1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

EU Beitritt der Türkei

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Medax, 12. Oktober 2004.

  1. Medax

    Medax Junior Member

    Registriert seit:
    6. August 2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Also ich esse auch gerne Tiefkühlpizza :D Das mit der Religion ist so eine Sache... Viele Türken (die Mehrheit) identifizieren sich als Muslims. Aber wie du schon sagst, sie leben nicht strikt danach. Aber zu bestimmten Anlässen, wie jetzt in den kommenden Tagen der Ramazan, erinnern sich viele Türken wieder, was ihre Wurzeln sind. Es sind aber noch lange keine Osamas! Und in der Türkei ruft halt der Muezzin, wie man hier die Kirchenglocken läuten hört. Es ist eben islamisch geprägt, aber noch lange nicht fundamentalistisch. Und gerade in der Türkei wird Staat und Religion strikt voreinander getrennt (Laizismus), was man ja von Deutschland nicht gerade sagen kann (Eintreibung der Kirchensteuer)
     
  2. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Ich bin dafür das man die Türkei genauso behandelt als ob sie ein christliches Land wäre. Ich tue das und muss trotzdem sagen das ein Betritt momentan für die EU nicht verkraftbar wäre.
    In 15 - 20 Jahren wäre es viellleicht möglich. Aber das soll man heute nicht entscheiden. Als Betrittsziel wird momentan 2019 angegeben. Ich frage mich nur warum das jetzt so ein Thema ist wenn das eh erst ind 10 Jahren entschieden wird.
     
  3. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Ich sehe vorallem die Aufnahme der Türkei eher mit skeptischem Blick, weil das Millitär eine zu große Rolle spielt und weil sich erst langsam eine Wandlung vom Folter-Staat zum Rechtsstaat abzeichnet. Sicher werden jetzt die Gesetze EU-konform gemacht, allerdings ist die Frage, ob eine Durchsetzung auch so vollzogen wird. Die schönsten Gesetze nützen nichts, wenn niemand deren Bruch anprangert, bzw. nicht anprangern kann.

    Wirtschaftlich und kulturell sehe ich da kein Problem. Das sind ein paar Milliarden mehr, die Deutschland zahlen muss, erhält dafür aber auch exklusiven Zugang zum türkischen Markt. Als Exporteur Nr.1 zählt da wohl nichts anderes und das Geld wandert wieder als Steuereinnahme von Unternehmen ins deutsche Säckl.

    Es gibt allerdings auch keine Alternative zur Aufnahme. Eine Ablehnung würde die Hoffnungen zerstören, den Reformprozesss stoppen und radikale Kräfte das Land regieren lassen. An einem dauerhaften Konflikt mit der Türkei ist wohl dann doch niemand interessiert.


    Da hat die gute Frau die Stimmung am Ende wohl falsch eingeschätzt. Ich bin mir sicher, dass sie damit keine Chance haben dürfte.

    Natürlich. Warum auch nicht?

    Die Türkei ist mir zu "Touristenüberlaufen".

    15-20 Jahre dürfte allein die Aufnahme dauern. Dann kommen noch einmal 15-20 Jahre hinzu, in denen türkische Arbeitnehmer nicht das Recht haben werden, überall in der EU zu arbeiten. Wir reden also über einen Zeitrahmen in dem keiner von uns die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands und der Türkei voraussagen kann.
     
  4. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Was sind den bitte 2-3 Mrd gegen eine unbegrenzten Einfuhr deutscher Produkte? Wir als Exporteur Nr.1 brauchen uns nun wahrlich nicht über die EU-Erweiterung beschweren. Das gigantische Wirtschaftswachstum der deutschen Exportindustrie ist doch vor allem auf die osteuropäischen Länder zurückzuführen.

    Die 2-3 Mrd. werden sicher allein an Steuereinnahmen für die gesteigerte Produktion der Exporte in die Türkei zurückkommen.

    Von positiven wirtschaftlichen Auswirkungen kaum zu schweigen.

    Wenn man vorher noch eine dringend notwendige Agrarreform macht, drückt das auch schon die Kosten.


    Allerdings nochmal: Habt ihr bei dieser geldfixierten Debatte keine Angst vor dem Erstarken radikaler Kräfte in der Türkei? Wieso soll sich die Türkei dem Westen dann noch annähern? Die Türkei ist verdammt nah und wozu Fundamentalisten in der Lage sind, wissen wir.
     
  5. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: EU Beitritt der Türkei

    Es gab 1998 (glaube ich) schon mal ne Unterschriftenaktion von der CDU/CSU gegen die generelle Hinnahme der doppelten Staatsbürgerschaft. Glaube, wenn es um die Diätenerhöhung geht, werden die wohl kaum vorher meine Erlaubnis auf dem Tapeziertisch vor dem Aldi einholen.
    :winken:
    Das kenne ich doch irgendwo her... Der findige Leser weiß, wovon ich rede.
    Die Kirchensteuer ist nicht das Hauptproblem, die wird mehr aus kostentechnischen Gründen durch das Finanzamt eingezogen. Mir stehen allerdings die Haare zu Berge (was gar nicht geht, da sie nie länger als 5mm sind), wenn ich von "christlichen" Kindergärten höre. :( Ich weiß auch nicht, warum jeder Friedhof prinzipiell als evangelisch oder katholisch definiert werden muß. Auch ein evangelischer oder katholischer Religionsunterricht hat für mich in einer staatlichen Schule nichts verloren. Dann braucht man auch nicht darüber, ob dort eine ähnliche Veranstaltung für Moslems oder Juden angeboten wird.:eek:
     
  6. TauSo

    TauSo Silber Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Weil das keine Veranstaltung der EU sondern der EBU ist. Und wie man hier:
    http://www.ebu.ch/members/members_active.php sieht, gehören eben nicht nur europäische Staaten zur EBU, sondern neben Israel z.B. auch Algerien oder Marokko.
     
  7. BarbarenDave

    BarbarenDave Board Ikone

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.651
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Erstmal: Bäh, Tiefkühlpizza! Es geht nichts über eine selbstgemachte Pizza ;-)
    Aber darum gehts ja nicht.
    Tatsache ist auf jeden Fall, dass sich Frau Merkel mit ihrer Forderung auf ganz dünnes Eis und in die äußere Rechte politische Ecke begibt.
    Und genau aus dieser Ecke bekommt sie jetzt auch Unterstützung! NPD und DVU haben jetzt zur Unterstützung dieser Unterschrifenaktion aufgerufen! Bravo Frau Merkel.
     
  8. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.340
    Zustimmungen:
    1.100
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Es ist halt auffaellig, dass die CDU nur damals zur Einfuehrung der doppelten Staatsbuergerschaft und nun jetzt zum Tuerkei-Beitritt das Volk zur Unterstuetzung ihrer Auffassung auffordert. Also immer dann, wenn es ihr in den Kram passt und sie eine Mehrheit am Stammtisch wittert. Das ist ziemlich durchschaubar.
    Ueber Volksabstimmungen generell bin ich geteilter Meinung, dem Tuerkeibeitritt stehe ich bisher eher ablehnend gegenueber. Das kann sich aber noch aendern, wenn ich mich intensiver mit der Thematik auseinandersetze und nicht nur emotional entscheide.
     
  9. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Aha, danke für den Link.

    Bei der European Broadcasting Union ist Europa aber groß! :eek:
    Sogar Ägypten ist dabei! *staun*

    Das ist ja fast so, als wäre der Sender Jerewan Mitglied der ARD! :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2004
  10. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    52.883
    Zustimmungen:
    13.461
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: EU Beitritt der Türkei

    Dem schließe ich mich an! Das ist alles Dreck, auch die sogenannten "Edelmarken" wie Wagner. (Tests bestätigen das auch...)

    So, zum Thema:
    Ich bin gegen eine Aufnahme der Türkei. Das hat mehrere Gründe. Zum einem wirtschaftliche. 1.: Die Türkei ist ein schwaches Land, und irgendwann sind die Möglichkeiten der EU am Limit. 2.: Auch wenn Reformbemühungen in Punkto Menschenrechte und demokratische Spielregeln nicht zu übersehen sind, muß noch einiges passieren. 3.: Liegt die Türkei mit dem Großteil des Landes nicht auf europäischem Boden in geographischer Hinsicht. Wen wollen mir noch aufnehmen? Rußland, dann China, Mongolei? Nein irgendwann muß Schluss sein.

    Religiöse Gründe sind mir egal und nicht relevant. Europa und die Welt sollten gegenüber verschiedenen Glaubensrichtungen offen sein.

    Was die CDU aber mit der geplanten "Volksabstimmung" (Unterschriftenaktion) betreibt ist nur das züngeln mit dem Feuer um Stimmen zu fangen.
    Gerade Kohls Ziehkind und ehemalige FDJ-Sekretärin Merkel hat noch vor zwei Jahren für eine EU-Aufnahme der Türkei gesprochen. Ich bin sonst für diese demokratische Urform, aber in diesem Fall ist das reiner Populismus und geht in der Diskussion Lasten einer Bevölkerungsgruppe. Immerhin werden Antistimmungen bei einigen Stammtisch-Deutschen bewusst geschürt. Das ist auch von den Politikern einkalkuliert (man braucht Stimmen) und daher ein verachtendes Spiel. :mad:
     

Diese Seite empfehlen