1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangslöcher in Empfangsgebieten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von RedClown, 25. Mai 2004.

  1. RedClown

    RedClown Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Cuxhaven
    Anzeige
    Hallo,
    ich komme aus Cuxhaven und eigentlich sollte es hier möglich sein mit einem Decoder und ner Dachantenne digitales Fernsehen zu empfangen! Aber leider ist das bei mir nicht der Fall! Ich wohne ziemlich zentral von Cuxhaven, aber ich bekomme keine Sender rein!

    Kann ich irgendwie leicht testen, ob bei mir überhaupt digitale "Strahlung" ankommt?! Denn ich bezweifel sehr stark, dass ich beim Anschließen was falsch gemacht habe.

    Gibt es vielleicht sogenannte "Empfangslöcher" in Empfangsgebieten und vielleicht bin ich ja davon betroffen.

    Würd mich über einen Rat freuen!
     
  2. RedClown

    RedClown Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Cuxhaven
    hab gerade gesehen, dass ich auf Kanal 22 eine Signalstärke von 22 hab. (maximal wohl 100)
    habe übrigens den technisat digipal 2 decoder
     
  3. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Solange Du keinen Lock bekommst, d.h. der Tuner nicht "einrastet" heißt "Signalstärke 22" nicht viel.

    Hier die Karte:
    http://web11.p15112513.pureserver.info/uploads/media/dvbt-bremen_unterweser.pdf
    (cool: mit DX-Antenne müsste man sogar in Hannover noch die Bedeckung von Bremen reinbekommen, ausserdem sieht man, dass sich die Gebiete überschneiden - dazu muss man allerdings beide PDFs angucken, da die Abdeckung jeweils nur für eine Region einzeichnet ist)

    Eigentlich sollte es kein Problem geben bei Dir...

    Vielleicht hast Du auf den falschen Sender ausgerichtet, hier (auf Seite 4) stehen die Sender und Sendeleistungen für Deine Region:
    http://web11.p15112513.pureserver.info/fileadmin/content/downloads/standorte_leistungen/standorte_leistungen.pdf

    Sämtliche Sender sind - wie bisher beim analogen TV auch - (LEIDER!) noch horizontal polarisiert --- hast Du im Eifer des Gefechts Deine Antenne evtl. schon auf vertikal ummontiert?

    Ansonsten ist ein EXTREM beliebter Fehler, der mir bei ca. 50% der Leute mit Empfangsproblemen begegnet ist ein nicht richtig angeschraubtes Antennenkabel (lose), ein kurzgeschlossenes Antennenkabel (fein Ader vom Abschirmgeflecht berührt Innenleiter) und auch ein gebrochenes Kabel wird immer wieder gerne genommen... (letzteres war bei meiner Freundin letztens die Ursache für ein vom üblichen "schlecht" auf "hundmnieserabel" gesunkenem Kabelsignal: Wachelkontakt am Kabel in der Nähe des Steckers)

    <small>[ 26. Mai 2004, 03:17: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  4. RedClown

    RedClown Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Cuxhaven
    wenn man auf deiner karte genau hinsieht, gibt es aber auch ein paar weiße löcher zu sehen. ich glaub ich bin eher davon betroffen!

    was heißt denn:
    Schiffdorf 5 kW ND
     
  5. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Hmm, stimmt da sind 2 kleine weiße Löcher, hmm, wo mögen die wohl herkommen? Gibt's da Berge oder Hügel oder extrem fett Gebäude in der Gegend?

    Evtl. kannst Du ja mal versuchen Deine Yagi auf eine Gebäude welches im grünen Bereich in Richtung Nordsee liegt auszurichten und die Reflexionen von dort zu nutzen versuchen...

    "ND" könnte für "Abstrahlrichtung Nord" stehen. Allerdings ist "ND" eine äusserst ungewöhnliche Abkürzung für Nord, eigentlich wäre ja "N" da angebrachter.

    <small>[ 26. Mai 2004, 17:48: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  6. RedClown

    RedClown Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Cuxhaven
    also ich hab jetzt mit ner hotline telefoniert und die meinten dann schließlich auch, dass wohl irgendwelche gebäude die strahlung "abfangen". aber wie ist das möglich, dass häuser riesen empfangslöcher machen?? wieso ist das hinter einem empfangsloch trotzdem möglich zu empfangen?? kann man sich das nicht wie licht und schatten vorstellen??

    ich lass mir nun kabel legen entt&aum
     
  7. Werna

    Werna Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Hildesheim
    Ehe Du das machst, versuche mal den schon genannten Tipp: Richte Deine Antenne auf reflektierte Signale aus, die könnten theoretisch überall herkommen.
    Im Gegensatz zur analogen Abstrahlung kann man Reflektionen bei digitalem TV sehr gut zum Empfang nutzen.
    Also am besten einen Kanal anwählen, bei dem der für Dich zuständige Sender DVB-T sendet, auf die richtige Polarisation der Antenne achten (horiz./vertikal), und die Antenne langsam einmal um 360° in alle Himmelsrichtungen drehen, dabei den Signalpegel beobachten. Vielleicht klappt´s ja.

    Gruß
    Werna
     
  8. Asket

    Asket Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Berlin
    @redclown
    Stell Dir vor draussen ist Wind und Du sitzt hinter einer Mauer - dort ist es quasi windstill. Ein paar Meter weiter aber blästs schon wieder.
    Sehr grobe Abstraktion breites_
    Im physikalischen Sinne spricht man wohl von Beugung von Wellen.

    Cheers
     
  9. greg55

    greg55 Junior Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    @RedClown

    ND: not directed, also Rundstrahlung

    Gruß
    greg55
     

Diese Seite empfehlen