1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsprobleme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von markinho, 9. April 2001.

  1. markinho

    markinho Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2001
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Ich habe am Freitag meine Schüssel in Bezug auf Hotbird Digital aufgerüstet. Vorher war Hotbird nur analog und Astra digital.
    Seit dem Habe ich ein paar Empfangsproblem. Mit meinem Humax FTV-5600 bekomme ich auf dem großteil des ARD-Bouquets keinen richtigen Empfang. Der Teil der auf 11836 MHz horizontal liegt gibt es keinen Empfang. Signal Level liegt bei ca. 45%; Qualität bei 0%.
    Und nun das Wunder !
    Meine Nokia-Dbox, die am selben Kabel hängt empfängt die ARD ohne Probs ! Und da sagt man immer die dbox sein kritisch beim Empfang.
    Dafür aht dei dbox nun Probs mit Sport1.
    Alle anderen Sender scheinen kein Prolem zu haben. Bei andere Transponder z.B. der von Video Italia liefert mir der Humax einen Level von 70% und eine Qualität von 45%.

    Kann das sein, daß Astra zur Zeit Probleme mit den unteren Tanspondern hat.
    Oder könnte irgend etwas bei mir nicht stimmen ?
    Früher hatte ich keite Problem, leicht Problem vielleicht mit der dbox und Sport1, das kann ich aber nur darauf zurück führen, das ich regelmäßig das Optionen Menü der dbox auf dem Schirm hatte. Bild verschwandt aber nie.undefined
     
  2. xtvb

    xtvb Junior Member

    Registriert seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    36
    Ort:
    location
    Ist evtl. der Pegel zu hoch ?
    Vielleicht hilft ja Satslope in diesem Fall (bei mir ging es danach mit meinem humax besser)
     
  3. markinho

    markinho Neuling

    Registriert seit:
    9. April 2001
    Beiträge:
    4
    Puuhhh geschafft.
    Das war ja alles viel einfacher.
    Muß man nur drauf kommen.
    Der Kern vom Kabel war corridiert.
    Und beim Umbau leicht angebrochen.
    Dadurch vergößert sich dann natürlich der Widerstand. Da die Signale an den äußeren Bereich des Frequenzbereichs schwächer sind (imho), fiel somit die Qualität unter ein Minimum.
    Einmal abgeschnitten, und den Stecker neu aufgeschraubt und gut war.
    Ich hatte anfangs nicht mit einem Kabelfehler gerechnet, da ja eigentlich alle Freq.-Bänder was lieferten.

    Nun bleibt mir nur noch die Frage, wie man bloß das corrdieren verhindern kann. Diese Gummi-Abdichtungen, die man über Kabel schiebt, sind so eng, das ich die kaum dies and den LNB ganz ran bekomme. Und ich habe eigentlich keine Lust alle 6 Monate die Anschlüsse zu erneuern.
    Gibt es da nicht irgendetwas einfacheres ?

    Wie dichtet ihr euren LNB vernünftig ab ?
     
  4. BS

    BS Junior Member

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    72
    Ort:
    59192 Bergkamen
    Hallo,
    ich nehme Scotch Elektro-Isolierband Nr. 23.
    Das Band ist selbstverschweißend und absolut
    dicht.Du muß nur - falls Du an den Stecker willst - das Band aufschneiden. Ich benutze das Band seit vielen Jahren und habe noch keine Probleme damit gehabt. Bekommen habe ich das Band mal von einem Bekannten, der auf der Zeche beschäftigt war.
    Gruß
    BS
     

Diese Seite empfehlen