1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfehlung DVB-T Antenne Region Bodensee

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von DiabloVmax1200, 12. Oktober 2015.

  1. DiabloVmax1200

    DiabloVmax1200 Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich möchte auf unserem Dach gern eine DVB-T Antenne installieren, da wir um Meckenbeuren drei interessante Sender haben, würde ich gerne alle einigermaßen gut empfangen können.

    Prio 1 ist der Pfänder: https://de.wikipedia.org/wiki/Sender_Pfänder#Digitales_Fernsehen_.28DVB-T.2FDVB-T2.29
    Diese Frequenzen sind besonders wichtig: 474, 498, 554
    Polarisation: Horizontal
    Entfernung Luftlinie: ca. 27km (jedoch einige Häuser dazwischen)

    Prio 2 ist der Säntis: https://de.wikipedia.org/wiki/Sender_Pfänder#Digitales_Fernsehen_.28DVB-T.2FDVB-T2.29
    Diese Frequenzen sind besonders wichtig: 578
    Polarisation: Vertikal
    Entfernung Luftlinie: ca. 52km (jedoch einige Häuser dazwischen)

    Prio 3 ist der Höchsten: https://de.wikipedia.org/wiki/Sender_Ravensburg_(Höchsten)#Digitales_Fernsehen_.28DVB-T.29
    Diese Frequenzen sind besonders wichtig: 650, 626, 482
    Polarisation: Horizontal
    Entfernung Luftlinie: ca. 20km (Sicht Verbindung)

    Hier eine nette Zusammenfassung der Sender und Sequenzen: http://www.lauda.ch/Download/DVB-T Bodensee.pdf

    Gibt es eine Antenne welche für meine Empfangssituation am ehesten zu empfehlen ist? Oder schaffe ich es nicht mit einer? Der Husten wird vermutlich kein Problem sein, denn der kommt auch schon ohne Antenne gut genug am Receiver an.

    Ich dachte an eine Kathrein AON 65 oder muss es schon eher eine AOS 32 sein? Oder doch eine noch bessere Alternative? Ich möchte auch nicht unnötige ein Monstrum auf das Dach montieren.

    Freue mich auf eure Empfehlungen!

    Viele Grüße
    Michael
     
  2. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Empfehlung DVB-T Antenne Region Bodensee

    Servus Nachbar...

    Ich habe hier in Stockach auf den Pfänder Kanal 24 gutem Empfang per Yagi Antenne draußen am Balkon Geländer mit Verstärker. Ohne geht's Grad so bei guten DVB-T Tunern.

    Auf Kanal 34 und 32 kommt der Säntis gut rein mit Yagi ohne Verstärker und das bei unterdach Installation.

    Höchsten kommt hier sehr stark rein und kann mit einer normalen antenne empfangen werden.

    Zudem kann ich dir raten diese Website zu verwenden :
    http://fmscan.org/index.php?r=t
    Da kommt eine dvbt Liste von Standort


    Bilder gibts morgen :)
     
  3. DiabloVmax1200

    DiabloVmax1200 Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfehlung DVB-T Antenne Region Bodensee

    Grüße nach Stockach!

    Die Seite ist ja echt klasse! Danke für den Tipp!

    Welches Yagi Modell hat du denn?

    Grüße
    Michael
     
  4. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Empfehlung DVB-T Antenne Region Bodensee

    Kann ich dir leider als Modell nicht beantworten. Hab ich vom vorbesitzer meines Hauses.

    Müssten aber ca 13 dB Modelle sein.
    Würde dir raten erst einen zu bestellen und damit zu probieren.

    Jedenfalls kommt der Orf auf 497 mhz bei mir schwach verglichen zum Srf auf 578 mhz rein kommt.

    Zudem steht auf dieser Website immer auch für Kompass Gradzahlen für die richtige Richtung dabei. Beachte das Kanal 21 so weit ich weiß nicht mehr vom Pfänder gesendet wird.

    Jedenfalls habe ich gerade das Problem das ich drei Antennen habe und will sie kombinieren. Leider hab ich noch keine Uhf Kanal 24 weiche gefunden. Zurzeit hängt die Antenne eh am Raspberry Pi der mir den ORF aus Handy Streamt.

    Gruß Kingbecher
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2015
  5. stefsch

    stefsch Silber Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Empfehlung DVB-T Antenne Region Bodensee

    Soll mit der Antenne nur ein einzelner Receiver oder eine Hausanlage versorgt werden? Bei nur einem Receiver reicht wohl eine "kurze" UHF-Yagi (9-13dB Gewinn) mit größerem Öffnungswinkel um damit Pfänder und Säntis "gleichzeitig (durch probieren) anzupeilen". Oder die Antenne auf den Pfänder ausrichten und dan langsam Richtung Schweiz drehen, bis Pfänder und die Sender des SRF K34-SFN "ungefähr" gleich stark/fehlerfrei sind. Der Höchsten wird wohl immer als "Beifang" stark genug reinkommen.
    Mittelfristig ist aber zu überlegen ob der "Österreich-Empfang überhaupt noch lohnt, wenn (fast) alles verschlüsselt wird. Irgendwann in naher Zukunft wird der ORF SD-Empfang sicher abgeschaltet und ein Antennenausrichtung für Ländle-TV lohnt eher nicht...
    Die Antenne sollte auch nur bis K48 (49?) optimiert sein um nicht zukünfitig die Störungen der digitalen Dividende einzufangen.
    Für eine Hausanlage dagegen könnte man eine separate Säntis-Einspeisung (Einspeisweiche) ins Auge fassen.

    Kleiner Tipp: ich würde gleich einen VHF-Dipol mit aufs Dach setzen um die vielen unverschlüsselten DAB+ Digitalradioprogramme aus (zukünftig) drei Ländern zu empfangen, siehe
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sender_Pfänder#Digitales_Radio_.28DAB.29
    Demnächst kommt noch der Bundesmux auf 5C vom Höchsten dazu
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_DAB-Sender_in_Deutschland#National
    dann fehlen nur noch die Österreicher....

    stefsch
     
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.331
    Zustimmungen:
    427
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Empfehlung DVB-T Antenne Region Bodensee

    Bezüglich Einspeiseweiche bei dieser kompetenten Firma nachfragen > Rittmann-HF-Technik
    Von Kathrein soll auch noch eine auf den Kanal abgestimmte Weiche lieferbar sein (WSV 27).
    Oder gleich einen Mehrbereichsverstärker einsetzen (mehrere diverse Eingänge):
    > Antennentechnik Friedrich GmbH - Fuba VKT 541 DVB-T Mehrbereichsverstärker
    > TGN-technology onlineshop - Multibandverstärker mit 3 selektiven Eingängen (2 x DVB-T In, leider wenig Infos)
    > http://www.televes.com/sites/default...erstaerker.pdf programmierbarer AVANTHD-TN (532910) für 430 €

    PS: beim Receiver- oder TV-Geräte-Neukauf heute schon auf die Kompatibilität mit DVB-T2 HEVC achten.
    > DVB-T2 Hardware / für Free-TV z.B. der Opticum Lion Full HD 265 / Kaufempfehlung für 55 Zoll Fernseher
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2015
  7. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Empfehlung DVB-T Antenne Region Bodensee

    Ein freigeschalteter SimplyTV-Receiver ist vorhanden? Die Programme sind nämlich grundverschlüsselt (außer MUX A, der in absehbarer Zeit auch auf DVB-T2 umgestellt wird).
     
  8. DiabloVmax1200

    DiabloVmax1200 Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfehlung DVB-T Antenne Region Bodensee

    Hi zusammen,

    @Dragon: Danke für den Hinweis. Solch einen Receiver habe ich nicht. Habe dann Wikipedia falsch interpretiert. Dacht die "kostenlosen" wären nicht verschlüsselt. Habe erst seit dem Umzug einen T2 fähigen Receiver aber mit der aktuellen Antenne keinen Empfang.

    @Discone und stefsch
    Die Installation sieht wie folgt aus:
    DVB-T Antenne ->

    Als DVB-T Antenne habe ich nun diese bestellt: DIPOLNET.DE | Videoüberwachung IP, LAN, WLAN, TV, SAT, Antennen, Kabeln - DIPOL
    Die Antenne hat selbst laut Datenblatt eine gute Verstärkung und einen großen Öffnungswinkel, wenn der verbaute Verstärker nichts taugt tausche ich diesen noch. Mit knapp über 1m Länge ist die Antenne auch kein Monstrum.

    Grüße
    Michael
     
  9. satkurier

    satkurier Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Empfehlung DVB-T Antenne Region Bodensee

    das ist eine sehr gute antenne mit der wirst du viel freude haben:):):):)


    dazu einen mehrbereichverstärker auf 10-15 tv
    http://www.dipolnet.de/tv-sat-tv/am...lifier-terra-hs-013-1-input-2-output-12v.html

    bei meinen onkel laufen 10 tv im haus ohne problemme


    progamierte kanal weiche 10 cluster
    http://satsklep.pl/de_DE/p/Verstarker-Johansson-Super-Profiler-6620/1201

    kostet 260 euro

    dazu meßgerät zum einstellenhttp://satsklep.pl/de_DE/p/Control-Unit-for-Super-Profiler/550 für 102 euro
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2015
  10. satkurier

    satkurier Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Empfehlung DVB-T Antenne Region Bodensee

    und wozu sat verteiler

    ein normaler bis 1000 mhz geht auch
     

Diese Seite empfehlen