1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfangsempfindlichkeit Digireceiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von dr205, 16. Mai 2003.

  1. dr205

    dr205 Silber Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Münster
    Anzeige
    Hi Leute!

    Hab mal ne Frage. Gibt es große Unterschiede zwischen den Empfangsempfindlichkeiten der Digitalreceiver? Habe momentan ne Phillips d-Box2.
    Danke im voraus!
     
  2. volvo850

    volvo850 Senior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    Dream7000s,Relook300s,Elanvision8000s,D-Box1,D-Box2,Palcom2100CI,Globo,Wafe90T
    Hi,

    da gibts sicher Unterschiede.Da wo meine Digenius oder D-Box schlapp machen,hat mein Arnion(z.B. 7° Ost)noch ruckfreien Empfang.

    Gruß
     
  3. Satikus

    Satikus Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    4.612
    Ort:
    Recklinghausen (EX-Köpenicker)
    Technisches Equipment:
    Fritzbox 7430 OS 6.50
    MR 400
    MR 200
    Es gibt sogar Unterschiede beim gleichen
    Modell!!!!
    Jeder eingebaute Tuner reagiert anders.
    Toleranzen nennen die das.
    Es wäre warscheinlich zu teuer jeden Receiver
    genau wie den anderen zu bauen, dann würde
    die Hälfte B Ware werden oder auf dem Müll
    landen. Das machen nur ganz wenige Firmen
    wie z.b, T & A. breites_
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Die Empfindlichkeit eines Digireseivers spielt eigentlich nur eine untergeordnete Rolle denn emfangen tut man das Signal mit dem LNB dieser setzt es auf eine ca. 10GHz niedrigere Frequenz um und verstärkt es. Wenn bestimmte Sender nicht empfangen werden liegt das nicht am Receiver sondern eher am Empfang oder an zu langen schlechtem Kabeln. Dabei entsteht eine "Schräglage" des Pegels wenn das zu Extrem wird kann die Box das nicht mehr ausgleichen und empfängt nur noch bestimmte Sender. Meist gehen dann die Sender der hohen Frequenzen "flöten".
    Gruß Gorcon
     
  5. sebastianw

    sebastianw Gold Member

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    1.569
    Bei mir sind sogar die untersten Frequenzen mit einem Radix Receiver nicht empfangbar. Mit meinem Technisat gibt es keine Probleme. Irgentwie habe ich (sogar auf dem Dachboden direkt am Multischalter)eine ungewöhnliche "Schräglage".
     

Diese Seite empfehlen