1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ESC-Ärger: Event wird nicht im russischen Staats-TV gezeigt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 14. April 2017.

  1. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    32.087
    Zustimmungen:
    9.396
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Politik spielt sicher eine Rolle beim ESC, und wirkt sich auch oft auf die Platzierungen weiter unten im Detail aus. Deutschland schlägt entweder ein und landet dann weit oben, oder man bleibt unter dem Radar - dann setzt es den letzten Platz. Sprich, Deutschland hat, zB wie Großbritannien keine "Bank", man muss wirklich mit dem Song überzeugen - was möglich ist- um vorne zu landen. Es gibt schon ein paar Länder, die haben ein gewisses Platz-Level, dass sie schwer unterschreiten können wegen Nachbarschaftshilfe etc. Das bringt ihnen aber halt nur sichere Plätze im Mittelfeld, aber bei weitem nicht den Sieg. Den bekommst du nur, wenn es auch musikalisch einschlägt.

    Es ist daher sicher eine Mischung aus Politik und Musik. Das wird man nie gänzlich verhindern können, weil erstens viel zu wenige wirklich anrufen, was an den oft sehr hohen Preisen zum Anrufen liegt ( in Deutschland ist das SEHR billig....) und zweitens, diejenigen, die anrufen eine richtige Motivation brauchen, und "nur" einen Song zu unterstützen reicht oft nicht, man will damit eben auch noch ne Message verbinden.

    Aber wie gesagt, zum gewinnen reicht das nicht, es gibt ja auch noch die Jurys, die immerhin 50% der Punkte ausmachen.
     
    AlBarto, DNS und DrHolzmichl gefällt das.
  2. DrHolzmichl

    DrHolzmichl Talk-König

    Registriert seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    1.966
    Punkte für Erfolge:
    163
    Und am Ende ist der deutsche Beitrag in der Wahrnehmung der anderen Nationen (Jury und Publikum) nicht mehr als der elftbeste, was am Ende exakt null Punkte bedeutet. Das Punktesystem muss weg, aber das wollen die gerade in Deutschland verhafteten "Grand-Prix-Kult-Anhänger" nicht, also bleibt es dabei, dass unserem Land, dem traditionell schon alleine die Schützenhilfe seiner Nachbarländer fehlt, keine Chance hat. Es sei denn, es gibt den Ausreißer, und man setzt mal einen Trend wie Lena es tat, unter der hervorragenden Promotion von Stefan Raab. Dass das eine Ausnahme war, hat man leider beim verantwortlichen NDR bis heute nicht verstanden.

    Gruß Holz (y)
     
    DocMabuse1 und FilmFan gefällt das.
  3. Wuslon

    Wuslon Guest

    Europa hat damit nichts zu tun. Das ist eine Sache zwischen der Ukraine und Russland.
     
  4. Jonny84

    Jonny84 Gold Member

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    93
    Im Grunde ist es nur eine Sache des Kremls, der seiner Bevölkerung dieses kunterbunte Europa mit seinen Travestiestars und eine über Russland siegende Ukraine vorenthalten möchte... :LOL: Passt halt nicht in das Weltbild des Russischen Staatsfernsehens... ;)

    Aus Sicht des Russischen Fernsehens hat man den Russen sicherlich eine Wohltat getan... :barefoot:

    Lol wie soll man sowas sonst bewerten...?

    Ich fand es schon lustig in Foren zu lesen, dass Deutschland mehr Punkte verteilen sollte, weil Deutschland ja größer ist.
    Was die Mathegenies dabei nicht beachten haben: Dass Deutschland dabei weniger bekommt... :ROFLMAO::LOL:

    Lol, ganz ehrlich, wenn nicht mal die Österreicher und Schweizer, die im Dunstkreis deutscher Medien und deutscher Musikkünstler leben, für die deutschen Künstler stimmen und die Niederländer mit ähnlichem Musikgeschmack das auch nicht tun, dann sind die Beiträge aus Deutschland vielleicht einfach nur beschissen? Will man sich aber einfach nur nicht eingestehen...

    Und wenn ich dann sehe, dass ausgerechnet aus Spanien immer Punkte kommen, dann liegt es wohl nicht daran, dass die Spanier uns so gern haben und unseren Song lieben.. Sondern eher an den deutschen Touris.. :LOL:

    Ist noch nebenbei angemerkt, doch höchst merkwürdig, dass für viele Künstler nach dem ESC in Deutschland das Karriere-Aus kam.. Wenn das nicht Bände spricht, dann weiß ich auch nicht... Gracia, No Angels, :ROFLMAO: Und von den anderen hat man auch nicht mehr allzu viel gehört... Die Creme de la Creme sozusagen... :eek: Wenn die nicht mal jemand in Deutschland hören will, dann kann man es den Europäern ja nicht verübeln.

    Und wenn ich so recht überlege, hat doch Deutschland in den letzten Jahren immer das selbe seichte Pop-Geträller auf Englisch zum ESC geschickt (dieses Jahr übrigens schon wieder).. Und dann alles solche Bewegungslegastheniker ohne Tänzer, scheint ja nur vom lahmen Gesang abzulenken. Und an ein Bühnenbild und Lichttechnik scheint man auch nicht zu denken. Zum Schnarchen langweilig... Wen soll das bitte vom Hocker hauen oder bei wem in Erinnerung bleiben?

    Andere Staaten legen in den 3 Minuten Tanzperformances hin, da bleibt einem die Spucke weg... Päsentieren aufwendige Kostüme. Bieten was zum Schmunzeln, hauen den Zuschauern mit Lasershows und Animationen weg.. Und Deutschland setzt Jahr für Jahr auf ein nüchternes "wir konzentrieren uns alleine auf den Gesang" hin... Das hat vielleicht noch in den 1950ern funktioniert, heutzutage sicher nicht..
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2017
  5. hdtv4me

    hdtv4me Platin Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    2.352
    Zustimmungen:
    1.599
    Punkte für Erfolge:
    163
    Jonny 84 - besser kann man es nicht zusammenfassen.
     
  6. AlBarto

    AlBarto Talk-König Premium

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    6.758
    Zustimmungen:
    6.229
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Sony KD-55XD8505/Dreambox 8000HD//SONY WH-1000mx2 und IphomeXR 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV: Denon x4200
    Sehe ich auch so. Allerdings finde ich abwechselnde "Gäste" eine Bereicherung.

    Das mag sein, aber dann sollte man das European heutzutage rausnehmen. Vielleicht könnte man daraus eine Art Weltgesangs Turnier veranstalten?

    Lena umd Stefan Raab haben es genau richtig gemacht. Show, Gesang und Marketing genau auf den Punkt gebracht. Lena kann singen. Die Show war nicht zu wild. Man hat Lena mehr als Sympathisch rüber gebracht und das war der Auslöser. Ok sie sieht auch noch gut aus. :D

    Deutschland hat in den letzten Jahren fast nur Schrott hingeschickt. Da könnte man gleich die Lochis hinschicken. Aber mal im Ernst. Es fehlt eben das, was Lena hatte. Gutes Management und Marketing.

    Jain. Über die politischen Sachen muss man jetzt nicht diskutieren, die sehe ich als Schuld Russlands. Aber, dass man dies auf, eigentlich, neutralem Boden ausfechtet (Eurovision), finde ichdas Sch***. Der Eurovision soll wie Olympia sein umd alle friedlich zusammenbringen. Politik sollte hier keine Rolle spielen. Bleibt aber eher ein Wunschdenken.
     
  7. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    28.039
    Zustimmungen:
    10.804
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Z. B. wie beim Tanzen? Sprich freie Punktevergabe zwischen 0 und 9 für jeden Künstler.
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  8. Jonny84

    Jonny84 Gold Member

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    93
    Und die soll wer vergeben oder wie ermittelt werden?

    Lässt man das eine Jury machen, dann kann man gleich davon ausgehen, dass diese voreingenommen sind...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2017
  9. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    28.039
    Zustimmungen:
    10.804
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Viel Fantasie hast Du anscheinend nicht, aber hier mal zwei Beispiele, die man auch kombinieren kann:

    1000 Anrufe insgesamt mit 100 für den Sieger und 30 für Titel A macht 10 Punkte für den Sieger und 3 Punkte für Titel A.

    Hinter der eigentlichen Nummer wählt man eine Ziffer für die Punkte (darum habe ich oben 0 bis 9 gewählt).
     
  10. Jonny84

    Jonny84 Gold Member

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    93
    Muss ich auch nicht, ich finde das aktuelle System sehr effizient.. Selbst wenn man mehr Punkte verteilen würde, so bleiben trotzdem welche unterm Schnitt..
    Sieht dann nur schöner aus für den letzten, wenn er 4 statt 0 Punkte hat.. :LOL:

    Und wie will man sowas auf 40 unterschiedlich große Nationen und unterschiedlichen Anruferzahlen anwenden? Chaos vorprogrammiert...

    Und letztendlich wird für irgendwen die Rechnung nicht aufgehen, wenn Land A Punkte an 9 Länder vergibt und Land B nur an 3.

    Stell dir vor Land A vergibt insgesamt 100 Punkte und Land B nur 70 Punkte. Drei mal kannst du überlegen, welches Land nicht gewinnen kann..;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2017