1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfehlung Sat Anlage // Quattro LNB, Multischalter?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Scuba, 12. Mai 2009.

  1. Scuba

    Scuba Neuling

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe eine kurze Frage und bin mir etwas unsicher. Vielleicht kann man mir ja hier helfen.

    Ich plane mir gerade eine Sat-Anlage für mehr als 8 Teilnehmer.
    Ich habe einen 85 cm Spiegel von Fuba (Daa-DC 850 A) bestellt.

    Zusätzlich ein 4-fach geschirmtes Kabel und eine UKW Ringantenne, damit ich örtliche Sender empfangen kann. Das Signal soll später in einen Multischalter inkl. Radio eingespeist werden.

    Jetzt meine Frage. Ich suche ein Quattro LNB mit rel. guten Werten. Auch der spätere Energieverbrauch soll nicht außer Acht geraten, ebenfalls wie der Preis. Ich dachte an Astra Empfang, was anderes habe ich noch nicht gesehen.

    Könnt ihr mir was empfehlen?
    Mein Online Händler hat die folgenden Produkte im Programm:
    Sharp Quattro LNB
    Smart TItanium Quattro
    Inverto Quattro
    MTI Supreme
    Invacom Quattro
    Alps Quattro LNB mit Raketenfeed
    und Chess Quattro LNB

    Bei der Multischalterauswahl bin ich noch nicht angekommen.
    Oder sagt ihr mir dass dies alles nicht das wahre ist?

    Viele Grüße

    Andreas
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Empfehlung Sat Anlage // Quattro LNB, Multischalter?

    Wenn es dir um "Energie" geht dann nehme das MTI Supreme-Line, das hat die geringste Stromaufnahme überhaupt.

    Und beim Multischalter, wenn du was Gutes haben möchtest, schau mal nach SPAUN mit "Energiesparfunktion". Dazu steht aber schon so viel hier im Forum das man das nicht noch einmal ganz neu durchkauen muss.
     
  3. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Empfehlung Sat Anlage // Quattro LNB, Multischalter?

    Insgesamt würde ich mal behaupten, dass sich der Strombedarf der Quad-LNBs nicht erheblich unterscheidet. Zumindest solange man nicht zu Typen mit sehr hoher Verstärkung greift, bewegt man sich in einem relativ niedrigen Bereich der Stromaufnahme. Eine sehr hohe Verstärkung wäre in deinem Fall eh nicht nötig und evtl. sogar kontraproduktiv. Für eine solche "normale" Anlagenkonfiguration würde ich da eher zu bekannten und bewährten Produkten greifen. Die von dir genannten Marken/Typen bieten einen guten Querschnitt von dem was relativ brauchbar auf dem Markt ist.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es aber weniger um den Stromverbrauch des LNB, sondern um die gesamte Leistungsaufnahme des Multischalters, der damit letztendlich die laufenden (Strom-)kosten verursacht.

    Genau das wäre auch mein Tipp! Wenn ich mich richtig informiert habe, gibt es zu beachten, dass die Light-Versionen von Spaun diese Funktion nicht haben. Man möge mich korrigieren, wenn das nicht so ist. Insgesamt ist die Leistungsaufnahme zwar niedrig, aber eben ohne Stand-By.

    Was ich mittlerweile als Alternative auch sehr brauchbar finde, sind die neuen MS von Kathrein. Diese sollen qualitativ ebenfalls sehr hochwertig sein und bieten sogar eine strangweise und damit angeblich noch effektivere Stand-By Schaltung. Preislich bewegt man sich damit im gleichen Bereich wie Spaun.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Empfehlung Sat Anlage // Quattro LNB, Multischalter?

    Und dann gibt es natürlich noch die Variante eines Multischalters ganz ohne Stromversorgung. Die sind ganz neu, werden von den Receivern versorgt (wie auch z.B. die LNBs wenn man ohne Multischalter arbeitet !).

    Zu finden hier.
     
  5. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Empfehlung Sat Anlage // Quattro LNB, Multischalter?

    Interessant! Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt!

    Die völlig passive Variante bietet aus meiner Sicht aber nicht nur Vorteile. Die Stromaufnahme pro Receiver liegt bei >70 mA. Das können aus meiner Sicht auch gut und gerne > 200 mA sein, wenn ein Receiver alleine in Betrieb ist und das LNB sowie den Verstärkerzug des Multischalters speisen muss.

    In Einzelfällen, wo z. B. keine Steckdose zur Verfügung steht, kann das aber eine durchaus brauchbare Lösung sein.

    Für den vorliegenden Fall würde ich allerdings überlegen, ob eine passive Terrestrik reicht. Es soll sich ja nur um UKW-Empfang handeln, aber die Durchgangs- und Verteildämpfung von passiven Multischaltern ist nicht zu vernachlässigen. Man könnte natürlich auch nachträglich einen passenden UKW-Verstärker dem MS vorschalten.
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Empfehlung Sat Anlage // Quattro LNB, Multischalter?

    Auf dem Schalter steht drauf das er >70mA benötigt
     
  7. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Empfehlung Sat Anlage // Quattro LNB, Multischalter?

    Ja, eben! 70 mA werden wohl nur unter günstigsten Bedingungen eingehalten!
     
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.298
    Zustimmungen:
    1.485
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Empfehlung Sat Anlage // Quattro LNB, Multischalter?

    Das ist ein Fehler auf dem Dura-Etikett. Die Stomaufnahme ist kleiner 70mA pro Ausgang, natürlich zuzüglich LNB. Da moderne SMATV-LNBs max. 250mA aufnehmen, kann man das gesamte System vom Receiver aus speisen. Selbst ein Receiver alleine packt das.
    Die Terrestrik muß passiv sein, da ja wenn alle Receiver aus sind keine Versorgung für den Verstärker da ist. Normalerweise gibt es aber einen Mehrbereichsverstärker, oder es wird keine Terrestrik verteilt.
    Es soll übrigens auch solarbetriebene Mehrbereichsverstärker geben...
     
  9. Scuba

    Scuba Neuling

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfehlung Sat Anlage // Quattro LNB, Multischalter?

    Hi,

    vielen Dank euch allen die vielen Antworten.

    Ich den Multiswitch mit Spaun habe ich jetzt ins Auge gefasst. Da ich aber noch innen Ausbauen muss, werde ich die Anschaffung erst später ansteuern. Wer weiß, ob mir sonst ein netter Besucher meiner Baustelle sonst noch einen 2. Switch hinstellt. :)
     

Diese Seite empfehlen