1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Enterprise: Tonversatz

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von Willi Wutz, 9. Januar 2006.

  1. Willi Wutz

    Willi Wutz Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Chiemgau
    Technisches Equipment:
    Macrosystem Enterprise 250Gb seit der ersten Stunde
    DBox2 mit Neutrino
    Siemens 32" LCD HDTV
    Anzeige
    Hallo Enterprise-Nutzer:

    Ich habe nun schon zweimal erlebt, dass beim Abspielen von zuvor aufgenommenen Sendungen der Ton vor dem Bild kommt. D.h. Du hörst zuerst das Wort, und erst dann bewegt sich der Mund. Der Effekt tritt erst so richtig bemerkbar auf, wenn du nen Film mit über ner Stunde Laufzeit anschaust; und der Abstand wird immer grösser, je länger die Wiedergabe läuft. Momentane Abhilfe: Wenn man stoppt, und dann den Film wieder neu ab der letzten Position abspielt, stimmts wieder für ne Zeit. "Pause" oder vor/zurückspulen hilft nicht. Des is auf die Dauer sehr störend.

    Diesen Effekt hab ich beim "echten" TV-Betrieb noch nicht bemerkt.
    Habt ihr das auch?
     
  2. Henning 0

    Henning 0 Guest

    AW: Enterprise: Tonversatz

    Ist mir bisher nicht aufgefallen, obwohl ich recht viele Filme anschaue, aber vielleicht bin ich auch nicht so empfindliech.
    Wie stark ist denn der Versatz?
    Und von welchem Sender war die Aufnahme?
    Ach ja, normaler Ton oder Dolby-Digital?

    Noch was vergessen: Normaler TV oder DVI?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Januar 2006
  3. Willi Wutz

    Willi Wutz Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Chiemgau
    Technisches Equipment:
    Macrosystem Enterprise 250Gb seit der ersten Stunde
    DBox2 mit Neutrino
    Siemens 32" LCD HDTV
    AW: Enterprise: Tonversatz

    Hallo Henning,

    Nachdem ich es nun etwas mehr beobachtet habe, muss ich feststellen, dass es tatsächlich generell bei DVI Wiedergabe auftritt (egal ob TV oder Filmwiedergabe). Laut Support ist das, weil DVI so langsam sei, im Vergleich zum Analoganschluss, und die DVI Displays nicht mit dem Bild nachkämen.
    und drum gibts da den Regler im Setup (3-3-5). Aber egal in welche Richtung ich schieb, irgendwie bemerk ich keine grosse Änderung.

    Wie ist eure Erfahrung mit DVI-Wiedergabe: Tritt diese Verzögerung auch bei anderen Geräten auf? Oder ist das Display-Hersteller abhängig?
     
  4. sleazy

    sleazy Junior Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    81
    AW: Enterprise: Tonversatz

    hilfe, das problem hab ich auch. nicht beim sat empfang. wohl aber beim schauen von dvd´s (auch originale). verbunden mit scart. mal ehrlich, das darf doch nicht sein, solch ein gerät zum verkauf anzubieten. es ist fürchterlich störend. weiß einer rat??? sonst muss ich die wunderkiste wohl oder übel wieder zum händler (heul) bringen.

    ich hoffe ihr könnt helfen.
     
  5. Yeti R.

    Yeti R. Guest

    AW: Enterprise: Tonversatz

    Tonversatzzeit hab ich auf +30 ms stehen, da komm ich bis jetzt genau hin.
     
  6. Willi Wutz

    Willi Wutz Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Chiemgau
    Technisches Equipment:
    Macrosystem Enterprise 250Gb seit der ersten Stunde
    DBox2 mit Neutrino
    Siemens 32" LCD HDTV
    AW: Enterprise: Tonversatz

    Was passiert, wenn du dann über Scart guckst? Hoffentlich waren die Jungs so intelligent, dass sie die Verzögerung nur aktivieren, wenn auch DVI aktiviert ist... Ansonsten würde ja bei Scart dann der umgekehrte Effekt auftauchen.
     
  7. Yeti R.

    Yeti R. Guest

    AW: Enterprise: Tonversatz

    Das mach ich über Scart.

    Bei DVI merke ich keinen Unterschied. Ich schaue nur über Scart, weil DVI keine Verbesserung bringt (PAL).

    Allerdings glaube ich, dass der Tonversatz nicht immer gleich ist. Manchmal stimmt der Ton bei Nullstellung mit den Lippenbewegungen überein, dann kommt ein Fernsehbericht, dass ist Versatz, oder umgekehrt.

    Aber mit + 30 ms komme ich bis jetzt hin.
     
  8. Willi Wutz

    Willi Wutz Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Chiemgau
    Technisches Equipment:
    Macrosystem Enterprise 250Gb seit der ersten Stunde
    DBox2 mit Neutrino
    Siemens 32" LCD HDTV
    AW: Enterprise: Tonversatz

    ARRGHH. Bei normalem Scart-Betrieb ist mir noch nie ein Versatz aufgefallen, und darum bezog sich meine Frage auch ganz klar auf DVI. Auch die Antwort von Macrosystem spricht ganz eindeutig "nur bei DVI". DeeeVauIeeh! Klaro?

    Ich finds ja prima, wenn du zu jedem Topic antwortest, aber es würde schon extrem helfen, wenn deine Antworten irgendwie mit der Fragestellung zu tun hätten (siehe auch deine Antwort bei der 16:9 Thematik)
     
  9. Yeti R.

    Yeti R. Guest

    AW: Enterprise: Tonversatz

    Der Versatz ist auch bei DVI. Ich schaue jedoch immer über Scart, hab ich aber schon öfter beschrieben.
     

Diese Seite empfehlen