1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EU Beitritt der Türkei

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Medax, 12. Oktober 2004.

  1. Caliostro

    Caliostro Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2004
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    AW: EU Beitritt der Türkei

    In den EU Staaten wird soweit es nicht von anderen bemerkt wird sowieso nur DAS umgesetzt was dem jeweiligen Land gerade passt.
    Das läuft dann Landesintern nach dem "Wo kein Kläger da kein Richter" Prinzip ab.

    Könnt ihr euch vorstellen das in einem Land wie Spanien die halbe KFZ Zulieferer Industrie immernoch ihr Altöl im Gulli versenkt (= raus ins Meer) ??
    Sicher nicht oder ? Naja ich habs gesehen. Wenn man auf Montage viel rumkommt lacht man nurnoch über EU Richtlinien usw.
    Da kann man viele Standarts und Verbote einführen, da wo mans grade nicht gebrauchen kann und keiner klagt (bzw. dafür gesorgt wird das keiner klagt) schert sich niemand um die grossen , heiligen Spielregeln der EU.
    Ich bezweifle doch stark das das in der Türkei anders sein wird.

    Dann würde ich euch doch bitten mal eure Zahlen zu prüfen.
    Hier ist dauernd von 2-3 Milliarden die Rede die Deutschland für die EU Aufnahme der Türkei aufbringen müsste.
    Ich hab neulich in nem Bericht was von an die 50 Milliarden (allerdings ka. auf welchen Zeitraum) gehört. Dreimal dürft ihr raten wer die aufbringt , richtig ! WIR ! Na dann isses ja toll das wenigstens die Wirtschaft sich nen Vorteil davon erhofft wenn sie Waren in der Türkei verkaufen können.
    Von dem Geld was DIE erwirtschaften wird der kleine Mann bei uns hier wenig bis garnichts sehen. Vielleicht werden ein paar Arbeitsplätze stabilisiert, aber die Kohle werden die grossen Konzerne bestimmt nicht in Deutschland investieren.

    Eine andere Sache ist die Zuwanderung. Tritt die Türkei der EU bei sind drt drüben schon ein paar Hundertausend (bis teilweise über ne Million) Leute schon startklar nach Deutschland zu kommen (man korrigiere mich, ich kann mir dei Daten aus den berichten so schlecht merken) . Da habt ihr alle sicher kein Problem mit wenn sich der Anteil unser türkischen Freunde hier mal eben vervierfacht oder ??

    Von Geld und Bevölkerungsanteilen mal abgesehen: Wie schon vorher erwähnt ist der europäische Teil der Türkei nicht wirklich groß.
    Der Teil davon der nach westlichen Maßstäben "zivilisiert " ist könnte auch grösser sein.....
    Wer sich in einem Türkeiurlaub mal die Mühe gemacht haben sollte vom Strand wegzugehen das Hinterland zu erkunden (=die Mitte und der Osten des Landes) der wird mir recht geben das man das kulturell gesehen schon "tiefstes Asien" nennen kann. Ich bezweifel doch stark das DIE sich sonderlich für ne EU Mitgliedschaft interessieren.

    Politisch gesehen denke ich ohnehin das sich die türkische Regierung und ihr Land für wichtiger hält als es ist. Wäre das Land strategisch gesehen (geographisch) für Nato & co nicht von grösster Wichtigkeit, würde sich kein Mensch dafür interessieren wo die gerne beitreten würden und wo nicht.

    Ich jedenfalls sehe keinen Vorteil in einem EU Beitritt der Türkei.
    DIe EU hat sich bereits mit den eben erst beigetretenen Ländern im Osten übernommen. Das muss erstmal wirtschaftlich weggesteckt werden bevor man weitere Länder hinzuholt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2004
  2. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: EU Beitritt der Türkei

    Tja, so leicht kann ich mich verschreiben: Die EU ist ein Gebilde aus Staaten, die mit ihren Territorien aneinandergrenzen. So in etwa muß es lauten.
    Kannst Du Dir vorstellen, daß Amnesty auch in der BRD gut zu hat, da es auch hier Menschenrechtsverletzungen gibt? zB viel zu viele Pädophile, die frei in der Gegend herumlaufen, Menschenhandel mit Protituierten usw usw.
    Sicher wollte Polen in die EU aufgenommen werden, die konnten es ja schon gar nicht mehr abwarten, ein EU-Kennzeichen am Auto zu bekommen. Jetzt wird gejammert, da die EU die polnische Wirtschaft vor gewisse Schwierigkeiten stellt. Der Wettbewerb ist wohl doch härter als erwartet. Mir soll's recht sein.
    Vielleicht eröffne ich einfach mal ganz provokant einen Thread, in dem ich hier frage, was die deutsche Identität überhaupt ausmacht. Nach welchen Traditionen leben wir in diesem Land? Welche Sitten muß ich hier einhalten, um nicht als anstößig zu gelten? Wie homogen ist Deutschland, d.h. wie weit ist die Mentalität der Menschen in Bayern von denen entfernt, die an der Ostsee leben? Sprechen wir überhaupt eine gemeinsame Sprache oder lieber bayerisch oder plattdeutsch? Gehört Berlin-Kreuzberg mit zu Deutschland oder ist das exterritoriales Gebiet?
    Gleiche Frage von vorne: Was ist europäisch? Nur der Kontinent Europa, der, wie Idiot richtig erkannt hat, ausgerechnet irgendwo in Istambul endet, oder gibt es da andere Prinzipien, die man als Grundlage heranzieht?
    Das ist nicht das Problem der Türkei, sondern ein deutsches, hausgemachtes Problem. Als Saldo ergibt sich aber ein aus deutscher Sicht positives Ergebnis.
     
  3. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Das ist uebrigends in Deutschland genauso. Deutschland setzt EU-Richtlinien am langsamsten um in der ganzen EU. Teilweise schon viele Jahre ueber die Frist hinweg. Praktisch nebenbei ist, dass es in der Regel Richtlinien sind, die den Bürger besser stellen ;) wenn die denn umgesetzt wuerden.
     
  4. Medax

    Medax Junior Member

    Registriert seit:
    6. August 2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Auch in Griechenland und Spanien wird noch explizit gefoltert, nur gerät dies nicht an die breite Öffentlichkeit und wird zum Zwecke der Propaganda genutzt. Das bleibt ein "internes" Problem.

    Scirocco, weißt du was ein Staatsoberhaupt ist? Weißt du, wer z. Z. der amtierende Staatsoberhaupt der Türkei ist?! Gut, anscheinend nicht... Denn, du meinst nicht den Staatsoberhaupt (Repräsentant eines Staates) sondern du meinst den Ministerpräsidenten. Denn die Frau des Ministerpräsidenten trägt ein Kopftuch, nicht aber die Frau des Staatspräsidenten! Warum findest du es schlimm, wenn eine Frau ein Kopftuch trägt?

    Naja, ich merke gerade, dass ich weit abgefallen bin vom eigentlich Thema. Die Türken sind übrigens gerade in Europa :eek:) Es spielt Dänemark - Türkei.
     
  5. Satikus

    Satikus Guest

    AW: EU Beitritt der Türkei

    Ich denke auch das es eine Volksabstimmung darüber geben sollte.:winken:

    Im übrigen bin ich dagegen. ;)
     
  6. Bertel

    Bertel Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Nach Betrachtung der hier vorgebrachten Positionen bin ich mehr dafür denn je.

    Gerade die Ausführungen zu den Hoffnungen der jungen, fortschrittlichen Türken überzeugen mich. Wollt ihr denen die Nase vor der Tür zuschlagen, damit die Konservativen Zulauf kriegen?

    Und in der Türkei sind Religion und Staat besser getrennt als hier, da können wir uns ein Beispiel nehmen!

    UND ICH LIEBE WAGNER STEINOFEN-PIZZA! :D
     
  7. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Kann es sich Europa jetzt leisten die Türkei aufzunehmen? 27 Mrd. € pro Jahr will man da reinpumpen und hier erklärt man den Bürger sie müssten verzichten. Entweder das Geld ist vorhanden oder eben nicht. Spielt ggf. bei den ganzen etwas ganz anderes eine Rolle und es geht um ganz andere Interessen - wo auch die jungen, fortschrittlichen Türken nur Mittel zum Zweck sind?

    Abgesehen davon hat die EU noch genügend eigene Hausaufgaben zu machen. Das würde durch ein EU-Mitglied Türkei noch erschwert werden.

    Auch muss die Frage gestellt werden: Warum sind die USA so dafür das die Türkei in die EU kommt. Ist doch durchaus interessant, mal abgesehen davon das die USA sich zwar gerne überall einmischen , man immer die Freundschaft betont von beiden Seiten - soweit kann es aber mit der Freundschaft dann doch nicht sein. Also auch hier ist noch genügend Arbeit zu leisten.

    Auf dem Papier vielleicht und immer hauptsächlich durch das Millitär durchgesetzt.
     
  8. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: EU Beitritt der Türkei

    off-topic

    ~snip~
    Wenn Du Dir mal meinen "Standort" anschaust, siehst Du vielleicht, warum ich so gerne den Namen "Dr. Oetker" erwähne. Die Wagner-Pizza ist aber auch sehr schön. Nur wirklich billigen Tiefkühl-Pizzen-Schrott, das kann man vergessen.
    ~snip~

    Ich möchte hier eigentlich noch von dem ein oder anderen user wissen, was denn jetzt die "typisch deutsche Kultur" ist. Ich warte mal einfach ab. Wenn von Eurer Seite nichts kommt, dann könnt Ihr Euch auf Satire von mir gefaßt machen...
     
  9. Bertel

    Bertel Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Yo, die Dr. Oetker sind auch gut. Yummie. :D
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    52.648
    Zustimmungen:
    13.195
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Also, ich komme da nicht ran. Pizza gibts bei mir nur vom Lieblingsitaliener oder ich mache selbst. Geht ja recht schnell.
     

Diese Seite empfehlen