1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Endemol entschuldigt sich für Ärger bei "Rette die Million!"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. Oktober 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.177
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Für den Eklat bei der Aufzeichnung zur neuen ZDF-Show "Rette die Million!" mit Jörg Pilawa hat sich die Produktionsfirma Endemol nun entschuldigt. Über Stunden mussten die rund 350 Gäste im Studio ausharren.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. doku

    doku Guest

    AW: Endemol entschuldigt sich für Ärger bei "Rette die Million!"

    Die Betroffenen sollten wegen Freiheitsberaubung klagen!
     
  3. 1Live

    1Live Guest

    AW: Endemol entschuldigt sich für Ärger bei "Rette die Million!"

    Unglaublich sowas....
     
  4. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    AW: Endemol entschuldigt sich für Ärger bei "Rette die Million!"

    Das hätte ich mir niemals gefallen lassen :(

    Ich hätte die dreimal eindringlich öffendlich gewarnt und wenn ich dann nicht auf die Toilette könnte hätte ich ins Studio gestrullert !

    Genauso hätte ich die Polizei alarmiert und wenn das nicht möglich wäre hätte ich wieder öffendlich die zuständigen mehrmals gewarnt
    und eindringlich auf die Freiheitsberaubung aufmerksam gemacht !

    Zum beispiel hätte ich einen Stuhl genommen und die Scheiben eingeschlagen oder ähnliches
    mich über Stunden ohne Getränke einsperren das hätten die mit mir niemals gemacht !

    :winken:

    frankkl
     
  5. fcsh

    fcsh Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Endemol entschuldigt sich für Ärger bei "Rette die Million!"

    Soweit ich weiss mussten die Zuschauer ihre Handys abgeben, also wäre eine Alarmierung der Polizei in diesem Fall unmöglich gewesen. Dass aber niemand bei ZDF auf die Idee gekommen ist, sie begehen schwere Straftaten, indem sie die Leute am Verlassen des Gebäudes verhindern, ist unfassbar. Es muss also straf- und zivilrechtliche Konsequenzen geben.

    Es ist klar, dass die Versicherung bestimmte Auflagen hat, aber man kann es auch übertreiben. Einfach peinlich.
     
  6. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Endemol entschuldigt sich für Ärger bei "Rette die Million!"

    @fcsh
    Wenn schon Endemol... Normalerweise sitzen bei eingekauften Produktionen keine Mitarbeiter der Sender...


    Versteh das ganze eh nicht, was hat die Versicherung davon wenn die nicht raus dürfen?
    Hat die Versicherung Angst, dass jemand durch die Luken springt und die €s klaut?


    Aber ein gutes hat die News hier ;). Nun hat man endlich bestätigt, dass die Gewinne versichert sind ;).
     
  7. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    AW: Endemol entschuldigt sich für Ärger bei "Rette die Million!"

    Also wirklich. Denen hätte ich was erzählt. Gemeinsam hätte man hier lautstark protestieren müssen. Ich würde auch niemals mein Handy abgeben. Die könnten mich mal.
     
  8. Ditmar

    Ditmar Junior Member

    Registriert seit:
    31. Dezember 2002
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Endemol entschuldigt sich für Ärger bei "Rette die Million!"

    Ich kann nur jedem Zuschauer raten, das ZDF bzw. Endemol wegen Freiheitsberaubung und Körperverletzung sowie auf Schadenersatz bzw. Schmerzensgeld zu verklagen.

    Handy abgeben ist leider üblich geworden. Wir haben das als Veranstalter von TV-Shows allerdings nie verlangt, aber alle gebeten, ihre Handys auszuschalten und das auch, so gut es ging, kontrolliert.

    2 Stunden während des Warm-Ups und der eigentlichen Aufzeichnung der Show den Gang zur Toilette möglichst nicht zuzulassen, ist ja noch akzeptabel, darauf kann man sich, sofern man gesund ist, einstellen. Aber 7 Stunden ist absolut unzumutbar und vor allem für die meisten Menschen absolut gesundheitsgefährdend. Dazu kommt ja noch der psychologische Aspekt.

    Also, besorgt Euch einen Anwalt und dann geklagt. Sonst denken die noch, mit dem dummen Zuschauer können sie es ja machen.

    Ditmar
     
  9. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.634
    Zustimmungen:
    738
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Endemol entschuldigt sich für Ärger bei "Rette die Million!"

    Wo steht denn, das die Handys abgegeben werden mussten?

    Ich habe bisher nur was von Jacken und Taschen an der Garderobe gelesen?
     
  10. sno0oper

    sno0oper Senior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    T90, TBS-6922 PCIe
    AW: Endemol entschuldigt sich für Ärger bei "Rette die Million!"

    «Rette die Million!»-Premiere: Fleece-Jacken, Pannen und Stuttgarter Nebel - Quotenmeter.de
    ..und somit wohl auch kein Handy mehr.
     

Diese Seite empfehlen