1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsprobleme an längerem Sat Kabel?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Zyco, 12. Dezember 2006.

  1. Zyco

    Zyco Junior Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meiner Sat-Anlage:
    Ich teile mir in einem Mehrparteienwohnhaus mit einem Nachbar im ersten Stock eine Schüssel auf dem Dach, an der Schüssel empfängt ein Quad-Monoblock-LNB Eutelsat 13°O (A) und Astra 19,2°O (B). Ich wohne im fünften Stock direkt unter dem Dach. Bei mir gehen beide Anschlüsse, die ich von der LNB abgreife. Bei dem Nachbar im ersten Stock gehen jedoch einige Programme von Eutelsat (zentrale LNB-Hälfte) nicht. Dummerweise gerade seine Kroatischen und Bosnischen.
    Jetzt scheint das Problem so zu sein, daß er die Kanäle empfängt, wenn bei mir einer der Receiver angeschaltet ist. :confused:
    Kann es sein, daß durch den längeren Kabelweg in den ersten Stock der Betriebsstrom vom Receiver zur LNB zu gering ist? Und kann es dann sein, daß sich die Stromversorgung der LNB durch einen meiner Receiver auf seinen Empfang positiv auswirkt? Aber wenn das so ist, kann es dann überhaupt sein, daß er manche anderen Programme doch empfängt ohne die quasi Unterstützung durch meine Geräte? Woran könnte es evtl. denn noch liegen?

    Und vor allem, wie kann ich das Problem lösen? Ich gehe mal davon aus, daß das Kabel zum Nachbarn nicht von besonders hoher Qualität ist, für seinen vorherigen, alleinigen Empfang über passiven Multischalter und zwei Single-LNBs ausreichte? Dann würde doch vielleicht ein Kabel mit geringerer Dämpfung helfen - aber haben nicht alle Sat Kabel eine Dämpfung von 75Ohm? Können es vielleicht auch Störsignale sein (bsp. DECT) - wo dann auch ein neues Kabel mit 4-facher Schirmung helfen sollte?

    Wäre gut, wenn mir jemand mit etwas mehr Fachwissen weiterhelfen könnte, denn der Nachbar ist so doch recht unglücklich und sagt, daß es alles einwandfrei ging vor dem Umbau. Jedoch scheint es ja kein Empfangsproblem zu sein, da ich alle Sender gut empfangen kann. Es muss also eine schnelle Lösung her.

    Für alle Tips und Vorschläge, die zur Lösung helfen, wäre ich euch sehr dankbar, vielen Dank schonmal.
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Empfangsprobleme an längerem Sat Kabel?

    Eine schnelle Lösung ist nur mit der passenden Messtechnik möglich. Die Gründe für dieses Verhalten der Anlage können sehr vielfältig sein, das fängt beim Kabel an, es kann an einem fehlerhaften LNB liegen, es kann am Receiver liegen, es kann an der Kombination LNB-Receiver liegen usw. Eventuell passen auch Spiegel und LNB nicht zusammen.
     
  3. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Empfangsprobleme an längerem Sat Kabel?

    Hallo, Zyco,
    Quad-lnb's (Mit integriertem Schalter), dazu noch Monoblocks haben ein Problem mit großen Leitungslängen,und sind generell störanfällig und das trifft auf Deinen Nachbarn zu, bei 5 Stockwerken kommen da mehr als 30 Meter zusammen. Die 75 Ohm Wiederstandswert des Kabels haben nichts mit der Dämpfung zu tuen, ein gutes 75 Ohm Koax-Kabel mit zweifacher Schirrmung von 90 db und einer Dämpfung von ca. 30 db bei 2050 Mhz auf 100 Meter tut Dir bei Leitungslängen bis ca. 40 Meter ohne zusätzliche Verstärkung seinen Dienst. Zur Konfiguration, ich würde an Eurer Stelle mit zwei Twin-lnb's und zwei 2/1 DiseqC Schaltern, und einem Multifeedhalter arbeiten.
    Gruß, Grognard
     
  4. Zyco

    Zyco Junior Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Berlin
    AW: Empfangsprobleme an längerem Sat Kabel?

    Danke erstmal für eure Antworten.
    @Grognard
    Ja, das habe ich auch schon oft gehört, daß die Monoblocks eher suboptimal sind, aber auf das Dach ist nicht so leicht raufzukommen und daher ist es leider nur schwer möglich, mal eben was an Spiegel und LNB zu ändern, vier kurze Kabel habe ich von der LNB ins Dach rein, wo ich jederzeit hinkomme. Die Information, daß Monoblocks und lange Kabelwege Probleme machen ist mir schonmal sehr wichtig, bzw. lässt mich mal auf nen Versuch mit besseren Kabeln hoffen. Hast Du da eine Idee, wo man ein solches bekommt, ich hab das hier gefunden: http://cgi.ebay.de/50m-SAT-KABEL-Sa...1980374QQihZ008QQcategoryZ27750QQcmdZViewItem,
    steht aber leider nix über die Dämpfung dabei - bei dem Preis wahrscheinlich auch eher nicht so gut. Oder bei Reichelt, aber die haben eine Dämpfung von 45,8db/2050MHz per 100m? Wo kann man denn gute Kabel bekommen?
    Werde heute auch mal den Anschluss vom Nachbarn auf den anderen freien Anschluss der LNB zu hängen, wovon ich mir allerdings nicht viel erhoffe.
     
  5. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Empfangsprobleme an längerem Sat Kabel?

    Auch wenn es ins Geld geht:
    2 Quatro-LNB mit Multifeedhalterung, 8 Leitungen ins Dach, 1 Multischalter TechniSat Gigaswitch 9/8 G und die Installation macht keine probleme mehr.

    Gruß Hajo
     
  6. Zyco

    Zyco Junior Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Berlin
    AW: Empfangsprobleme an längerem Sat Kabel?

    Ja, es ist aber absehbar, daß ich hier im nächsten Jahr ausziehe und auch während des nächsten Jahres wg. Praktikum und Dipl.Arbeit nicht allzu oft hier sein werde, und da fände ich es unnötig, so einen Aufwand zu betreiben. Und am Empfang liegts ja nicht, ich bekomme hier alles wunderbar rein, alle Astra Sender und alle Hotbird Sender. Es geht nur einfach beim Nachbar nicht, und dessen Mast war es, weshalb er verständlicherweise unglücklich ist, kein Fernsehn zu haben. Also muss es doch eigentlich mit einem besseren Kabel gehen, ich meine 5 Stockwerke, was ist das? 30m? Das muss doch wohl möglich sein, auch wenns ein Monoblock ist. Nur wo bekomme ich gute Kabel her - wenns geht auch nicht überteuert aber Hauptsache gut?

    Und, ja in der nächsten Wohnung wirds bestimmt besser, dann kann ich außerdem auch auf Eutelsat verzichten und wenn was nicht geht, störts nur mich selbst.
     
  7. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Empfangsprobleme an längerem Sat Kabel?

    Von dem ebay Koax würde ich die Finger lassen.
    Keine technischen Angaben über Dämpfung!
    Besser z.B. Bieffe CO 12A Sat oder Belden Duopond 126+

    Gruß Hajo
     
  8. Zyco

    Zyco Junior Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Berlin
    AW: Empfangsprobleme an längerem Sat Kabel?

    Ok, und wo kann man die bekommen? Gibts irgendeinen guten SatLaden im Netz? Oder bei Reichelt, oder Conrad?
     
  9. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Empfangsprobleme an längerem Sat Kabel?

    da gehts Du mal z.B hier hin, ist schon ein interessanter Preis für 50 Meter gutes Kabel, solche Shops beziehen die über den Großhandel, direkt vom Hersteller ohne Label.
    Gruß, Grognard
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Dezember 2006
  10. Gabriela73

    Gabriela73 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2006
    Beiträge:
    29

Diese Seite empfehlen