1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erfahrung mit Windows XP 64

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Gag Halfrunt, 12. September 2007.

  1. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Anzeige
    Tach auch,

    ich bastel gerade wieder einmal an meiner "IT" daheim und erwäge, mir XP 64 zu installieren. Also genauer gesagt, ich hab es schon testweise installiert. Da ich weiß, dass einige hier das auch benutzen, wollte ich mal nachfragen, welche Risiken und Nebenwirkungen damit verbunden sind.

    Bei Treibern muss man ja aufpassen, das hab ich schon mitbekommen. Allerdings hab ich noch keinen inkompatiblen für meine Konfiguration entdeckt.

    Wie schaut es sonst so aus? Wo drohe ich an Hürden zu stoßen?

    Und das allerwichtigste: Wie bewährt sich XP 64 im Alltag? Ist es tatsächlich ein bisschen schneller, wie behauptet wird?

    Gag
     
  2. -Sascha-

    -Sascha- Senior Member

    Registriert seit:
    11. September 2003
    Beiträge:
    425
    AW: Erfahrung mit Windows XP 64

    In der Praxis dürfte es aufgrund der größeren Binaries eher etwas langsamer sein. Also wenn man keine 4 GB+ RAM braucht, kann man IMHO gut drauf verzichten.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Erfahrung mit Windows XP 64

    Ic hatte schon zahlreiche Programme gehabt die sich unter XP64 nicht installieren ließen oder sich nicht freischalten ließen (DVD-Lab Pro).
    Am besten beide Installationen auf dem Rechner installieren dann kann man immernoch wählen. ;)

    Gruß Gorcon
     
  4. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.533
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 VR
    AW: Erfahrung mit Windows XP 64

    Unter Vista 64 läuft DVD Lab Pro einwandfrei...nur mal so nebenbei:)
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Erfahrung mit Windows XP 64

    Laufen tut es nur ich kann es nicht lizensieren!
     
  6. goody

    goody Senior Member

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    401
    AW: Erfahrung mit Windows XP 64

    Was bringt es mir, wenn Programme unter Vista 64 laufen, wenn sie nicht schneller laufen?
    Gibt's denn irgendeinen Vorteil?
     
  7. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Erfahrung mit Windows XP 64

    64-bit version anfordern...selbst aus dem quellcode kompilieren...okay, das geht natürlich nur bei open source-programmen, die auch im quellcode vorliegen !
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Erfahrung mit Windows XP 64

    So langsam beschleicht mich das Gefühl, dass einige hier noch wesentlich weniger Ahnung von XP64 haben als ich...

    Also, nur um das klarzustellen: Warum sollte eine Anwendung denn schneller werden, wenn sie auf 64bit-Architektur läuft?
    Die 64 Bt bedeuten doch nichts anderes, als dass der Speicherzugriff über 64 statt 32 Bit breite Register erfolgt. Damit kann zum einen mehr Speicher adressiert werden und zum anderen eben bei großen Speicheroperationen mehr Daten parallel verarbeitet werden.

    Also wenn da irgendwas schneller wird, dann das Betriebssystem als solches insgesamt, weil es den Speicher etwas effizienter verwalten kann.

    Aber warum sollte ein Anwendungsprogramm schneller werden? Es müssen doch nach wie vor dieselben Rechenoperationen wie auf 32 Bit ausgeführt werden.
    Mir scheint, dass das einige mit einem Mehrkern-Prozessor verwechseln, der tatsächlich mehrere Rechenoperationen gleichzeitig ausführen kann. Allerdings auch nur dann, wenn das Anwendungsprogramm diese Operationen in einzelne Threads bzw. Prozesse aufteilt.

    Gag
     
  9. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Erfahrung mit Windows XP 64

    wenn du SO argumentierst, dann hätten wir damals auch nicht den wechsel von 16 Bit zu 32 bit gebraucht.
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Erfahrung mit Windows XP 64

    Dann ließ Dir Gags Text nochmal langsam durch, denn Du hast ihn offenbar nicht verstanden.:rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen