1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erfahrungen mit dem iPDR9800 und PDR9700

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von Mr. Moose, 27. Juli 2006.

  1. Mr. Moose

    Mr. Moose Gold Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    Mannheim
    Anzeige
    Hallo!

    Da ich nun einige Artikel über die beiden genannten Festplattenreceiver durchgelesen habe, mir aber einiges noch nicht ganz schlüssig ist, habe nachfolgend ein paar Fragen an die stolzen Besitzer von einem der beiden Geräte:

    1. 9700: Grundsätzlich 80GB Festplatte ohne PremiereDirekt+ (d.h. die 80GB bleiben komplett frei für mich?)

    2. 9800: 160 GB Festplatte, davon aber 80GB fest für PDirekt+ ?

    3. Beide: Kann ich problemlos eine Festplattenerweiterung vornehmen, d.h. eine größere Festplatte einsetzen, ohne dabei auf garantierte Features verzichten zu müssen? Z.b. Einschränkung aufgrund, dass die alte Festplatte nicht mehr drin ist?

    4. Techn. Qualität: Habe desöfteren gelesen, das Gerät sei zu laut, dann würde nach mehrmaligem Benutzen die Festplatte geschrottet. Z.t. stand bei Amazon, dass das Gerät nach einem 1/4 Jahr den Geist aufgab.
    Wenn ich so viel Geld ausgebe, möchte ich auch ein entsprechend langzeitfähiges Gerät erwerben, das ich nicht alle 3 Monate in Reparatur geben muss.

    5. Lautstärke: Lauter als ein Videorecorder im Betrieb? Lauter als ein PC mit Lüftung? Wie empfindet ihr die Lautstärke? Was sind die Vergleichsgeräte?
    Ein ganz normaler Receiver gibt ja kein wahrnehmbares Geräusch ab.

    7. Wieviel bringt mir die Festplattenkapazität? Momentan schaue ich Premiere so gut wie nie "live". Die Filme zeichne ich mir auf VHS auf, und schaue sie zu einem späteren Zeitpunkt. Momentan habe ich ca. 30 Filme auf Video, die ich noch schauen muss. Passen so viel auf die Festplatte drauf?

    6. Habe ich die Möglichkeit bei beiden einen DVD-Recorder anzuschließen, um die Festplatten-Filme auf DVD rüberzuziehen?

    Ich wäre erfreut, wenn ihr Licht ins Dunkel bringt und abschließend eine Kaufempfehlung geben könnt, oder ich lieber die Finger davon lassen sollte.

    Zur Info: Ich bin ein Typ Mensch, der am liebsten sein Gerät so lässt wie es ist, und eigentlich nicht dran rumfingern möchte, und auch keine fremde Software draufladen will, damit man andere Features hat.

    Im Prinzip brauche ich einen Receiver, der EPG hat, der komfortabel aufnehmen kann (da schließe ich dann einen HDD/DVD-Recorder aus, da dort die Programmierung von Premiere-Sendungen aufwändig erscheint), qualitativ "normal" ist, dass er mehrere Jahre aushält ohne Zicken zu machen.
     
  2. Rogue1

    Rogue1 Junior Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    20
    AW: Erfahrungen mit dem iPDR9800 und PDR9700

    Also ich hab seit Kurzem nen 9800er, bin aber aus Zeitmagel nocht nicht große dazu gekommen, das Ding in Aktion zu sehen, daher weiß ich auch nicht, wie gut oder schlecht das mit dem Aufnehmen bzw. Ansehen von Filmen läuft.
    Ich kann nur was zur Lautstärke sagen:
    Da ich bisher immer einen normalen Reciever und einen normalen Video hatte, die beide sowohl im Betrieb und auch im Stand By fast komplett stumm waren, empfinde ich die Lüfter- oder Festplattengeräusche des 9800ers sowohl im aktiven als auch im Stand By Bterieb als relativ störend, da es in meinem Wohnzimmer sehr ruhig ist und nun dank dem Receiver ein Summen und leises Piepen den Raum erfüllt. Man kann es bestimmt ignorieren aber mich stört es momentan noch und ich überlege, mir wieder meinen stummen normalen Receiver hinzustellen. Dann kann ich zwar nix aufnehmen, aber das nehm ich eher in Kauf als dieses permanente Geräusch.
    Zudem kann es eigentlich nicht sein, dass bei aktivem Premiere Direkt+ der Receiver oft abstürzt oder nicht korrekt aufnimmt. Dies weiß ich aber nur aus Foren-Berichten und kann es nicht selbst bestätigen.
    So schauts aus.

    R.
     
  3. canucks

    canucks Silber Member

    Registriert seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Saarland
    AW: Erfahrungen mit dem iPDR9800 und PDR9700

    Also, ich hab den 9700, daher kann ich Dir versichern, daß Du (fast) 80 GB zur Verfügung hast. Ein paar GB (ich meine, es wären ca. 6) gehen für die Software drauf.

    Das ist soweit korrekt, wenn ich die Angaben aus diversen Threads hier noch richtig im Kopf hab. Du hast also von der Kapazität her nichts zum 9700 gewonnen.

    Da gibts diverse Threads zu, in denen auch über spezielle Platten gesprochen wird, zb. http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=65596&highlight=9700+festplatte

    Habe das Gerät jetzt ca. ein Jahr und hatte bisher noch keinerlei Ausfälle oder Störungen zu beklagen.

    Ich empfinde das Geräusch als nicht störend, allerdings ist das nur mein subjektiver Eindruck. Es ist schon ein wenig lauter als ein Videorecorder. Allerdings macht mein 9700 im normalen TV-Betrieb und im Standby keine vernehmbaren Geräusche. Einzig bei Aufnahmen ist ein leises Knattern (ist eben eine Festplatte, die beschrieben wird) zu vernehmen.

    30 Filme wirst Du wohl nicht draufbekommen. Ich habe zb. im Moment noch 39 GB frei, laut Gerät reicht das noch für 21 Stunden und 53 Minuten.

    Das sollte meines Wissens nach funktionieren.
     
  4. Haluk

    Haluk Senior Member

    Registriert seit:
    4. März 2006
    Beiträge:
    446
    AW: Erfahrungen mit dem iPDR9800 und PDR9700

    Hallo cocoon,

    ich versuche mal mit meinen Erfahrungen die Antworten zu geben;




    Abzüglich 8 GB für Timeshift! Der rest ist freier Speicherplatz.

    Ja 80 GB sind fest, und du kannst darauf nicht zugreifen. Wieder Abzüglich 8 GB Timeshift.

    Ja kannst du einbauen, es erweitert ohne Einschränkungen deine HDD Kapazität. Aber informiere dich bezüglich der Festplatte nochmal im Forum. Ich habe den Samsung SpinPoint 250 GB drinn. Ist leise und zuverlässig.

    Ich habe meinen Humax nun seid Februar, habe eine grössere HDD eingebaut. Bisweilen (ausser Bugs in der Software) läuft sie genau so, wie ich mir einen HDD Receiver vorgestellt hatte. Kann ich also weiterempfehlen!

    Die Original HDD ist etwas lauter als meine jetzige Samsung Platte, aber solange du keine Stummfilme ansiehst, und der Humi sich nicht im Schlafzimmer befindet, solltest du ihn kaum wahrnehmen können.


    Die Original 80 GB dürften dir kaum reichen denke ich. 20-25 Filme maximal (je nach Bitrate und Grösse) Meine 250 GB Platte hat noch ca. 80 GB Frei.
    Ich zeichne mir ebenfalls alles auf, um es später anzusehen. Da ich auch Serien verfolge, reicht mir der Platz von 80 GB nicht. Da ich noch vieles sehen möchte, und gerade nicht dazu komme, kann ich noch 20-30 Filme aufnehmen, bevor ich löschen muss.

    Ja kann man problemlos


    Kann ich dir geben, hat noch einige Kinderkrankheiten, aber ich denke du hast dich informiert.

    Kannst du beim Humax 9700 und 9800 sowieso nicht!
    Ausser einer grösseren HDD kannst du da nichts machen.

    Der EPG bei Premiere läuft tadellos, andere Sender wie RTL machen schwierigkeiten, abe ich denke das liegt nicht am Humi.

    Langzeiterfahrung habe ich keine, aber mein anderer Humax Receiver mit ähnlicher Software (DV-1100S) habe ich nun seit 3 Jahren, und bin immernoch zufrieden.

    Ich hoffe ich konnte helfen

    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2006
  5. Mr. Moose

    Mr. Moose Gold Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    Mannheim
    AW: Erfahrungen mit dem iPDR9800 und PDR9700

    @Haluk:

    Danke für deine aufschlussreichen Ausführungen.

    Bei manchen hier im Forum verstehe ich manchmal nur Bahnhof, und viele Infos sind für einen "otto-Normalverbraucher" ohne großartigen technischen Sachverstand überflüssig. Bin halt kein Bastler, dem es ums Prinzip geht.

    Ich will ganz normal "Fernsehschauen", ohne im Hintergrund Gedanken machen zu müssen, mit wieviel Raffinesse ich welches Gerät dafür umbauen kann. Und wenn ich schon höre, dass ich manche Geräte (dreamnbox etc.) umbauen muss, andere Software draufspielen muss usw., da hört bei mir der Spaß auf.

    Für mich gibts eben immer noch 2 Geräte (und das soll auch eine Weile so bleiben):
    Der Fernseher, ist zum fernsehen da.
    Der Computer steht in einem anderen Zimmer, und da läuft Internet und alles womit man seine Büroarbeiten erledigen kann.
    Und beides möchte ich nicht zusammenbringen, sondern getrennt lassen.


    Aber zurück zum Thema.

    Ich kann wirklich Problemlos eine größere Platte einsetzen (wie am Computer)?

    Wie läuft das dann von der Software her?

    Angenommen, ich bau diese größere Festplatte ein.
    Was passiert dann beim ersten Einschalten? Lädt das Gerät wieder automatisch das Betriebssystem via Satellit oder muss ich dies vorher auf die Festplatte bringen?
     
  6. Haluk

    Haluk Senior Member

    Registriert seit:
    4. März 2006
    Beiträge:
    446
    AW: Erfahrungen mit dem iPDR9800 und PDR9700


    Hallo Cocoon,

    deinen Anforderungen entspricht der Humax PDR 9700, oder ein vergleichbares (Topfield etc.) Topfield wird auch empfohlen, habe jedoch keine eigenen Erfahrungen damit, deshalb empfehle ich den Humax. Kannst dich aber gerne paralell im Topfield Forum informieren.

    Zu deinen Fragen,

    an der Software vom Humax kann man garnicht rumbasteln. Für viele ein Grund es NICHT zu kaufen, für dich eigentlich das ideale. Brauchst dir also keine Gedanken machen. Wenn ein Update kommt, bekommst du eine Meldung, die du nur quittieren brauchts, und die neue Software wird aufgespielt. Updates sollte man machen, da Auslieferungssoftware 1.07 schon einige unangenehme Bugs hat.

    Zur Festplatte;

    Ja die kannst du ganz simpel ausbauen, die neue Einbauen. Du brauchst keine Vorbereitungen an der HDD vorzunehmen. Nach dem Einbau und das Einschalten des Gerätes kommt eine Meldung, ob du die HDD Formatieren willst, diese Quittierst du, nach einer Weile ist alles Betriebsbereit. Bei Problemen gibt es ein verstecktes Menü, eventuell darüber Formatieren. Ist aber alles ausführlich beschrieben in einem anderen Thread. (http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=65596) Nimm dir am besten die Zeit, und lies es mal komplett durch.

    Um die Software braucht du dich nicht kümmern, diese ist nämlich NICHT auf der HDD. Die Festplatte ist nur für Aufnahmen und Timeshift. Theoretisch kannst du also auch die HDD ausbauen, und den Receiver ohne Festplatte betreiben. Dir Fehlen dann nur dir Funktionen Timeshift und Aufnahmen.

    Der PDR 9700 ist ein Premiere zertifiziertes Gerät. Das heisst, an die Software lässt dich der Humax erst garnicht ran. So ist es nicht möglich, spielereien einzubauen wie bei der D-Box etc.

    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2006
  7. ApuXteu

    ApuXteu Junior Member

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    58
    AW: Erfahrungen mit dem iPDR9800 und PDR9700

    Mir ist binnen eines Jahres 3 mal die Festplatte eingegenagen. Das dritte Austauschgerät habe ich dann verlkauft und mir einen Technisat Digicorder S2 zugelegt.

    Bei dem ist zwar das EPG nicht so schön , aber dank vorabübertragung der Infos mittels SFI ist es wenigstens immer schön gefüllt. Das einzige was stört ist die andere funktionalität der Timeshift funktion. Timeshift muss separat eingeschalten werden, daher kann man nicht ständig zurückspulen. Wobei auf genau diese ständige aufzeichnungen beim Humax (desen Firmware übrigens das ganze Jahr lang Müll war) führe ich die ständigen Defekte zurück.

    Jetzt hab ich zusätzlich einen Humax HD 1000. Der ist genauso Müll, aber nunmal eines von wenbigen verfügbaren HD Geräten. Sobald die Dreambox 8000 da ist kommt das Ding zur Versteigerung. Nie mehr Humax.
     
  8. mmaikilein

    mmaikilein Silber Member

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    888
    Ort:
    Jerichower Land
    Technisches Equipment:
    Technistar Digit ISIO S2, Unicam Evo, Sky V13,
    AW: Erfahrungen mit dem iPDR9800 und PDR9700

    Hallo,ich hatte beide Geräte und kann dir nur Raten kauf dir keine Humax Produkte,die sind alle Schrott,denn Humax stellt nur Minderwertige ware her für teures geld,so hast du zb. bei den Aufnahmen zb. Musik im fernsehen immer Bild & Tonstörungen geknackse etc.Umschaltzeiten dauern ewig und hängen sich ständig auf.
    Ich antworte dir aus meiner Sicht mal deine Fragen:
    1. nein,du hast nur ca. 73 GB der Rest geht für andere Anwendungen drauf.
    2. ja,du kannst die 80 GB nicht nutzen,ind nur für den premiere ROTZ
    3. weiß ich nicht
    4. kannst du oben aus meiner Antwort entnehmen
    5. nein,also bei mir Läuft er sehr ruhig
    7. ja das geht,und wie gesagt du hast immer Störungen mit drauf,ich sage mal so alle 5 minuten eine Tonstörung.

    Also Finger Weg von den Mist,das Geld ist das nicht Wert.:mad: :mad:
     
  9. Willhelm

    Willhelm Gold Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.719
    AW: Erfahrungen mit dem iPDR9800 und PDR9700

    Hi mmaikilein beim 9800 ist es so, ohne Direkt+ empangsbereitschaft ist er totenstille im Standby. Die Umschaltzeiten sind kaum langsamer als beim Technisat S2, ob auf dem gleichen Transponder oder Programme auf anderer Ebene und Frequenz. Tuner blockaden, Bild und Tonstörungen und zeitweilige Geräte Hänger sind beim 9800 bei deaktiviertem Direkt+ empfang sehr sehr selten bzw. hatte ich schon seit 5Monaten keinerlei Probleme mehr. Die Direkt+ empfangs Funktion vernichtete bisher die meisten Festplatten, selbst wenn man das Gerät niemals mit laufender Festplatte bewegt hat. Einige 9700c glaube ich verhielten sich auch eine zeitlang wie ein 9800er bei aktiviertem Direkt+. Probleme mit Cams,kein EPG weiterladen, ruckelnde und ganz schwarze Aufnahmen, ebenso bricht auch der 120Min automatik Timeshift sporadisch immer öfters wegen kurz gestörtem TVSignal ab und beginnt immer wieder erneut von vorne. Viele Probleme vom Direkt+ 9800 blieben so bestimmt auch nicht beim 9700 nach einpaar Wochen normal betrieb (2FilmeTag/Aufnahme) aus. Damals wurden bestimmte 9700 Geräte mit einer bestimmten Firmware immer komplett mit Strom versorgt, und führten ab dann, wie der 9800 mit Direkt+ Nutzung, auch keine Datenträgerwartung mehr durch. Der schleichende Datengau im Vorfeld durch immer häufiger werdende kurze Störungen bemerkbar, kamm so bestimmt auch bei ihnen immer irgendwann. Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2006
  10. Linni

    Linni Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    67
    AW: Erfahrungen mit dem iPDR9800 und PDR9700

    Nachdem was ich hier im Forum schon öfters gelesen habe.Erstmal ein :love: da ich ja zu den wenigen Humax Besitzern zähle desen Gerät einwandfrei
    funktioniert.(Habe den iPDR9800).Zur Info Premiere-direkt ist immer aktiviert und das Gerät ist immer Im Stand-By Betrieb wird allso nie Komplett ausgeschaltet.(PS:Ich weiß über die Hohen Stromkosten bescheid) So jetzt zu deinen Frage.Die meisten deiner
    Fragen sind ja schon beantwortet.Zur Frage 4 und 5 Ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen meine Festplatte ist nach 11 Monaten immer noch Top und die Lautstärke empfinde ich als sehr gering.(Fürs Wohmzimmer OK da ja sowieso meistens der Fernsehr läuft,aber fürs Schlafzimmer zu Laut) Allso ich kann dir aus meiner sicht die Kaufentscheidung für den Humax iPDR9800 geben.Ist nur die Frage kommst du mit der Festplatte aus oder nicht.Bei mir gehen ca 22 bis 25 Filme drauf.Wenn nicht dann,must du ja schon eine größer
    Festplatte einbauen.Aber du möchtest ja lieber nicht an dem Gerät rumfingern.Wenn die Platte beim iPDR9800 nicht reicht dann hol dir lieber ein anders Gerät.

    Gruß Linni
     

Diese Seite empfehlen