1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

empfangsprobleme mit Viva, MTV, VIVA +

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von momoauto, 25. Mai 2004.

  1. momoauto

    momoauto Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    memmingen
    Anzeige
    Suche dringend Rat,
    habe mir eine TV Karte Hauppauge WinTv Nova-S für Digitales TV gekauft. Auf der Leitung hängt noch ein Samsung Receiver, welcher einwandfrei funktioniert.
    Mit der Karte jedoch bekomme ich Viva, Mtv und Viva+ nur mit Störungen rein. Habe den PC auch schon direkt an die Leitung angeschlossen und mit einem empfangsverstärker ausgestattet. Das Sat Kabel zum PC ist Hochwertig. Pro 7, Sat 1 und die anderen Kanäle funktionieren bestens, nur die Musiksender gehen nicht.
    Am Reciver, welcher auf der gleichen Leitung hängt, gehen jedoch alle Kanäle.
    Was kann ich noch tun?? Habe mind. schon 10 mal den Sendersuchlauf durchlaufen lassen, was aber nichts brachte. Funktel. steht keines da.
    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.
    Gruß
    Andreas breites_
     
  2. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Hmm, ich habe das gleiche Problem mit MTV2pop *gehabt* (als sie noch nicht den Transponder gewechselt haben) und Habe es auch noch mit einigen Transpondern, u.A. auch dem Pro7-Transponder, aber ach soclhen, die von den DECT-Frequenzen weit weg sind.

    ABER: nur mit SkyStar2 (alte Revision). Bei der Hauppauge/TechnoTrend-Karte klappt der empfang deutlich stabiler auf besagten Transpondern.

    Ich vermute, dass die Störungen aus dem PC-innern kommen, z.B. habe ich in einem anderen PC diese Probleme auch mit der SkyStar2 nicht gehabt.

    Ein wenig Abhilfe schafft ein Verstärker, allerdings gehen damit dann wieder andere Transponder nicht und zuverlässig funktioniert das auch nicht (allerdings habe ich den Verstärker am falschen Ende der Leitung, weil an der Dose auch noch UKW anliegt und wenn der Verstärker am ca. 30 m entfernten Multischalter wäre, hätte ich nur UKW, wenn ein Receiver Strom in die Dose einspeist)

    Einen anderen PCI-Slot zu benutzen scheint nichts oder nicht viel zu bringen, wäre aber meine einzige Idee (falls der Rest Deiner Anlage wirklich fehlerfrei ist).

    DVB-Karte in anderem PC oder auf anderem Mainboard oder andere DVB-Karte halte ich da schon für erfolgversprechender.

    Ach so: hast Du es auch mal OHNE Verstärker probiert? Mit hat man zwar einen höheren Pegel, aber auch mehr Bitfehler, d.h. eher schlechteren Empfang, als besseren. WENN Verstärker, dann A) am Anfang der Leitung und B) besser nur 10 als 20 db, da man sonst u.U. ein übersteuertes Signal hat. Oder Verstärker in die Mitte der Leitung, falls er 20 db verstärkt, ABER NUR, wenn die Leitung da sowieso schon durchtrennt ist, AUF GAR KEINEN FALL NUR FÜR DIESES FRAGWÜRDIGE EXPERIMENT DIE LEITUNG DURCHKNIPSEN!

    <small>[ 25. Mai 2004, 19:25: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  3. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Einen Verstärker einzusetzen, wenn einzelne Transponder Probleme bereiten ist maist der falsche Ansatz. Alle genannten Programme befinden sich auf vertikalen Transpondern und relativ hohen Frequenzen (MTV? Low-Band?). Da sollte man als erstes mal eine Schräglagenkompensation probieren (D-Box-Wunder), eventuell mit einem kleinen Verstärker (8 - 10dB). Bei MTV kann man mal testen, ob die Probleme sowohl bei Empfang im High-Band, als auch im Low-Band auftreten.
    Aber auch das Überprüfen aller F-Stecker und der Antennenausrichtung kann dén Empfang möglicherweise verbessern.
     
  4. momoauto

    momoauto Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    memmingen
    Vielen Dank für eure Antworten, aber das Problem konnte ich mttlerweile beheben. Erst dachte ich auch an einen Hardwarefehler, aber es lag dann doch an der Software. Hauppauge bot zwar kein Update für mein Problem an aber eines für das MPG. Ich habe mir dieses auf gut Glück runtergeladen und Installiert und nun funktioniert alles.
    Vielen Dank nochmals für eure Antworten.
    Gruß
    Andreas
     
  5. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Freu' Dich nicht zu früh, ich glaube eher, dass es Zufall ist, dass es jetzt gerade klappt.

    Da bei mir am gleichen Anschluß 2 verschiedene Receiver nicht die geringsten Probleme bereiten, denke ich nach wie vor, es liegt am ehesten an Störungen aus dem Computerinneren.

    Die Lösung bei mir wäre höchswahrscheinlich, die Antennendose zu entfernen. (Wiviel dämpft so eine Dose eigentlich --- am besten mal in "Kabellänge" angeben, damit man ein geführ dafür bekommt).

    Vom Gefühl her würde ich sagen sie dämpft ca. so stark wie 20-30 m gutes Sat-Kabel.

    Gibt's da eigentlich Unterschiede oder dämpfen alle Dosen in etwa gleich stark?

    <small>[ 25. Mai 2004, 22:05: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  6. momoauto

    momoauto Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    memmingen
    habe den PC 10x mal neustarten lassen und es geht einwandfrei. Es lag defintiv nur an der Software breites_ breites_ breites_
     

Diese Seite empfehlen