1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Erdung von Multischalter /Ausrichtung Sat-Antenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von sonius, 29. August 2004.

  1. sonius

    sonius Junior Member

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    33
    Anzeige
    Hallo an die Forumsteilnehmer,
    bei der Installation eines Multischalters (technisat gigaswitch 11/20) wird im Begleitheft vermerkt: Die Anlage soll geerdet werden.
    Handelt es sich dabei um den Anschluß an den Erdungsleiter(grün-gelb) des Stromkabels (Strom-Netz) das den Multischalter mit Strom versorgt, oder handelt es sich dabei um was anderes ?
    Der Multischalter ist an einer Stelle befestigt wo ich in der Nähe keine Möglichkeit einer anderweitigen Erdung habe.
    Was kann (muß) man da tun ?

    Frage 2:
    Für die Ausrichtung des Sat-Spiegels habe ich einen Analog-Receiver zur Verfügung. Beim LNB handelt es sich um ein Quattro-LNB(ohne Multischalter).
    Ist es möglich (lediglich zur Ausrichtung) das Quattro-LNB provisorisch mit dem Analog-Receiver zu verbinden unter Weglassen des Multischalters ?
    Bei gelungener Ausrichtung würde ich dann den Multischalter und den digitalen Receiver dazuschalten und die Feinausrichtung vornehmen.
    Gruss, sonius
     
  2. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Erdung von Multischalter /Ausrichtung Sat-Antenne

    Hallo Sonius,

    Erdung heißt Anschluß an den Potentialausgleich des Hauses, üblicherweise mit 16 mm² Cu. Wichtig ist das bei Montage der Schüssel auf dem Dach.

    Anschluß des analogen Receivers direkt am low/vertikal Ausgang des LNB und dann einen vertikalen Sender einstellen z.B. 3sat auf 11347 MHz (auf Anzeige wahrscheinlich 1597, wenn die LOF=Low Oscillator Frequenz im Rec auf 9750 MHz eingestellt ist).
    Damit dann die Schüssel ausrichten.

    Gruß Hajo
     
  3. sonius

    sonius Junior Member

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    33
    AW: Erdung von Multischalter /Ausrichtung Sat-Antenne

    Hallo Hajo,

    danke für die Erläuterung.
    ich weiß jetzt zumindest worum es bei Punkt 1 geht.

    zur Frage 2: ich entnehme Deiner Antwort, daß es, so wie ich mir das vorgestellt habe, funktionieren könnte.
    sonius
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Erdung von Multischalter /Ausrichtung Sat-Antenne

    Hallo !!

    Die Erdung der Schüssel, sofern sie sich nicht im " sicheren Bereich " befindet, muss nach VDE mit einem 16mm2 Kupferkabel geerdet werden.
    Das ist aber nur ein Teil.

    Nein, es handelt sich darum, dass die Masse der Antennenkabel, auch an die Hauspotensialausgleichtsschiene angeschlossen werden muss, wenn der Multischalter einen Anschluss dafür hat, ist es um so besser.

    Das mache ich immer so, da sonst vielleicht irgendwas nicht richtig geht, oder angeschlossen ist, und Du sonnst noch in 100 Jahren den Satellit suchst, und ihn nie findest! ;)

    dogoface
     
  5. JTK

    JTK Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    55
    AW: Erdung von Multischalter /Ausrichtung Sat-Antenne

    HI,
    da meine Schüssel auch auf's Dach kommt, habe ich 16mm² Kupferkabel vom Mast bis zum Boden gelegt.

    Muss ich dann unbedingt den Multischalter mit dem Potentialausgleich verbinden? Weil für mich ist es nicht möglich ein Kabel vom Dach bis in den Keller zu legen.
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Erdung von Multischalter /Ausrichtung Sat-Antenne

    Muss ??!!!??? Weiss ich nicht !:eek:

    .......... ob sich im Ernstfall, die Versicherung daran stört, weiss man aber erst hinterher.

    digiface
     
  7. haseluenne

    haseluenne Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    171
    AW: Erdung von Multischalter /Ausrichtung Sat-Antenne

    Hmm Potentialausgleich ist doch nicht gleich Blitzableiter.

    Blitzableiter darf z.B. nur außerhalb des Hauses und ohne 90°-Winkel verlegt werden.

    Und wenn man das Kabel durchs ganze Haus führt ist das ja bei einem Blitzeinschlag auch nicht gerade förderlich würde ich sagen.

    Hat das nicht eher was mit irgendeiner statischen Aufladung bzw. einem Potentialunterschied zu tun, der nicht entstehen soll? Wenn ich z.B. an unseren Hausanschlussverstärker oder ans Antennenkabel dranfasse, bekomme ich manchmal ziemlich eine gewischt ;), ist aber kein Fehler am Gerät sondern halt irgendeine Aufladung.

    Oder z.B. bei meiner Stereoanlage habe ich auch ein Brummen wenn ich sie an den PC anschließe, da dort scheins auch ein Potentialunterschied herrscht. Sobald ich das Stereoanlagengehäuse (hat nur einen Eurostecker) mit nem Draht an die Heizung dranklemme, ist ruhe.
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Erdung von Multischalter /Ausrichtung Sat-Antenne

    Janee :D, Blitzableiter ist natürlich falsch, um den Blitz abzuleiten ist ein Blitzableiter da, das sind dann ja auch Stangen, die über das Dach laufen, und am Stornstein hoch usw. .

    Die Erdung der Schüssel ist für den Spannungsausgleich, wenn sie irgendwo eine Überspannung aufschnappt, halt meist durch einen direkten Blitzeinschlag oder durch eine Überspannung infolge eines Blitzeinschlages in der Nähe.

    digiface
     

Diese Seite empfehlen