1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Endlich verfügbar: Freeware-Tool zum MPEG2-schneiden!

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Gummibaer, 12. November 2003.

  1. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Anzeige
    Es gibt da ja noch dieses eine handliche Teil, aber da kommt immer asyncroner ton bei raus. Aber ich habe eben in diesem Thread: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=11;t=000605
    den Hinweis auf das nette Freeware-Tool "MPEG2Schnitt" gefunden und wollte es euch nicht vorenthalten.

    ENDLICH ist das Problem des nicht vorhandenen MPEG2-Schnittprogramms gelöst!
    http://www.lucike.info/index.htm
    http://www.mdienert.de/mpeg2schnitt/index.htm

    Und auch dsjar gibt's unter neuem Namen wieder.

    <small>[ 12. November 2003, 02:42: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  2. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Da ich MPEG2 Schnitt erfolgreich getestet habe, möchte ich hier meine Vorgehensweise fürs Aufnehmen von DVB-Streams, Schneiden und Brennen auf DVD zusammenfassen:

    - Aufnahme mit DVB Viewer direkt gesplittet als m2v (Video) und mp2 (Audio)
    - Schnitt mit MPEG2 Schnitt, Ausgabe als mpv (Video) und mp2 (Audio)
    - Umbenennen der Dateiendung 'mpv' in 'm2v'
    - Anlegen eines neuen Verzeichnisses für den Inhalt der zu erstellenden DVD
    - Mit IfoEdit Authoring die Files in ifo- und vob-Files umrechnen und in das neue Verzeichnis speichern
    - Mit Nero (oder anderem Brennprogramm) eine einfache Video-DVD brennen, wobei die von IfoEdit erzeugten Files in den 'video_ts' Ordner müssen.

    Eine ausführliche Anleitung habe ich auf meine Homepage gestellt.

    <small>[ 16. November 2003, 17:56: Beitrag editiert von: beiti ]</small>
     
  3. to-ka

    to-ka Junior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Wetter
    Hallo beiti


    Lass mich nur kurz ergänzen: Man kann in der Konfigurationsdatei des Progs auch neue Endungen hinzufügen, so dass fortan das Umbenennen entfällt.
    Macht nicht wirklich viel Arbeit und man machts nur einmal.

    Nix für ungut.

    Gruß
    to-ka
     

Diese Seite empfehlen