1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Entwickler hier im Board

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von foo, 28. August 2003.

  1. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Anzeige
    Was mich auch mal interessieren würde ist, wieviele Entwickler/Programmierer hier im Board rumgeistern, die das beruflich oder hobbymäßig betreiben und auch welche Sprachen verwendet werden.
     
  2. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Germany
    Hobby- und studienmässig programmiere ich meist in Delphi- und Java. Ich kann aber auch Pascal, Prolog und ein wenig C++.
    Na ja, vor 10 Jahren konnte ich auch mal Basic. Aber das ist wohl nicht mehr ganz so modern. winken
     
  3. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    ich code nur in Perl. Gibt eben nichts feineres als Perl läc

    Und dann war da noch shell für die Fernwartung diverser Dinge. Wird per ssh durchgeführt.
     
  4. janwin

    janwin Junior Member

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Braunschweig
    Beruflich Delphi für x86; C und etwas Asm für Z180.
    Privat (wenn überhaupt) Delphi. Irgendwie hat man doch keine Lust mehr, zu Hause auch noch was zu machen.

    Gruß, Jan.
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Hauptberuflich, auch Delphi.
     
  6. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Erstaunlich, dass es so viele Delphi Entwickler hier gibt. Ich entwickle beruflich ausschließlich in Java. Privat entwickle ich eigentlich nichts, außer mal ein paar Kleinigkeiten die ich dann ebenfalls in Java erstelle.
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Ich finde es auch erstaunlich, da ich nur sehr wenige Firmen kenne, die zu diesem Schritt bereit sind. Die meisten sind ja Microsoft-hörig und lassen lieber in VB entwickeln, als sich auf diese "Hacker-Bude" Borland einzulassen.

    Bei uns ist es eine ganz simple Entscheidung: Frontend Delphi, Backend C++. Es macht einfach keinen Sinn, mit den vorhandenen Umgebungen ein Frontend menschenwürdig mit vertretbarem Zeitaufwand zu entwickeln...

    Gag

    PS. Bei meinem vorherigen Arbeitgeber wurde übrigens auch das komplette Backend in Delphi entwickelt. Das hat auch funktioniert.
     
  8. janwin

    janwin Junior Member

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Braunschweig
    Bei mir in der Firma war das Problem eher die Umsetzung aus DOS- Zeiten vorhandener Projekte, die in Borland Pascal unter Benutzung von Turbo Vision entwickelt worden waren.
    Daher fiel die Wahl beim Umstieg auf Windows nicht schwer...

    Jan
     
  9. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    wie hieß noch gleich der begabte Assistent von Tim Tailor?
    Al Borland breites_
     
  10. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    Also beruflich programmiere ich C/C++. Privat Java(ein bisschen), AVR-Assembler und natürlich auch C++. Wobei ich privat nur noch recht selten programmiere.

    Angefangen habe ich mit Basic und Assembler auf dem C64. Dann kam in der Schule Comal hinzu (merkwürdiges Zeug), auf der Berufsschule hatten wir Pascal, C, z80- und x86-Assembler. Im Studium kamen dann noch C++ und Java dazu. AVR-Assembler habe ich mir selbst angeeignet.

    Aber wieso kommt es auf die Sprache an? Kennt man eine kennt man alle. Ist nur eine kurze Umgewöhnungsphase notwendig.

    Farnsworth

    <small>[ 08. September 2003, 11:49: Beitrag editiert von: Farnsworth ]</small>
     

Diese Seite empfehlen