1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Endgeräte-Hersteller bereit für DAB-Durchbruch

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. April 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.231
    Anzeige
    Halle/Saale - Für den von den Landesmedienanstalten forcierten koordinierten Neustart des digitalen Radios ist zumindest die Endgeräte-Industrie schon bestens gerüstet. Wie DF berichtete, soll ab Ende kommenden Jahres digitaler Rundfunk bundesweit an den Start gehen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Wesley Crusher

    Wesley Crusher Senior Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    469
    Technisches Equipment:
    Maximum T85, Octagon Optima OQSLO PLL Quad LNB
    AW: Endgeräte-Hersteller bereit für DAB-Durchbruch

    Der wievielte Durchbruch wäre das, ohne dass man merkt, dass sich DAB wirklich durchsetzt?
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Endgeräte-Hersteller bereit für DAB-Durchbruch

    D.h. sie haben ihre Lager mit den Altgeräten wiedergefunden und die Geräte mal ordendlich abgestaubt!? ;-)

    cu
    usul
     
  4. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: Endgeräte-Hersteller bereit für DAB-Durchbruch

    Die Autoindustrie als Technologiebremse. Na toll.
    Die ÖR werden möglicherweise noch einige Jahre im alten DAB Standard senden. Die privaten Rundfunksender haben aber bereits klar gemacht dass für diese entweder nur UKW oder DAB+ in Frage kommt.
    Warum die Autoindustrie auf 10 Jahre alte Norm besteht kann ich nicht ganz nachvollziehen. Die DAB-Module welche sich auf DAB+ updaten lassen sind doch bereits heute verfügbar. Diese könnten sofort in Radios von Neuwagen eingebaut werden. Einzig die Sache wie das Update auf DAB+ erfolgen könnte ist noch unklar.
     
  5. Company

    Company Gold Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Südharz
    AW: Endgeräte-Hersteller bereit für DAB-Durchbruch

    Ich kann es mir nicht verkneifen, was bitte soll dieses Affentheater?!

    "DAB startet durch, DAB ist gescheitert, DAB erfolgreich, DAB tot, DAB bereit für den Durchbruch..."

    Ich lese diese Grütze nun schon 8 Jahre lang! Und passiert etwas? Irgend ein erweiterter Standart vielleicht, der sich DAB+ nennt, aber was kann der schon? Kanalblock (Multiplex) bis zu 15 bundesweite Hörfunkprogramme in mieserablen Bitraten von ca. 80 kbps, selbst mit effizientesten Codec schrecklich anzuhören. Das soll die Zukunft sein? "Datenreduktion als Wegbereiter für die Zukunft"? Wer diesen Müll glaubt ist dümmer als ich dachte!
    UKW ist mehr, kann mehr und sorgt für exzellente Abdeckung und Qualität. Da gibt es nichts, aber auch rein garnichts, was dem auch nur annähernd Konkurrenz machen kann. Und jetzt soll keiner kommen mit DVB-T oder sowas. Von einem digitalen, terrestrischen, mobilen Rundfunkempfang sind wir noch Lichtjahre entfernt, solange die Hersteller nicht ihr Hirn einschalten. DAB schafft es niemals, never!
     
  6. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.755
    Ort:
    Gelsenkirchen
    AW: Endgeräte-Hersteller bereit für DAB-Durchbruch

    Hoffentlich hast Du recht. :)
     
  7. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    AW: Endgeräte-Hersteller bereit für DAB-Durchbruch

    Wo sind dann Dusch- und Küchenradios für 5 Euro (um die alten analogen die man für 9,99 DM erworben hatte abzulösen) erhältlich?
    Und wo gibt es Adapter-CDs die man in die festeigebauten Autos mit CD-Schlitz einführen kann? Bei Kassettengeräten kann man seit langem erhältliche Adapterkassetten nutzen, welche bei Abspielgeräten am Ohrhörerausgang angeschlossen werden können.
    Und was macht man bei Autos in denen nur das Basisradiogerät von VW, Opel&Co. im Amaturenbrett verbaut wurde? Dank Multifunktionsdisplays welche auch die Aussentemperatur, den Verbrauch etc. anzeigen lassen sich hier keine Alternativ-Geräte aus dem Geilmarkt einbauen.
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Endgeräte-Hersteller bereit für DAB-Durchbruch

    Du scheinst dich nicht wirklich mit Codecs auszukennen. Z.B. mit AAC+ werden bei 64 kbit/s die allermeisten keinen Unterschied mehr Original hören.

    Denn meinst du allen Ernstes, dass UKW-Rundfunk mit Stereo-Multiplex und Frequenzgangbegrenzung der Weisheit letzter Schluss ist und "Konzertsaal-Qualität" zu bieten hat?

    Autoradios mit aufwändiger Diversity-Steuerung und zwei Antennen, automatischer Umschaltung von Stereo auf Mono, Doppeltuner für den nahtlosen Freqzenzsprung, usw. Alles Tricks, um die Interferenzen während der Fahrt beim UKW-Empfang in den Griff zu bekommen.

    Ich weiß nicht, wann du das letzte Mal aufmerksam Radio beim Fahren gehört hast. Aber die ständig vorhandenen Störungen sind weit von dem entfernt, was ich unter "exzellenter Abdeckung und Qualität" verstehe.

    Gag
     
  9. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: Endgeräte-Hersteller bereit für DAB-Durchbruch

    @Company:
    AAC+ mit 64 kbit/s ist zumindest für Küchenradios und im Auto für die allermeisten Leute gut genug, da damit annähernd die Qualität von MP2 mit 192 kbit/s erreichbar ist.

    Wichtiger ist aber dass mit DAB+ (bei passender Sendeleistung) mobil ein störungsfreier Empfang viel besser möglich ist als bei UKW.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2008
  10. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.000
    Ort:
    Hamburg
    AW: Endgeräte-Hersteller bereit für DAB-Durchbruch

    Übrigens, wenn etwas durchbricht, ist es doch kaputt, oder? :D
     

Diese Seite empfehlen