1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ernüchternd: Telekom Magenta Hybrid

Dieses Thema im Forum "Internet über Sat, Kabel, Mobilfunk und Festnetz" wurde erstellt von Martyn, 19. August 2015.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.767
    Zustimmungen:
    2.566
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Bekannte die bislang nur DSL 1536 hatten haben nun vor vorletzte Woche den Anruf von der Telekom bekommen wo ihnen die Umstellung auf Magenta Hybrid angeboten wurde, was allerdings etwas verwunderlich war, da es dort zumindest bislang kaum LTE Versorgung gab. Da es ihnen die Hotlinemitarbeiter allerdings schmackhaft gemacht haben, haben sie das Angebot angenommen.

    Heute war dann jetzt die Umstellung die ich begleigten bzw. durchführen durfte. Das Problem mit dem schlechten Empfang hat sich insofern erledigt, das sich diese Woche der LTE Emfang dort massiv verbessert hat. Auch UMTS läuft dort auf dem Smartphone einwandfrei. Nur GSM ist noch schlecht wie eh und jeh. Wird aber vielleicht noch später aktiviert, denn das war bei mir in der Gegend mit einem neuen Standort auch so, das erst nur LTE+UMTS aktiviert wurde, und GSM erst später.

    Auf jeden Fall zeigt der Speedport Hybrid nun selbst wenn er neben der TAE steht mindestens 3 von 5 Balken an, und der 4. Balken blinkt gelegentlich auf.

    Nur die Datenraten sind trotzdem nicht überzeugend.

    Das Höchste der Gefühle wenn DSL und LTE zusammen laufen:
    [​IMG]

    DSL allein: ... leider kam es wie schon befürchtet zum Downgrade von DSL 1536 auf DSL 384IP, allerdings spuckt der Speedport Hybrid im Servicemenü (ist fast so schön wie bei einer FritzBox nur die grafische Darstellung des Spektrums fehlt) eine Leitungskapazität von 4408 / 1952 an was eigentlich für DSL 3000IP reichen würde.
    [​IMG]

    LTE allein:
    [​IMG]


    Was ich noch verwunderlicht finde ist das im Hybridmodus der Ping soviel höher ist als wenn LTE allein läuft.
     
  2. dennisnod

    dennisnod Senior Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ernüchternd: Telekom Magenta Hybrid

    haha voll verarscht.
    aber selbst schuld wenn man sich vorher nicht selbst informiert... selbst auf T-Online seite geht es halt...
     
  3. crazytv

    crazytv Talk-König

    Registriert seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    5.373
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Ernüchternd: Telekom Magenta Hybrid

    Dann gab es mit IP ein Downgrade auf das 1er DSL384 fix Profil. Ja, kommt manchmal vor. Sofern es kein Defekt an der Zelle gibt, ist sie mit solchen Werten wohl hoffnungslos überbucht. Wenn da DSL1500 Stand der Dinge ist, ist es aber auch kein Wunder.

    Die Leitungskapazität ist völlig egal, der Wert ist errechnet und berücksichtigt nicht die sonstigen Trennungsbestimmungen.
     
  4. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.809
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Ernüchternd: Telekom Magenta Hybrid

    Schon mal ggf einen anderen Server probiert?
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.767
    Zustimmungen:
    2.566
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Ernüchternd: Telekom Magenta Hybrid

    Nen Tick schneller als DSL 1536 ist es ja immerhin, nur nicht so schnell wie erwartet. Hätten eben auf 17,5 MBit/s gehofft.

    Über den DSL-Check hätte man zwar die Basket-ID und damit den drohenden Downgrade auf DSL 384IP rausfinden können, aber nicht das LTE so lahm ist.

    Mal schauen ob man mit Screenshot eine Umstellung auf 3.000IP oder zumindest 2.000IP raushandeln kann. Nur LTE wird davon auch nicht schneller.
     
  6. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.809
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Ernüchternd: Telekom Magenta Hybrid

    Trotzdem erstaunlich.

    Meine Tests mit dem Smartphone brachte in den LTE Zellen immer das Maximum meines Tarifes (25mbit/s).
     
  7. Andreas Wilke

    Andreas Wilke Silber Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Ernüchternd: Telekom Magenta Hybrid

    Kann man nicht, sonst wäre es schon gebucht worden. Wie sind denn die RSRP/Q Werte? Durch korrekte Positionierung lässt sich viel rausholen. Oder halte den Router mal aus dem Fenster in verschiedene Richtungen und prüfe, wie sich der Speed entwickelt.
     
  8. satkurier

    satkurier Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    48
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2015
  9. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.277
    Zustimmungen:
    718
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Ernüchternd: Telekom Magenta Hybrid

    Mal nachts oder am frühen Morgen die Verbindungsgeschwindigkeit testen um auszuschliessen dass hohe Auslastung der Funkzelle der Grund für die niedrige Übertragungsgeschwindigkeit bei LTE ist.
     
  10. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.767
    Zustimmungen:
    2.566
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Ernüchternd: Telekom Magenta Hybrid

    Es besteht wohl doch noch die Hoffnung das LTE in Zukunft dort schneller wird.

    Denn isgesamt gibt es dort nun drei neue T-Mobile Senderstandorte. Letzte Woche pünktlich zur Umstellung wurde allerdings nur an einem der Sender UMTS und LTE aktiviert. Gestern wurde dann an diesem und einem weiteren Sender GSM aktiviert. Der dritte Sender läuft noch garnicht, der spielt allerdings für den Empfang dort eh keine Rolle.

    Der zweite Sender, der seit gestern nur auf GSM läuft könnte allerdings schon eine Verbesserung bringen. Erstens ist er bei GSM sogar etwas besser zu empfangen (-88 dBm) wärend der GSM/UMT/LTE Sender bei GSM auch etwas schwächer (-93 dBm) bringt. Letzte Woche hatte T-Mobile GSM dort übrigens nur -101 dBm von weiter entfernten Standorten. Und vorallem sollte der zweite Sender dann für mehr Kapazität sorgen.

    Vielleicht werden es dann am Ende ja doch noch zweistellige MBit/s Werte.
     

Diese Seite empfehlen