1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsprobleme 16° Ost

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Satfriend, 19. August 2010.

  1. Satfriend

    Satfriend Junior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    habe gerade mal meine Schüssel auf 16° gedreht (85 cm mit Motor) aber leider bekomme ich dort nur ein extrem schwaches Signal, gerade bei den Sendern die mich interesieren :
    Planeta TV 10.796 V
    Balkanika (W2) & Fan TV 11.138 H
    Sie laufen zwar ohne Aussetzer aber sobald eine kleine Wolke davor ist ist's aus, zumindest bei Balkanika & Fan TV.
    Muß man bei diesem Satelliten / diesen Sendern irgendwas beachten oder warum ist der Empfang so schlecht ? Auf 19.2° und 13° habe ich nämlich keinerlei Probleme.
    Dankeschön für Eure Hilfe
     
  2. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Empfangsprobleme 16° Ost

    16° sendet halt schwächer als Astra 1 oder Hotbird...
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2010
  3. Satfriend

    Satfriend Junior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfangsprobleme 16° Ost

    Danke, schade wenn das so ist !
    Allerdings soll man für Eurobird 16A nur eine 65er Schüssel benötigen und für Eutelsat Sesat ab 80cm, da solten doch 85cm locker reichen, oder sind meine Infos falsch ?
    Achso und auch bei den Footprints die ich gefunden habe liege ich (in Berlin) noch im Zentrum.
     
  4. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Empfangsprobleme 16° Ost

    Dann kann es nur an der Ausrichtung liegen... ;)
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    1.524
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Empfangsprobleme 16° Ost

    LNB Skew auf 16° noch mal optimieren. Keinesfalls auf 19,2°, der "sendet gedreht".
     
  6. Satfriend

    Satfriend Junior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfangsprobleme 16° Ost

    Mal versuchen, Dankeschön
     
  7. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Empfangsprobleme 16° Ost

    Der 16°E hat ein paar gemeine Transponder aufgeschaltet, die korrekt eingestellte 90cm Blech brauchen, egal ob motorisierte oder statische Antenne. Es liegt der Verdacht nahe, dass die Motorausrichtung / Schüsseleinrichtung nicht passt, wenn schon bei kleinen Wolken der Empfang abbricht... Hier vor Ort ist der 16°E nahezu im Zentrum der Schüssel und teilt sich mit 19.2°E den Platz im Fokus. Habe nur bei wirklich schlechtem Wetter Ausfälle, nicht von einem Wölkchen

    Was spricht der 10°E? Kannst du ANB TV auf 11144 H 2/3 SR:2442 empfangen? Hoffe doch, dass du nicht eine motorsierte Antenne nur zwecks der 3 Satpositionen hast ;)

    Wäre mir persönlich bei einer Drehanlage jetzt neu, dass man den LNB Tilt auf einen bestimmten Sat hin optimiert. Ausserdem hätte ich persönlich einfach keine Lust nach jedem mal Umschalten auf eine andere Position, raus aufs Dach und LNB neu einstellen :D
     
  8. hendrik1972

    hendrik1972 Guest

    AW: Empfangsprobleme 16° Ost

    wäre mir auch neu...zumal das durch den motor bereits geschieht...
    allerdings hab ich seit einiger zeit den verdacht,das die drei sat auf dieser position ganz schön "kreiseln"...ab und an muss ich immer mal wieder nachführen,um die besten werte zu treffen...
    wird zeit,das der W3B bald ankommt...
     
  9. Satfriend

    Satfriend Junior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Empfangsprobleme 16° Ost

    Danke für die Hilfe
    kann ich nicht sagen, den Satelliten habe ich nicht versucht einzustellen. Es gibt dort keine Sender die mich interessieren und außerdem ist bei 10° schon sehr stark die Balkonwand im Wege. Ich bekomme zwar sogar auf 7° noch was rein aber sehr stark beeinträchtigt.
     
  10. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    1.524
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Empfangsprobleme 16° Ost

    Da die Drehanlage das Blech mit rollt, ist es normalerweise nicht notwendig, das LNB für jeden Satelliten einzeln zu drehen. Das gilt aber nur, wenn die Satelliten "ungedreht" senden. Astra1 sendet aber leicht gedreht, damit die LNBs in Westeuropa nahezu senkrecht montiert werden können. Optimiert man nun die Polarisationsentkopplung mittels Astra1 (ist die bekannteste Position, das ist dann verlockend), ist die Entkopplung bei den anderen Orbitpositionen nicht optimal. Deswegen mein Hinweis, den Skew eben gerade nicht bei Astra1 zu optimieren.

    Klaus
     

Diese Seite empfehlen