1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsproblem bei Astra 28.2 Ost

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von MikeHansen, 5. Dezember 2001.

  1. MikeHansen

    MikeHansen Junior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2001
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Hamburg
    Anzeige
    Also,
    ich habe mal versucht die Digitalprogramme von Astra 28.2 Ost zu empfangen, leider ohne Erfolg. Bei meinen Receivern (Skymaster 9100, Panasonic TU-DSF 30) sind sind diese Satelliten bereits voreingestellt. Stimmt etwas mit der Voreinstellung nicht oder sind meine Schüsseln mit 60 cm zu klein? Bei Astra 19.2 und Hotbird 13 gab es dagegen keine Probleme.

    Gruß Mike
     
  2. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Also die Schüsselgröße müßte bei Astra 2A und 2 B auf jedenfall reichen( der kommt mit 52 dbW in Deutschland an).Beim Astra 2 D wird es problematischer. Der Satellit ist leistungsschwächer hat zum Ausgleich aber eine optimierte Ausleuchtzone für U.K. und Ireland.
    In den neuen Bundesländern reicht teilweise 1,50 m nicht aus. An der Grenze zu Benelux hingegen genügen schon 75 cm.
    Der Eurobird auf 28,5°Ost kommt mit 54 dbW, da reichen sogar schon 45-50 cm. Bei den Einzelträgern auf Eurobird sind allerdings wieder 1,00 m angesagt.
    Aber wenn`s bei 19,2° und 13° klappt, dann liegts mit Sicherheit nicht an der Schüssel.

    Vielleicht stimmen deine Voreinstellung nicht.
    z.B. Transponderdaten, DISEqC(falls nötig).
    Hast du eine Schiellösung?
     
  3. MikeHansen

    MikeHansen Junior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2001
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank für deine Antwort, Roli!
    Ich habe eine Schüssel fest auf Astra 19.2° Ost gerichtet.
    Die andere Schüssel habe ich beweglich auf so einem "Balkonstandfuß".
    Wo bekomme ich denn die nötigen Transponderdaten her, so daß ich einfach einen automatischen Sendersuchlauf starten kann?

    Gruß Mike
     
  4. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West

Diese Seite empfehlen