlich-abendländische Traditionen geprägte Gemeinschaft schwinden könnte und somit die gemeinsame Basis für eine weitergehende politische Integration entfalle. Außerdem bestehen immer noch weitgehende Defizite in Menschenrechtsfragen, obwohl die gesetzlichen Grundlagen für eine Besserung teilweise geschaffen wurden.

    Viele stellen sich auch die Frage, wo die territorialen Grenzen der EU zukünftig liegen sollen, da die Türkei zum großen Teil auf dem asiatischen Kontinent liegt. Als weiteres Beispiel könnte man anfügen, dass man ja auch nicht Russland in die EU aufnimmt, lediglich weil es über die für den EU-Raum bedeutendsten Energiereserven verfügt.

    Das Argument, ein Beitritt der Türkei wäre Vorbild für andere "islamische" Staaten (http://www.oic-oci.org/) und ein Zeichen der Kooperationsbereitschaft des Westens mit diesen, ist nicht schlüssig, da die Türkei nach Eigendefiniton ein laizistischer Staat ist und zudem in der arabsich-islamischen Welt aus historischen (osmanischer Imperialismus), ethnischen (hier Türken dort Araber) und religiösen Gründen (Türken werden wegen ihrer relativen Liberalität oft nicht als "echte Muslime" bzw. Sunniten angesehen, und auch mit den Shiiten verbindet sie nichts) isoliert ist.

    Oft wird auch das Argument vorgebracht, man würde die Türkei seit 40 Jahren hinhalten. Tatsache ist jedoch, dass es die EU als politische Europäische Union noch gar nicht solange gibt und man bis 1999 immer wieder das Ansuchen der Türkei auf Mitgliedschaft zuerst der EG später der EU zurückgewiesen hat.

    Die Türkei ist jetzt schon mit einer Bevölkerung von 70 Millionen Menschen nach Deutschland das zweitbevölkerungsreichste Land der EU. Damit hätte die Türkei in den EU-Institutionen das gleiche Gewicht wie Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Während die Bevölkerung in Westeuropa abnimmt, gehen Prognosen davon aus, dass die Bevölkerung der Türkei im Jahr 2050 auf 90 Millionen anwachsen wird.

    Die Problematik einer "überalternden" Bevölkerung in Europa wird sich durch den Beitritt auch nicht so einfach lösen lassen, da es sich dabei um eine komplexe Problematik handelt. Beides - der Bevölkerungsrückgang wie die Zuwanderung - hat positive wie auch negative Aspekte und es ist fraglich, ob das erforderliche Ausmaß an Zuwanderung von der Bevölkerung überhaupt erwünscht wäre bzw. ob überhaupt die notwendigen Arbeitsplätze vorhanden wären um das erforderliche Bruttosozialprodukt zu erwirtschaften.

    Zuwanderung aus der Türkei ist ja auch nicht zwangsläufig an eine EU-Mitgliedschaft gebunden. Sollte sie in Zukunft tatsächlich erwünscht sein, so sind die Steuerungsmöglichkeiten bei einem Nicht-EU-Mitglied größer als bei Niederlassungsfreiheit, die ja früher oder später bei jedem neuen EU-Mitglied gestattet wird.
    Nicht zu vergessen die Verwicklung der Türkei in den Zypern-Konflikt und der noch immer ausstehenden Anerkennung des zypriotischen Staates (Mitgliedsland der EU), sowie der erst einige Jahre zurückliegende Krieg mit der PKK.
     
  6. Bertel

    Bertel Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Soll das jetzt ein Witz sein?! :eek:

    Ich glaube, Du verwechselst da was.

    Ich korrigiere den Text für Dich.

    "Leider habe ich keinen Schulabschluss.
    Momentan bin ich arbeitslos. (Wegen dem fehlenden Schulabschluß)
    "

    ---

    Aber die Ausländer sind natürlich schuld ... meine Fresse ... :wüt:
     
  7. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Ich bin auch gegen die Türken! Der Kebab schmeckt schon seit Jahren nicht mehr, das Gemüse ist auch Sch_eisse und außerdem sind die Bazillen sowieso schon alle hier. Die brauchen keine EU-Mitgliedschaft mehr. Nur leider haben die sogar schon das Fernsehen infiziert: "Was guckst Du".
    Außerdem werden deutsche Urlauber in der Türkei diskreminiert! Ich werde jetzt darum niemals mehr was in die Socken zum Nikolaus packen! (Außer Handgranaten)
     
  8. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: EU Beitritt der Türkei

    Du weißt, wie Du mir aus diesem Forum eine private Nachricht schicken kannst?
     
  9. DrKammler

    DrKammler Neuling

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Krieg doch nicht gleich einen Herzinfarkt!
    Am Schluss habe ich geschrieben: "Übrigens, das ist ernst gemeint."
    Das sollte eine Anspielung auf meinen Beitrag sein, der ironisch gemeint war (also NICHT ernst gemeint)
    Ich wollte nur mal wiedergeben, was jeder hören will und auch erwartet.
    Natürlich bin ich nicht arbeitslos und habe sogar Abitur. (auch wenn das jetzt keiner glaubt)
     
  10. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: EU Beitritt der Türkei

    Wenn die Argumente der NPD so gut sein sollen...
    Warum kann sie dann so wenig Wählerstimmen auf sich vereinigen, zB bei der LTW in Schleswig-Holstein? In NRW wird es in zwei Monaten wohl recht trübe für die NPD aussehen...
     

Diese Seite empfehlen