1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Enttäuschung...

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Eggert, 5. Mai 2003.

  1. Eggert

    Eggert Junior Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Kiel
    Anzeige
    Seit 5 Minuten geht auch meine Sat-Anlage mit einer 1.6er DVB-s.

    Ich muss sagen, ich bin sehr enttäuscht.
    Die Bildqualität ist nicht besser als die meiner analogen Wintv Theater.

    Ich habe u.a. aufgestockt, damit ich die extrem nervigen Interlace-Streifen bei Bewegungen nicht mehr habe, aber sie sind immer noch da, obwohl alles digital ist.

    Habe ich vielleicht was falsch eingestellt? Momentan benutze ich die beigelieferte Software von Hauppauge. Multidec bekommt irgendwie kein Prog rein und die DVBLive-Demo findet meine Karte erst gar nicht.

    Die Bildqualität ist wirklich mehr als dürftig. Man erkennt sehr, sehr deutlich, wie der Mpeg2-Codec arbeitet, von perfekter Bildqualität sind wir noch ziemlich weit weg.

    entt&aum entt&aum entt&aum
    Ein enttäuschter
    Eggert
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Ähm, damit wirst Du auch digital leben müssen. Die Sendenorm ist nun einmal PAL mit Zeilensprung.
    Von Progressive Scan sind wir leider noch weit entfernt entt&aum

    Gag
     
  3. Eggert

    Eggert Junior Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Kiel
    Aber wieso habe ich das Gefühl, dass die Qualität der D-Boxen so viel besser ist??

    Mein Kumpel hat eine fürs Kabelnetz. Sind die Kompressionen im Kabelnetz kleiner, also bessere Qualität, oder wie?

    Wie kann das angehen, dass das so ein krasser Abstieg ist? Pro7 sieht wirklich schrecklich aus.

    <small>[ 05. Mai 2003, 23:10: Beitrag editiert von: Eggert ]</small>
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Welchen Vergleich nimmst Du jetzt? Die Box auf dem Fernseher gegenüber Deine Karte am PC?
    Da ist es klar: Der Fernseher ist 1. ein gutes Stück unschärfer als Dein Monitor und 2. wird er direkt im Interlaced-Modus betrieben, so dass der Zeilensprung nicht auffällt.
    Dein Monitor hingegen ist "viel zu gut" für ein Fernsehbild. Da fällt jede Kleinigkeit auf.

    Gag
     
  5. Eggert

    Eggert Junior Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Kiel
    Welches Programm benutzt Du denn zum Fernsehen? Multidec geht bei mir irgendwie nicht. Wenn ich ein Programm einstelle, leuchten die Signallampen zwar grün auf, es kommt aber kein Bild. Ich benutze zum Testen immer Pro7.

    Nochwas: DVDs haben doch auch Mpeg2. Das Bild ist da zwar auch nicht perfekt, aber ich habe gelesen, dass das DigiTV-Bild noch besser sein soll als DVD und das ist es bei mir bei weitem nicht. Vielleicht doch noch falsche Einstellungen?

    <small>[ 05. Mai 2003, 23:31: Beitrag editiert von: Eggert ]</small>
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Meinen Fernseher. breites_
    Falsche Informationen. Wer behauptet hat, dass das Bild des digitalen Fernsehens in Deutschland besser als DVD sein soll, der lügt schlichtweg.

    Im DVB hierzulande werden durchschnittlich Datenraten von 2 bis 4 MBit/s gefahren. DVD liegt da in der Regel deutlich drüber. Außerdem liegt bei vielen Sendern nur ein analoges Signal für die digitale Ausstrahlung zugrunde -- manchmal sieht man sogar die typischen Fischchen aus der analogen Sat-Welt in den roten Farbflächen.

    Die ARD z.B. holt sich ihr analoges TV-Bild vom Satellit, digitalisiert es und speist es dann wieder ein. ZDF und Premiere schicken direkt das digitale Signal auf die Reise.

    Gag
     
  7. manbock

    manbock Gold Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2001
    Beiträge:
    1.129
    Ort:
    Hermsdorf
    @ Gag Halfrunt:
    &gt; Die ARD z.B. holt sich ihr analoges TV-Bild vom Satellit, digitalisiert es und speist es dann wieder ein.

    Aber nicht im Berliner Kabel ;-)
     
  8. Eggert

    Eggert Junior Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Kiel
    Kann man denn davon ausgehen, dass - wenn alles endgültig auf Digital umgestellt ist und die analogen Sender verschwinden, auch die Wualität steigt? Vielleicht ein Anstieg der Hauptsender von 4 MBit auf 6 MBit oder so?

    Aber so wie ich das kenne, werden stattdessen lieber noch 200 neue Programme erschaffen und Qualitätfreaks wie ich gehen leer aus.

    Hmpf.

    Mir ist eben wirklich aufgefallen, dass ZDF eine wesentlich bessere Qualität als Pro7 hat.
    An Signalschwäche kann es ja nicht liegen, oder? Meine Schüssel ist nur provisorisch augerichtet, aber digital heisst ja: geht oder geht nicht.

    Viele Grüße vom für Bildqualität werbenden
    Eggert
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Moin,

    die Bildqualität ist nicht von der Signalstärke abhängig -- na ja, wenn das Signal zu schwach ist, hast Du Aussetzer bis zu Totalausfällen. Aber das Bild wird nicht wie im Analogen langsam schlechter, es reißt einfach irgendwann ab.

    Über die Qualität der Privaten kann ich nichts sagen, da ich am Kabelnetz hänge. Aber so was ich gelesen hab, sollen die Privaten bisweilen unter aller Sau sein.

    Gag
     

Diese Seite empfehlen