1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erfahrungen mit dem Clatronic DVBT 705 HDD Twin

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von DodgerTheRunner, 12. August 2007.

  1. DodgerTheRunner

    DodgerTheRunner Junior Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    45
    Anzeige
    Hi Leute,
    beim Real-Markt gibt es einen Twin-DVB-T-Receiver mit 80GB HDD von 299,- auf 99,- Euro runtergesetzt.
    Es handelt sich wahrscheinlich um das oben genannte Modell.
    Hier ein Link zur Hersteller-Seite:
    http://www.clatronic.de/product_inf...eceiver-mit-Festplatte-DVBT-705-HDD-Twin.html

    Kennt jemand diesen Receiver?
    Lohnt sich der Kauf?

    Gruß
    Dodger

    P.S.: Ich bin nur ein normaler Fernseh-Gucker ohne Heimkino-Ambitionen oder ähnliches.
    Auch interessiert mich stark, ob die Aufnahmefunktion was taugt.
     
  2. -Loki-

    -Loki- Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    949
    AW: Erfahrungen mit dem Clatronic DVBT 705 HDD Twin

    Ich rate dir lass die Finger davon Clatronic ist ne billig Firma und die verarbeitung der Geräte lässt zu wünschen übrig .
    (Meine Persönliche erfahrung)
     
  3. nosmoke

    nosmoke Neuling

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    3
    AW: Erfahrungen mit dem Clatronic DVBT 705 HDD Twin

    Ich habe den Receiver für 99 Euro vor ca. 2 Wochen bei Real gekauft und hatte zuerst auch die selben Befürchtungen wie RheinLoki
    Wegen des unschlagbaren Preises habe ich es aber trotzdem zugegriffen und bin (bis jetzt) vollkommen begeistert.

    Es ist möglich eine Sendung im Hintergrund aufzunehmen und gleichzeitig auch noch die Time-Shift-Funktion zu nutzen, also das gerade laufende Programm anzuhalten, vor- und zurückzuspulen.
    Die Festplattengeräusche sind selbst bei diesem "Kraftakt" (die Festplatte muß ja gleichzeitig 2 Datenströme aufzeichnen und gleichzeitig wieder Daten lesen) bei normaler Fernsehlautstärke nicht zu hören.
    Die Qualität der Aufzeichnung ist definitiv nicht vom Original zu unterscheiden (Fernseher mit 70cm-Diagonale).

    Sicherlich haben die Markengeräte für 300 € aufwärts ihre Vorteile, aber um sich die Möglichkeiten dieser Technik erst einmal anzusehen und zu beurteilen, ob man diese überhaupt tatsächlich braucht, gibt es bisher wohl kein preiswerteres Gerät.
    Also ich kann nur sagen - sofort kaufen, wenn irgendwo noch das Angebot besteht. (ich arbeite nicht bei Clatronic oder Real)

    Und wenn die Festplatte tatsächlich in ein paar Monaten kaputt geht (was sollte an so einem Gerät sonst ausfallen, wenn es einmal funktioniert), dann freue ich mich schon darauf, das Teil auseinander zu nehmen und auszuprobieren, ob auch eine größere Platte reinpasst. Bei dem Preis ist mir die Garantie und der vielleicht mangelhafte Service dann wurscht.

    Gruß!
    nosmoke
     
  4. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Erfahrungen mit dem Clatronic DVBT 705 HDD Twin

    Kann man die Aufnahmen verwalten?

    Also

    - schneiden
    - teilen
    - zusammenfügen
    - umbennen

    Wie lässt sich eine TimeShift auslösen, wenn z.B. das Telefon klingelt.

    - Pause Taste
    - Timer (wegen evtl gewünschten Endzeit)

    Kann man Aufnahmen aus dem Ding aus rausholen.

    - USB (eher unwahrscheinlich)

    Wie ist die Timerprogrammierung?

    - via EPG
    - ohne EPG (manuell)
    - täglich
    - wöchentlich
    - nur WE
    - alles ausser WE

    Anschliessend daran; wie ist das EPG?

    - Übersicht
    - Info laufende Sendung, Sendung danach
    - Update Nachts
     
  5. nosmoke

    nosmoke Neuling

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    3
    AW: Erfahrungen mit dem Clatronic DVBT 705 HDD Twin

    • keine Verwaltung der aufgenommenen Sendungen außer umbenennen, sperren/entsperren, löschen
    • Pause Taste - Das Bild bleibt dann stehen bis man wieder auf Wiedergabe drückt. Die Zeit die man dadurch gewinnt, dass man dem richtigen Signal sozusagen "hinterherhinkt", kann man später nutzen um bei der nächsten Werbung wieder vorzuspulen.
    • negativ - Man könnte höchstens beim Abspielen einen Videorecorder oder anderes Aufnahmegerät anschließen.
    • Es gibt 5 Timer, die entweder manuell durch Eingabe von Programm, Startzeit, Startdatum und Dauer oder direkt über EPG programmiert werden
    • Bei Programmierung über EPG wird die Anfangszeit auf Beginn der Sendung -1 min und die Dauer auf das Ende der Sendung +5 min gesetzt (was man natürlich noch ändern kann).
    • einmalige, tägliche oder wöchentliche Aufnahme möglich (keine WE-Regelung)
    • Man kann die Timer auch so einstellen, dass sich der Receiver nur einschaltet (nicht aufnimmt) - z.B. für externe Aufnahmen
    • wann EPG aktualisiert wird, habe ich so genau noch nicht verfolgt. Meiner Meinung nach läuft das ständig, jedenfalls hatte ich nach Anschluß des Receivers und erster Programmsuche auch nach wenigen Sekunden die Programminfos des jeweiligen Senders.
    - Für EPG gibt es mehrere Anzeigevarianten:
    1. Infofenster am unteren Bildschirmrand
      Programmname, aktuelle Zeit, laufende Sendung und nächste Sendung mit Anfangszeit werden angezeigt. Nach Drücken einer weiteren Taste erscheint darüber die Kurzbeschreibung der Sendung (je nach Verfügbarkeit). Das Programm läuft "dahinter" weiter. Man kann mit den Richtungstasten andere Sender oder andere Zeiten anwählen, ohne dass das laufenden Programm umgeschaltet wird. So kann man z.B. sehr schnell durchblättern, was im Moment auf den anderen Sendern läuft.
    2. Formatfüllendes EPG-Fenster
      Das Programm läuft dabei oben links in einem kleineren Fenster weiter. Unten sind die Sender und Zeiten in Tabellenform, mit den Sendungen als Balkendiagramm, wie meistens üblich. Oben rechts erscheint zur angewählten Sendung die Kurzbeschreibung.
      Aus dieser Ansicht heraus können die Timer programmiert werden.
    Es gibt sicher noch eine Menge Funktionen, die es haben könnte. Es liegt mir fern das Gerät hier über den grünen Klee loben und zu behaupten, dass es der beste Receiver ist - aber es ist definitiv das preiswerteste.
    Und genau das ist ja der Vorteil. Ich kann ausprobieren und testen und weiß genau auf was ich besonderen Wert legen muss, wenn ich mir später (wenn Markengeräte auch erschwinglich geworden sind) einen neuen Receiver zulegen will.
    Die im Gerät verbaute Festplatte WesternDigital Caviar WD800BB (80GB) kostet zur Zeit übrigens immer noch ca. 45 Euro (incl. Versand) im Internet gem. Preissuchmachine, obwohl nicht mehr das Modernste.

    MfG!
    nosmoke
     

Diese Seite empfehlen