1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Empfang mit extra schmalen LNB von 7° und 9° Ost mit 90er Torodial möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von aston, 15. November 2012.

  1. aston

    aston Senior Member

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Torodial 90
    1,60m, 1,2m
    DM8000 x2
    Anzeige
    Hallo, nachdem ich vor einigen Monaten gelesen habe, daß es eine neue Generation von extra schlanken LNBs gibt - hat vielleicht jemand schon probiert an einer 80er oder 90er Antenne damit einen Empfang von 7° und 9° Ost hinzubekommen?

    Ich bin umgezogen und auf 42° Ost ist momentan nicht mehr viel zu bekommen - erwäge deshalb von D-Smart auf Digitürk umzusteigen - möchte aber 9° Ost nicht opfern....

    Für Eure Tipps im Voraus vielen Dank!
     
  2. i.team

    i.team Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Empfang mit extra schmalen LNB von 7° und 9° Ost mit 90er Torodial möglich?

    Bin mir nicht ganz sicher, aber eventuell weiß das jemand genauer:

    Wenn Du am T90 Spiegel ein 3° Monoblock LNB (z.B. das GT-MO3) nimmst (eigentlich für 80cm Spiegel), könntest Du die 9° und 7° Position empfangen.
    Bei den LNBs ist Durchmesser vorn am Trichterfeed größer als bei den schmalen Rocketfeed-LNB.
    Da die 3° Monoblock-LNBs ja eigentlioch für 80cm Spiegel konstruiert sind, kann der Winkel vos 90cm Spiegels für 2° Abstand passen.
    Kann das jemand bestaetigen?
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Empfang mit extra schmalen LNB von 7° und 9° Ost mit 90er Torodial möglich?

    Bleibt die Frage wie man auf einfachem Weg dann den Monoblock (DiSEqC-Schalter integriert) dann in die Verteilung einarbeiten will !

    2x Raketenfeedhorn-LNB (Single/Twin/Quattro/Quad - z.B. Alps-LNBs) reichen da vollkommen aus, was für ein LNB kann man nicht sagen da dazu die Angaben fehlen.
     
  4. i2x

    i2x Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    75cm dish: 28,5/23,5/19,2/13° O
    DVB-S2 TV, TopField 5050
    AW: Empfang mit extra schmalen LNB von 7° und 9° Ost mit 90er Torodial möglich?

    +1 (Raketenfeedhorn-LNB)


    Bei der Konstellation 7°/9° lässt sich die Situation abstandstechnisch zusätzlich entspannen, indem man den zweiten LNB auf den Nachbarsatelliten tendenziell zu 10° Ost hin ausrichtet und damit den Eurobird 9 noch „mitnimmt“. Frequenztechnisch gibt es keinerlei Überlappungen der Bereiche beider Satelliten und somit auch keine zu erwartenden Störungen. Zudem ist die EIRP des 9° in Mitteleuropa auch stark genug für eine solche LNB-Fehlstellung.


    FlySat Eutelsat 10A @ 10° East
    FlySat Eutelsat 9A @ 9° East
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2012
  5. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Empfang mit extra schmalen LNB von 7° und 9° Ost mit 90er Torodial möglich?

    @direktor
    Und wie soll er diese MF-Schiene an die T90 ran bekommen ? Siehe Überschrift vom Thema !
     
  7. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    366
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
  8. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.858
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Empfang mit extra schmalen LNB von 7° und 9° Ost mit 90er Torodial möglich?

    Hoffentlich entspricht die Schiene wirklich der Abbildung: Ich habe bei einem örtlichen Satshop nach diesem Bild in deren Web-Shop eine ähnliche Schiene über die Ladentheke gereicht bekommen, bei der es nur noch eine Schraube gibt, die sowohl die Klemmung des LNB-Halters zum Befestigungsklotz, als auch die Klemmung des Klotzes zur bogenförmigen Schiene herstellt.
    Löst man diese Schraube, wackelt der LNB-Halter in alle Richtungen. Beim Einstellen bin ich fast zum HB-Männchen werden :mad:

    Sind inzwischen Pleite: Haben neben dem Sat-Zubehör u. A. auch "Tuning-Teile" für Nintendo-Spielkonsolen verkauft, wogegen Nintendo etwas hatte...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2012
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Empfang mit extra schmalen LNB von 7° und 9° Ost mit 90er Torodial möglich?

    "TipTop" war noch nach der Nintendo-Sache und der Firmierung zu dem Zeitpunkt, übrigens hatte auch EMP was gegen die als bei einem Testkauf festgestellt wurde das es nur Nachbauten waren die unter dem orig. Namen verkauft wurden...... Spanisch sag ich dazu nur...
     
  10. janogla

    janogla Senior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Empfang mit extra schmalen LNB von 7° und 9° Ost mit 90er Torodial möglich?

    Die T90 hat doch eine MF-Schiene, es geht doch nur um die Halter. Wie kriege ich also einen schmäleren als den originalen an die Schiene? Schwierig!

    Man könnte zwei originale Halter modifizieren indem man soviel Plastik an der Innenseite wo beide zusammenstoßen z.B. mit ner Flex wegnimmt. Okay da gehen die Schraubenlöcher verloren, aber es sollte reichen wenn die LNBs außen festgeschraubt sind. Zur Not in der Mitte mit Panzerband/Gaffaband festmachen. Ist halt Bastelei...;)
     

Diese Seite empfehlen