1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsprobleme mit dem Telstar 12

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Saugi_255, 22. März 2006.

  1. Saugi_255

    Saugi_255 Senior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2004
    Beiträge:
    336
    Anzeige
    Hallo,

    habe gestern meine Drehanlage auf dem Dach installiert. Bestehend aus einer Satschüssel 95 cm, Smart SE11 LNB und Superjack 120+ Diseqc Motor. Jetzt hab ich den Atlantic Bird gefunden, hab da irgendwie nur ca. 40% stärke. Aber auf dem Telstar 12 finde ich kein einziges Signal, kann das sein, das es an der D-Box1 liegt? Denn auf 10°O muss ich bei der Frequenz immer -23 mhz machen, damit ein Signal komt, ist vielleicht der Tuner defekt??

    Achja in ca. 150m entfernung steht noch ein Kirchturm. Aber wenn ich auf 12,5°W schaut das LNB glaube ich nicht auf den Kirchturm, nur wenn ich auf 70°W fahre.

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2006
  2. Hugendubel

    Hugendubel Senior Member

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    213
    AW: Empfangsprobleme mit dem Telstar 12

    Bei dem Schüsseldurchmesser würde ich bei einer Grundposition - z.B. 7° Ost auf Eutelsat W3A den TV Polonia Transponder - mal das Maximum an Pegel und Qualität rauskitzeln. Sprich: die Elevation und den Azimuth mit ein paar Minuten Zeitaufwand auf maximalen Empfang einstellen - hilfreich hierzu die Pegel- und Qualitätsanzeigen deines Receivers.

    Anschliessend hat man beim Abfahren der anderen Satelliten auf dem Clarke-Belt eigentlich perfekte Empfangsbedingungen.
     
  3. Saugi_255

    Saugi_255 Senior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2004
    Beiträge:
    336
    AW: Empfangsprobleme mit dem Telstar 12

    Hallo,

    habe das maximale schon auf einem Transponder auf 10°E herausgeholt, was halt son Internetdienst.

    Wieviel Signalstäre sollte denn auf dem AB1 (12,5°W) bei Tbn Rossiya ungefähr bei einem Schüsseldurchmesser von 93cm anliegen??

    Gruß
     
  4. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Empfangsprobleme mit dem Telstar 12

    Hast du schonmal ausprobiert, was passiert, wenn du die Elevation der Antenne veränderst, nachdem du auf AB1 positioniert hast?
    Wenn sich das Signal dadurch erheblich verbessern lässt, weißt du, was du zu tun hast.
    Ansonsten hab ich auch keine Idee. Eigentlich dürfte man auf AB1 mit 90cm ausreichend Reserven haben.

    Gruß Indymal
     
  5. Saugi_255

    Saugi_255 Senior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2004
    Beiträge:
    336
    AW: Empfangsprobleme mit dem Telstar 12

    Also ich hab die Anlage folgenermasen ausgerichtet. Hatte ich ja alles auf dem Balkon. Auf dem Dach habe ich den Motor (Elevation = 42°) und Satantenne (Elevation = 33°) alles hingemacht, anschliesend auf 10°E ausgerichtet. Und dort mit dem DirecWay Internettransponder alles eingerichtet. Da war ca. 67% da, das war aber das höchste was ich gefunden habe. Naja, vielleicht liegts an der Schüssel oder am LNB. Gut die Schüssel ist halt auch schon alt, die hat ja noch ne 60mm LNB aufnahme. Oder an der Dbox1. Selbst auf Astra hab ich nur Durchnittlich "6C" (so wird bei DVB2000 angezeit) stärke, auch wenn ich das Kabel direkt mit dem LNB verbinde.

    Gruß
     
  6. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Empfangsprobleme mit dem Telstar 12

    Wenn die Halterung am Balkon und der Mast auf dem Dach nicht beide haargenau lotrecht ausrichtet sind, dann solltest du vielleicht doch ersteinmal ausprobieren, was ich dir gesagt hatte.
    Du kannst das noch so genau voreingestellt haben. Um zu sehen, ob das Ergebnis so passt oder nicht, musst du immer noch einmal eine Kontrolle bei einem weiter westlich liegenden, und weiter östlich liegenden Satelliten machen und danch evt. die Anlage entsprechend nachjustieren.

    Gruß Indymal
     
  7. Saugi_255

    Saugi_255 Senior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2004
    Beiträge:
    336
    AW: Empfangsprobleme mit dem Telstar 12

    Soll ich die Evelation am Motor oder an der Satschüssel vornehmen??


    Gruß
     
  8. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Empfangsprobleme mit dem Telstar 12

    Zuerst einmal nimmst du dir die Elevation der Antenne vor.
    Das prüfst du möglichst weit östlich und möglichst weit westlich.
    Danach musst du dir notieren, welche Fehlstellung die Antenne im Osten und Westen aufweist.
    Das kann entweder bei beiden Positionen zu hoch/niedrig sein, dann stimmt die Motorelevation nicht, oder es ist einseitig zu tief und einseitig zu hoch. Dann stimmt die Südausrichtung des Motors nicht.

    Gruß Indymal
     
  9. Bernie Kosar

    Bernie Kosar Junior Member

    Registriert seit:
    5. August 2004
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Bochum
    Technisches Equipment:
    88 cm Triax mit DiSEqC Motor
    Kathrein UFS 913
    AW: Empfangsprobleme mit dem Telstar 12

    Hallo,
    gestern habe ich vergeblich versucht, meine 1m Antenne auf Telstar 12, 15° West auszurichten. Kann jemand sagen, auf welchen Transponder man am besten einstellt, um den Satelliten zu finden?
    Beim Suchen hier im Forum bin ich auf folgende Werte gestoßen:
    12588 V 04503
    oder auch
    11494 V 17469
    12608 H 19279
    Sind die noch aktuell?
    Danke für die Hilfe
     

Diese Seite empfehlen